Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dr. Nathalie Picqué erhält den 2010 Beller Lectureship Award der American Physical Society

30.03.2010
Der "2010 Beller Lectureship Award" wurde Dr. Nathalie Picqué "für ihre grundlegenden Arbeiten bei der Anwendung der Frequenzkammtechnik für die molekulare Spektroskopie" zuerkannt.

Die American Physical Society (APS) verleiht diese Auszeichnung an herausragende Wissenschaftler, die nicht aus den USA kommen. Dr. Picqué, leitende Wissenschaftlerin am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) in Frankreich forscht derzeit im Rahmen eines mehrjährigen Gastaufenthalts in der Abteilung von Prof. Theodor W. Hänsch an der Ludwig-Maximilians-Universität München und am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München).

Dr. Nathalie Picqué wurde am 2. Dezember 1973 in Frankreich geboren. Sie promovierte auf dem Gebiet der Atom-, Molekül- und optischen Physik 1998 an der Université de Paris-Sud (Orsay, Frankreich). Im Jahr 2000 erhielt sie eine feste Anstellung als leitende Wissenschaftlerin am CNRS. 2005 wurde sie wissenschaftliche Direktorin am Laboratoire de Photophysique Moléculaire (Orsay, Frankreich).

Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Picqué liegen in der Molekül- und Laserphysik. Dazu zählen insbesondere die Themen Fourierspektroskopie, Frequenzkämme und Präzisionsmessungen molekularer Spektren. Besonders intensiv arbeitete sie an den Möglichkeiten, Frequenzkämme für die Fourierspektroskopie zu nutzen. Eines ihrer Projekte am MPQ betrifft die Kombination von Überhöhungsresonatoren mit Frequenzkämmen für die molekulare Spurengasanalyse.

Dr. Picqué erhielt 2007 die Bronze-Medaille vom CNRS (als beste(r) junge(r) Wissenschaftler(in) des Jahres in Frankreich auf dem Gebiet der "Optik und Laser, Atom- und Molekül-Physik, heiße Plasmen"), und 2008 den Jean-Jerphagnon-Preis.

Der Beller Lectureship Award wurde von Esther Hoffman Beller gestiftet, um herausragende Physiker aus dem Ausland als Sprecher zu den Versammlungen der American Physical Society einzuladen. Der Preis wurde Nathalie Picqué beim März-Treffen der APS in Portland (USA) überreicht. Nach Prof. Serge Haroche (1996), Prof. Pierre Gilles de Gennes (2006) und Prof. Michel Dyakonov im Jahr 2009 ist Dr. Picqué die vierte Preisträgerin französischer Nationalität, die diese Auszeichnung erhält. Olivia Meyer-Streng

Weitere Informationen:
Dr. Nathalie Picqué
Max-Planck-Institut für Quantenoptik
Hans-Kopfermann-Str. 1
D-5748 Garching
Tel.: +49(0) 89 32905-290
E-Mail: nathalie.picque@mpq.mpg.de
Dr. Olivia Meyer-Streng
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Quantenoptik,
Hans-Kopfermann-Str. 1
D-5748 Garching
Tel.: +49(0) 89 32905-213
E-Mail: olivia.meyer-streng@mpq.mpg.de

Dr. Olivia Meyer-Streng | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpq.mpg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie