Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diplomarbeit gibt Credit-Managern Orientierung bei der Softwareauswahl

15.01.2010
Transferpreis Wirtschaft 2010 der Hochschule Bochum und der HDI-Gerling Versicherung für herausragende Diplomarbeit

In den letzten Jahren ist es für Unternehmen immer wichtiger geworden, dafür zu sorgen, dass Kunden und Kooperationspartner rechtzeitig ihre Rechnungen bezahlen. Mehr und mehr Firmen setzen darum auf ein eigenes "Credit Management", das weit mehr tut als ausstehende Schulden zu verwalten.

Dabei setzen diese Unternehmen auch spezielle Software ein, die sie bei dieser Aufgabe unterstützen soll. Dennis Leick und Andreas Stach haben solche Programme in ihrer Diplomarbeit erstmals umfassend auf ihre Eignung geprüft. In der Analyse "DV-gestütztes Credit Management" haben sie untersucht, ob die DV-Programme den "Mindestanforderungen an das Credit Management" (MaCM) genügen.

Sie haben dabei sowohl die Hersteller wie auch die Nutzer unterschiedlicher Softwarelösungen befragt und so Stärken und Schwächen der Software abgeleitet und Ansätze zu deren Weiterentwicklung aufgezeigt.

Am 15. Januar erhielten sie für diese Leistung den mit einem Preisgeld von 1.500 Euro versehenen Transferpreis Wirtschaft 2010. Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Präsidiums der Hochschule Bochum überreichte Josef Clemens vom Preisstifter-Unternehmen HDI-Gerling Versicherung ihnen und ihrem Betreuer Prof. Dr. Bernd Weiß die Preisurkunden.

Ebenfalls darauf angelegt, ihren Lesern eine Orientierung in einem Wirtschftsthema zu bieten, ist die Bachelorarbeit "Strategische Handlungsoptionen für überregionale Tageszeitungen im Zuge des Medienstrukturwandel" von Jennifer Schmitz. Sie hat in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt Szenarien der zukünftigen Marktentwicklung für überregionale Tageszeitungen zu entwickelt, die die aktuellen Tendenzen der Veränderung in der Medienlandschaft (Abwandern von Inhalten, Lesern und Werbeerlösen in neue multimediale Kommunikationsmittel wie das Internet) aufgreifen und strategische Handlungsoptionen daraus abgeleitet. Anlässlich der Transferpreisverleihung wurde auch Jennifer Schmitz für ihre durch Prof. Dr. Jürgen Bockbetreute überdurchschnittlich gute Arbeit ausgezeichnet.

Gewürdigt wurde außerdem die Diplomarbeit "Grenzüberschreitende Verschmelzung in Europa, ausländische Betriebsstätte und arbeitsrechtlich Konsequenzen" von Christoph Günther. Der Wirtschaftsabsolvent hatte in der der von Prof. Dr. Margit Geiger betreuten Diplomarbeit die Konsequenzen untersucht, die sich aus der Verschmelzung zweier europäischer Unternehmen insbesondere aus der Sicht der Beschäftigten ergeben.

Als herausragende gewürdigt wurden außerdem die Arbeiten "Wettbewerbsbezogene Benchmarketinganalyse am Beispiel der Division Automatic des Unternehmens DORMA in der Region Zentraleuropa" von Lea Appelhaus (Betreuer: Prof. Bock) sowie "Die Konzeption einer prozessorientierten Kostenrechnung auf Basis der Ergebnisse einer Organisationsanalyse für den Dienstleistungsbereich der Zertifizierung" von Sascha Richter (Betreuer Prof. Weiß).

So manche Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit der Hochschule Bochum ist ein wichtiger Beitrag zur angewandten Forschung. Diesen Praxisbezug würdigt die Hochschule durch ihre Transferpreise, die sie seit 1992 vergibt und die viele Nachahmer gefunden haben.

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-bochum.de/studium/preise-auszeichnungen.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung