Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Preisträger 2014 des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus sind gekürt

15.10.2014

Der Vorsitzende der Jury, Dr. Stefan von Holtzbrinck, zeichnet die Preisträger des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2014 heute im Hotel de Rome in Berlin aus.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines festlichen Dinners mit rund 100 Gästen aus Wissenschaft und Forschung, Politik und Medien. Reto U. Schneider, stellvertretender Chefredakteur von NZZ Folio, ist Preisträger in der Kategorie Print, der freie Regisseur und TV-Autor Carsten Binsack Preisträger in der Kategorie elektronische Medien und die Zeit Online-Redakteurin Alina Schadwinkel ist Preisträgerin in der Kategorie Nachwuchs.

Der Preis wurde 1995 von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Zeitschrift "Scientific American", einer der ältesten Wissenschaftszeitschriften der Welt, ins Leben gerufen. Er wird jährlich vergeben und würdigt herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus. Es wird jeweils ein Preis in den Kategorien Print, elektronische Medien und Nachwuchs vergeben. Die Preise in den Kategorien Print und elektronische Medien sind mit jeweils 5.000 EUR, der Nachwuchspreis mit 2.500 EUR dotiert. 

Der Jury gehören, unter dem Vorsitz von Dr. Stefan von Holtzbrinck, renommierte Wissenschaftler und Journalisten an.

Reto U. Schneider wird von der Jury ausgezeichnet für seine Beiträge in NZZ Folio: „Mars macht immobil“ über die Auswirkungen von langanhaltender Schwerelosigkeit, „Die Rettung Angelinas“ zum Thema der genetischen Ursache für Brust- und Eierstockkrebs und „Nicht Kevin“, der sich mit der Frage nach den psychologischen Effekten eines Namens auf dessen Träger und die Umwelt beschäftigt. Es gelingt ihm, mit seinen Beiträgen überzeugend wissenschaftliche Themen für den Leser humorvoll und mit innovativen Formaten sprachstark aufzubereiten. Er trägt damit in vorbildlicher Weise zur Vermittlung von Wissenschaft und Forschung an eine breite Öffentlichkeit bei.

Carsten Binsack wird von der Jury ausgezeichnet für seine auf 3sat gesendeten Filmreportagen „Impfen – nein danke?“, in welcher er die unterschiedlichen Parteien zum Für und Wider des Impfens zu Wort kommen lässt und „Homöopathie - Heilung oder Humbug?“ über den Nutzen homöopathischer Behandlungen aus der Sicht der beteiligten Protagonisten. Durch die sachliche Gegenüberstellung von Konfliktlinien im medizinischen Bereich tragen seine Sendungen in vorbildlicher Weise dazu bei, die breite Öffentlichkeit über wissenschaftliche Grundlagen und Sachverhalte kompetent aufzuklären.

Alina Schadwinkel wird von der Jury gewürdigt für ihre in DIE ZEIT und The Scientist veröffentlichten Artikel „Im Schutz der Herde“ zum Thema Grippeimpfung von Kindern, „Jetzt gibt's Saures“ über die Untersuchungen der Meeresbiologen zur Versauerung der Meere und „Leben vor Gericht“ über gerichtliche Auseinandersetzungen beim Streit um die Patentierung von Genen. Mit ihren sehr faktenreichen und gut verständlich geschriebenen Beiträgen gelingt es Alina Schadwinkel in vorbildlicher Weise dem Leser eine Vielfalt wissenschaftlicher Thematiken nahezubringen. Sie trägt damit wesentlich zur Vermittlung von Wissenschaft an eine breite Öffentlichkeit bei.

Die aktuellen Jurymitglieder:

Dr. Stefan von Holtzbrinck (Vorsitz)
Vorsitzender der Geschäftsführung, Holtzbrinck Publishing Group
Prof. Dr. Dr. Andreas Barner
Sprecher der Unternehmensleitung, Boehringer Ingelheim GmbH
Ulrich Blumenthal
Redaktionsleiter, "Forschung aktuell", Deutschlandfunk
Prof. Dr. Angela Friederici
Direktorin, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften
Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner
Präsident, Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V.
Prof. Dr. Carsten Könneker
Chefredakteur, Spektrum der Wissenschaft
Joachim Müller-Jung
Leiter des Ressorts Natur und Wissenschaft, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Andreas Sentker
Ressortleiter Wissen, DIE ZEIT und Herausgeber ZEIT Wissen
Prof. Dr. Peter Strohschneider
Präsident, Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V.
Ranga Yogeshwar
Moderator der ARD-Sendungen "Quarks&Co", "Wissen vor 8" u.a.

Hinweis für die Medien:
Weitere Informationen und Fotos der Preisträger finden Sie auf unserer
Homepage: http://www.vf-holtzbrinck.de/de/presse/


Für alle Rückfragen:
Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group
Ursel Zetzsche | Telefon: 030 / 27 87 18–20 | E-Mail: gvhpreis@vf-holtzbrinck.de

Weitere Informationen:

http://www.vf-holtzbrinck.de/presse.html
http://www.vf-holtzbrinck.de/de/veranstaltungen/wissenschaft/georg-von-holtzbrin..

Ursel Zetzsche | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten