Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diabetes-Forschungspreis 2013 für Prof. Antje Körner

31.05.2013
In diesem Jahr ist eine Leipziger Wissenschaftlerin mit dem Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) für herausragende Forschungsleistungen geehrt worden. Die Universitätskinderärztin Prof. Antje Körner forscht auf dem Gebiet der Ursachen und Folgen der Adipositas bei Kindern.

Die 39-jährige Antje Körner leitet seit 2007 das Forschungslabor der Universitätskinderklinik Leipzig. 2010 erhielt sie eine Stiftungs-Professur für Allgemeine Pädiatrie/Pädiatrische Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Ihre Arbeitsgruppe untersucht in klinischen Studien die ersten Folgeerscheinungen von krankhaft übergewichtigen (adipösen) Kindern, insbesondere auf den Zuckerstoff- und Fettwechsel und Herz-Kreislauf-Funktionen. Im Fokus steht dabei vor allem die Rolle des Fettgewebes selbst und der Fettgewebshormone (Adipokine).

Sie sind zum Teil verantwortlich für die Entwicklung dieser frühen Schäden. In Laboruntersuchungen am Fettgewebe untersucht Körner, wie sich die Fettzellen entwickeln, wie sich ihre Funktion bei Übergewicht ändert und wie dies im Zusammenhang zu Störungen des Zuckerstoffwechsels steht. Diese Zellkulturmodelle wendet sie auch an, um mögliche Mechanismen aus den klinischen Beobachtungen bei Kindern, wie auch die funktionelle Relevanz von genetischen Faktoren auf zellulärer Ebene zu charakterisieren. "Wir freuen uns sehr, dass die wissenschaftliche Arbeit an der Kinderklinik von der Fachgesellschaft anerkannt und mit dem Preis ausgezeichnet wird. Frau Prof. Körner und ihre Arbeitsgruppe habe diese hohe Auszeichnung verdient", sagt Prof. Dr. Wieland Kiess, der Direktor der Universitätskinderklinik Leipzig.

Die Untersuchungen fließen ein in ein Forschungsprojekt IFB AdipositasErkrankungen sowie dem SFB Adipositasmechanismen und der Gesundheitsstudie LIFE Child. Zudem erhielt Frau Professor Körner persönliche Förderungen durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung und die Deutsche Diabetes Gesellschaft.

Ferdinand Bertram (1894-1960) war ein deutscher Arzt und Diabetologe. Die DDG zeichnet jedes Jahr deutschsprachige Nachwuchswissenschaftler mit dem nach ihm benannten Preis aus. Es handelt sich um den ältesten und renommiertesten Wissenschaftspreis der Fachgesellschaft, der mit 20.000 Euro dotiert ist. In diesem Jahr ging er an Wissenschaftler aus Leipzig und Düsseldorf.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Antje Körner
Telefon: +49 341 97-26500
E-Mail: antje.koerner@medizin.uni-leipzig.de

Katrin Henneberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie