Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Weiterbildungspreis unterstützt innovatives Engagement

19.08.2013
Betriebliche Bildung hilft Ungleichgewicht im Arbeitsmarkt auszugleichen

Investitionen in eigene Belegschaft zahlen sich gerade in Zeiten des Fachkräftemangels vielfach aus. Haus der Technik nimmt Bewerbungen für Deutschen Weiterbildungspreis bis zum 14.10.2013 entgegen

Der Fachkräftemangel in Deutschland ist in den Medien ein zentrales Thema. In den Berichten geht es um den großen Bedarf an Facharbeitern und Ingenieuren sowie darum, dass immer mehr Firmen neue Mitarbeiter in Südeuropa rekrutieren.

Nach der Studie „Bildung 2.0 - Wie die Weiterbildung zum Unternehmenserfolg beiträgt“ des Beratungshauses PricewaterhouseCoopers haben neun von zehn Unternehmen Probleme bei der Stellenbesetzung, weil sie für spitz zugeschnittene Jobs nicht die richtigen Leute finden. Ein Aspekt wird dabei häufig außer Acht gelassen: die gezielte Weiterbildung des eigenen Personals. Diese Situation will das Haus der Technik in Essen mit dem Deutschen Weiterbildungspreis ändern. Der Preis fördert innovative Konzepte in der betrieblichen Weiterbildung.

In sechs von zehn Unternehmen stehen Akademikern pro Jahr maximal vier Tage für Weiterbildung zu, wie die Studie zeigt. Bei jedem siebten Arbeitgeber sind es sogar nur ein oder zwei Tage. „Das ist viel zu wenig“, sagt Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Haus der Technik, einem der renommiertesten Weiterbildungsinstitute Deutschlands. „Wenn wir durch unsere Einblicke in das Wirtschaftsleben wissen, dass in unserem Land ein Potenzial von fast zwei Millionen Arbeitskräften nicht genutzt wird, trotzdem aber Vertreter aus allen Branchen einen Mangel an Fachkräften beklagen, muss man auch fragen, woran das liegt“, so Brill weiter.

Nach den Erfahrungen der Weiterbildungsexperten vom Haus der Technik sollten Arbeitgeber gerade in Zeiten, in denen Spezialisten fehlen, den konkreten Bedarf für Weiterqualifizierung feststellen: Wer gezielt das Budget für betriebliche Weiterbildung erhöht, kann Vakanzen schließen und Umsatzausfälle minimieren.

Aus diesem Grund fördert das Haus der Technik mit dem Deutschen Weiterbildungspreis seit 2009 Konzepte und Projekte, die bestehende Lücken in der Weiterbildungslandschaft schließen. Dazu ist in der Hauptkategorie, in der sich Einzelpersonen bewerben können, ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgeschrieben. Weitere 3.000 Euro sind für den Sonderpreis ausgelobt, der sich an kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Bewerbungen um den Deutschen Weiterbildungspreis nimmt das Haus der Technik noch bis zum 14. Oktober 2013 entgegen.

„Wir freuen uns sehr auf Beiträge und Vorschläge für unseren Deutschen Weiterbildungspreis 2013. In den vergangenen Jahren haben wir gesehen, wie viel Potenzial an Innovation und auch Begeisterung für dieses Thema vorhanden ist“, so Ulrich Brill, der der Initiator des Deutschen Weiterbildungspreises ist, „Wir sind sicher, dass das auch in diesem Jahr an den Einreichungen ablesbar sein wird.“

Den Deutschen Weiterbildungspreis 2012 gewann Angela Prattke aus Gütersloh mit ihrem „Konzept einer Weiterbildung zum Demenz-Coach“. Prattke arbeitet für die Zentrale Akademie für Berufe im Gesundheitswesen GmbH. Zweiter Sieger wurde Prof. Dr. Lothar Abicht mit seinem Beitrag „Female Smart House Professionals“.

Teilnahmeunterlagen sowie ausführliche Informationen zum Deutschen Weiterbildungspreis finden sich unter www.deutscher-weiterbildungspreis.de oder direkt bei:

Haus der Technik
Monika Venker
Hollestr. 1
45127 Essen
Tel: 0201/1803-326
m.venker@hdt-essen.de
Pressekontakt:
Grayling Deutschland GmbH
Jens Krees / Jan Leder
T. +49 (0)211 – 96 485 53, -41
F. +49 (0)211 – 96 485 45
E-Mail: Jens.Krees@grayling.com
E-Mail: Jan.Leder@grayling.com

Monika Venker | Haus der Technik
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie