Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Weiterbildungspreis 2010 ruft zur Teilnahme auf

17.06.2010
Haus der Technik startet erneut Ausschreibung für zukunftsweisende Projekte aus dem Bereich der Weiterbildung

Das renommierte Haus der Technik unterstützt mit dem Deutschen Weiterbildungspreis 2010 bereits zum zweiten Mal besonderes Engagement im Bereich der Weiterbildung. Auch in diesem Jahr sind daher natürliche Personen, die in der Weiterbildung aktiv sind und innovative Konzepte in dieser zunehmend wichtigen Disziplin aufweisen können, zur Teilnahme aufgerufen.


Das Preisgeld für den Gewinner beläuft sich auf 10.000 Euro und die ausgezeichnete Arbeit wird im Rahmen einer Dokumentation einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Teilnahmefrist endet am 20. Oktober 2010. Einreichungen werden ab sofort entgegen genommen.

Im Fokus des Deutschen Weiterbildungspreis stehen neuartige Konzepte und Projekte, aber auch Untersuchungen und Analysen mit wissenschaftlichem Anspruch rund um das Thema überbetriebliche Weiterbildung. Die eingereichten Projekte sollten nicht älter als zwei Jahre sein und entweder bereits umgesetzt worden oder in der Umsetzungsphase sein. Die Veröffentlichung eingereichter wissenschaftlicher Arbeiten darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

... mehr zu:
»Jury »Weiterbildungspreis

„Mit der Auslobung des Deutschen Weiterbildungspreises 2010 möchten wir an den großen Erfolg des letzten Jahres anknüpfen. Lebenslange Weiterbildung besitzt einen stetig steigenden Stellenwert für alle Berufs- und Wirtschafszweige – daher sind wir auf die Vielfalt der Bewerberprojekte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik gespannt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die zahlreichen Konzepte der Einreicher“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ulrich Brill, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Haus der Technik, das Initiator des Deutschen Weiterbildungspreis ist.

Als Sieger unter den fünf Finalisten der erstmaligen Ausschreibung im vergangenen Jahr ist Armin Hopp hervorgegangen, der für sein ortsunabhängiges und individuell gestaltbares Sprachlernprogramm „CLT Intensiv Plug&Learn“ durch den Jury-Vorsitzenden Alwin Fitting, Mitglied des Vorstandes der RWE AG, sowie den Schirmherrn Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe und stellvertretender Vorsitzender der Zukunftskommission der Landesregierung NRW, zum Preisträger gekürt worden ist.

Alle eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet. Die relevanten Bewertungskriterien sind dabei der Neuigkeitsgrad, die wirtschaftliche Relevanz, die Validität, das Wirkungspotenzial, die Praktikabilität sowie die branchenübergreifende Bedeutung. Der Sieger des Wettbewerbs erhält einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro. Seine Arbeit wird für alle Interessierten zugänglich gemacht. Zudem erhält der Gewinner eine Urkunde, die ihm in festlichem Rahmen überreicht wird.

Die Frist für Einreichungen zum Deutschen Weiterbildungspreis endet am 20. Oktober 2010. Der Deutsche Weiterbildungspreis wird jährlich vergeben. Die Jury, die sich aus unabhängigen Experten zusammensetzt, wird auf drei Jahre berufen. Ihr gehört der Preisstifter nicht an.

Ausführliche Informationen sowie Impressionen zur Preisvergabe des letzten Jahres, als auch Hinweise und Teilnahmeunterlagen zur aktuellen Ausschreibung finden sich unter: www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Weitere Informationen zum Weiterbildungsinstitut Haus der Technik finden sie unter: http://www.hdt-essen.de/

Pressekontakt:
Grayling Deutschland GmbH
Jan Leder, Thomas Hirtzel
T. +49 (0)211 – 96 485 41
F. +49 (0)211 – 96 485 45
E-Mail: jan.leder@grayling.com

Katja Obenlog | Grayling Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Weitere Berichte zu: Jury Weiterbildungspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik