Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Weiterbildungspreis 2010: Fünf Finalisten dürfen auf Auszeichnung hoffen

27.01.2011
Nach eingehender Begutachtung der Einreichungen stehen fünf Finalisten fest.

Bekanntgabe des Gewinners bei offizieller Preisverleihung am 10. Februar 2011

Das Haus der Technik hat es sich mit dem Deutschen Weiterbildungspreis zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung von Weiterbildungskonzepten zu unterstützen und zu fördern. Innovative Konzepte im Bereich der Bildung und deren Umsetzung bieten den Nährboden für gesellschaftlichen Fortschritt.

Aus diesem Grund zeichnet der Deutsche Weiterbildungspreis richtungweisendes Engagement aus. Nach Ende der Einreichungsfrist und umfassender Prüfung hat die Jury fünf Finalisten ausgewählt. Der Gewinner des Preises wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am Abend des 10. Februar 2011 offiziell bekannt gegeben.

Folgende Konzepte sind für die Preisvergabe nominiert:
· Dr. med. Manuela Bergmann:
„Online Weiterbildungsstudiengang Advanced Oncology“.
· Alexandra Jürgens:
„Berufsbegleitend Studieren vor Ort: Ein maßgeschneidertes Studienmodell für
beruflich Qualifizierte“.
· Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan:
„Ingenieurwissenschaftliche Weiterbildung als dreistufiges Konzept“.

· Prof. Dr. Jürg Kramer:
„Mathematik Anders Machen – eine bundesweite Mathematiklehrer Fort- und Weiterbildung“.
· Gerhard Seiler:
„Biber – Netzwerk für frühkindliche Bildung“.

Für einen ersten Einblick in die Arbeit der Finalisten und zur Einstimmung auf die Preisverleihung können die einzelnen Filmpräsentationen bereits jetzt unter den hinterlegten Links angesehen werden.
Die Vielzahl der unterschiedlichen Ansätze bei den eingereichten Konzepten hat die Auswahl der Finalisten zwar interessant, aber sicherlich nicht einfach gemacht: Insgesamt sind in diesem Jahr 34 Einreicher der Ausschreibung des Deutschen Weitebildungspreises gefolgt. Davon stammt knapp die Hälfte der Wettbewerbsbeiträge aus Nordrhein-Westfalen, die andere Hälfte kommt aus dem gesamten Bundesgebiet. Thematisch reicht die Spannweite der Konzepte von Beiträgen aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung und der schulischen Weiterbildung über die Krebsforschung bis hin zu universitären Weiterbildungsmaßnahmen aus dem Ingenieurwesen.

Verantwortlich für die anspruchsvolle Aufgabe der Auswertung ist die hochrangig besetzte Jury, bestehend aus Prof. Dr. Ing. Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig, Prof. Dr. Nelles, Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Prof. Dr. Radtke, Rektor der Universität Duisburg-Essen, Alwin Fitting, Vorstandsmitglied der RWE AG, Prof. Dr. rer. nat. Hennecke, Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung sowie Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl.

„Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Anzahl der Beiträge noch weiter gestiegen. Zudem sind auch mehr themenübergreifende Projekte eingereicht worden, die sich nicht nur auf einen Bereich, zum Beispiel Technik, beziehen. Darüber hinaus ist bei den Konzepten aber auch der durchgängige Einsatz moderner Methoden und Techniken wie etwa onlinegestützter Fernunterricht bemerkenswert. Dies alles zeigt uns, dass wir mit der Ausschreibung des Deutschen Weiterbildungspreises doch einen Nerv getroffen haben“, so Jurymitglied Alwin Fitting.

Weitere Informationen zum Deutschen Weiterbildungspreis finden Sie bei Facebook oder unter: http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Pressekontakt:
Grayling Deutschland GmbH
Jan Leder, Thomas Hirtzel
T. +49 (0)211 – 96 485 41
F. +49 (0)211 – 96 485 45
E-Mail: jan.leder@grayling.com

Jan Leder | Grayling Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.hdt-essen.de
http://www.deutscher-weiterbildungspreis.de

Weitere Berichte zu: Fitting pieces Preisverleihung Weiterbildungspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik