Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Unternehmer Preis 2008

18.11.2008
Finale am 21. November 08 in Frankfurt/Main

Deutschland braucht Mut zum Unternehmertum: Harvard Business School As-sociation of Germany e.V., Harvard Club Rhein-Main e.V. und die ESB Business School an der Hochschule Reutlingen prämieren innovative Geschäftsideen

Wer hat erfolgsversprechende Geschäftsideen zur Lösung von sozialen oder ökologischen Problemen? Woher kommen überzeugende Ideen für Herausforderungen von Unternehmen?

Der bundesweite Wettbewerb "Deutscher Unternehmer-Preis 2008" bietet visionären Unternehmensgründern, innovativen Mittelständler oder Unternehmen mit nachhaltigen Konzepten ein Forum, um ihre Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Harvard Business School Association of Germany e.V., dem Harvard Club Rhein-Main e.V. und der ESB Business School an der Hochschule Reutlingen. Die Rabobank und die Bank Sarasin unterstützen den Wettbewerb.

Zum Finale und der Preisverleihung des Deutschen Unternehmer-Preises am 21. November 2008 von 16 bis ca. 19 Uhr im Japan Center, Taunustor 2, in Frankfurt am Main laden wir Sie herzlich ein! Als Interviewpartner stehen Ihnen Mitglieder der renommierten Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft (siehe unten) sowie die Finalteilnehmer zur Verfügung. Über eine Teilnahmebestätigung per E-Mail an j.loeschner@dup-2008.de würden wir uns sehr freuen.

Nach einer Vorauswahl der Bewerber, unterstützt durch die renommierte Venture Capital Gesellschaft Mountain Partners, wurden die fünf vielversprechendsten Unternehmer zur Finalrunde nach Frankfurt eingeladen, um ihre Geschäftsmodelle und Wachstumsstrategien vorzustellen. Anschließend werden die Gewinner von einer namhaften Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft bestimmt und ausgezeichnet.

Die Sieger in den einzelnen Kategorien erhalten Zugang zum globalen Alumni-Netzwerk der Harvard Business School. Die Veranstalter haben bewusst keine Geldpreise ausgeschrieben, um keine falschen Anreize und Signale auszusenden. Die Motivation für die Teilnehmer soll sich aus dem Zugang zu Kontakten und Ressourcen aus dem weltweiten Harvard-Netzwerk und die damit verbundene Öffentlichkeitswirkung und Imagegewinn speisen. Für die Sieger in der Kategorie "Gründer" bietet die weltweit führende Strategieberatung "The Boston Consulting Group" ein persönliches und kostenloses Coaching für die Weiterentwicklung ihres Geschäftsplanes an.

"Der Wettbewerb soll vor allem junge Leute zu neuen innovativen Geschäftsideen und Unternehmensgründungen inspirieren, die einen Beitrag zur Lösung aktueller Probleme in Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft leisten. Zudem wird die Wahrnehmung des Unternehmertums in der Öffentlichkeit verbessert", betont Prof. Dr. Ottmar Schneck, Dekan der ESB Reutlingen. Angeregt wurden die Veranstalter durch den seit 12 Jahren in den USA stattfindenden Business-Plan-Contest.

Jury:

Ralf Däinghaus - Doc Morris N.V.
Stefan Eishold - HBS Association of Germany
Anton W. Graf von Faber-Castell - Faber-Castell AG
Wolfgang Grupp - Trigema GmbH
Stefan Heidbreder - Stiftung Familienunternehmen
Lars Hinrichs - XING AG
Joachim Hunold - Air Berlin AG
Christoph Jacob - Harvard Club Rhein-Main
Holger Jung - Jung von Matt AG
Toni Meggle - Meggle AG
Jörg Mittelsten Scheid - Vorwerk & Co. KG
Prof. Dr. Ottmar Schneck - ESB Business School Reutlingen University
Marc Thiery - DPE Deutsche Private Equity GmbH
Fritz Vahrenholt - RWE AG
Manfred Wittenstein - VDMA
Friedrich von Metzler - Privatbank B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA
Dieter Leipold - BIONADE GmbH
Im Jahr 2006 wurden die Unternehmens-Preise in der Kategorie "Gründer" an die SpheroTex GmbH München (Test von neuen Krebsmedikamenten in der frühen präklinischen Phase durch ein neuartiges 3D-Mirkotumor-Modell), in der Kategorie "Erfolgreicher Mittelstand" an die Dronco AG aus Wunsiedel (Produktion von industrieller Massenproduktion am Standort Deutschland) und in der Kategorie "Nachhaltiges Unternehmertum" an die Firma Dialog im Dunkeln aus Hamburg (Ausstellungskonzept zur Verbesserung der Wahrnehmung von blinden und behinderten Menschen in der Öffentlichkeit sowie Schaffung von Arbeitsplätzen für benachteiligte Arbeitnehmer).

Weitere Informationen finden Sie unter www.deutscher-unternehmer-preis.net

Fragen zum Wettbewerb beantwortet Ihnen gerne Frau Joana Löschner.

Kontaktdaten:
Joana Löschner
0176/64177119
j.loeschner@dup-2008.de

Rita Maier | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-reutlingen.de
http://www.dup-2008.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg
29.05.2017 | Universität Hamburg

nachricht Auszeichnung der ESA BIC Startup-Challenge während der INNOspace Masters Konferenz in Berlin
24.05.2017 | Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise