Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Normungsexperten mit IEC-Award ausgezeichnet

29.11.2010
Deutschland behält Spitzenstellung in der internationalen elektrotechnischen Normung

Jedes Jahr würdigt die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) Normungsexperten mit dem IEC 1906 Award, die sich mit besonderem Engagement um die internationale Normung in der Elektro- und Informationstechnik verdient gemacht haben.

"Wir sind sehr stolz, dass wir erneut einen führenden Platz einnehmen - 17 von 126 Preisträgern des IEC 1906 Award kommen aus Deutschland. Mit ihrer Tatkraft tragen die Herren sehr zum Ansehen der deutschen Normung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bei", so Dr. Bernhard Thies, Sprecher der Geschäftsführung der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE. Wie bereits im vergangenen Jahr steht Deutschland an der Spitze der internationalen elektrotechnischen Normung.

Die DKE nimmt derzeit in der IEC mit 33 Vorsitzenden (vor USA mit 29, Großbritannien mit 23 und Frankreich mit 19) und 36 Sekretären (vor USA und Frankreich mit 25 und Großbritannien mit 18) den ersten Platz ein.

Die ausgezeichneten Experten aus Deutschland

- Josef Erlach
Josef Erlach Consultant, Ravensburg
TC4 "Hydraulic turbines“
- Dieter Feulner
GMC-I Messtechnik GmbH, Nürnberg
TC 85 "Measuring equipment for electrical and electromagnetic quantities”
- Thomas Hähner
Nexans, Fumay
TC 46 "Cables, wires, waveguides, R.F. connectors, R.F. and microwave passive components and accessories"
- Dr. Werner Herrmann
TÜV Rheinland GmbH, Köln
TC 82 "Solar photovoltaic energy systems"
- Dr. Frank Klotz
Infineon Technologies AG, Neubiberg
TC 47 "Semiconductor devices"
- Friedrich Koch
Siemens AG, München
TC 111 "Environmental standardization for electrical and electronic products and systems"
- Christof Körner
Siemens AG, Nürnberg
TC 82 "Solar photovoltaic energy systems"
- Richard Kotschenreuther
Osram GmbH, München
TC 34 "Lamps and related equipment"
- Christoph Oehler
Panasonic Electric Works Europe AG, Holzkirchen
TC 94 "All-or-nothing electrical relays"
- Dr. Christian Pfeiler
Draka Communications, Nürnberg
TC 46 "Cables, wires, waveguides, R.F. connectors, R.F. and microwave passive components and accessories"
- Steffen Reiser
Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
TC 61 "Safety of household and similar electrical appliances"
- Dr. Anton Schimmele
R. Stahl Schaltgeräte GmbH, Waldenburg
TC 31 "Equipment for explosive atmospheres"
- Hans-Dieter Schüssele
BEHA-AMPROBE GmbH, Glottertal
TC 85 "Measuring equipment for electrical and electromagnetic quantities"
- Dr. Wolfgang Stripf
Karlsruhe
TC 65 "Industrial-process measurement, control and automation"
- Joachim Wosgien
PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
TC 37 "Surge arresters"
- Dr. Peter Zgorzelski
Bayer Technology Services GmbH, Leverkusen
TC 65 "Industrial-process measurement, control and automation"
- Dr. Joachim Zietlow
Sony Deutschland GmbH, Stuttgart
TC 111 "Environmental standardization for electrical and electronic products and systems"

Pressekontakt: Melanie Mora, Tel. 069 6308461, melanie.mora@vde.com

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com
http://www.dke.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee

24.02.2017 | Maschinenbau