Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse erhält vier Global ETF Awards

07.05.2009
Auszeichnung der Deutschen Börse für die größte Anzahl an ETF-Listings, als proaktivste und umsatzstärkste ETF-Börse sowie als innovativster ETF-Indexanbieter

Bei der Vergabe der diesjährigen Global ETF Awards in New York wurde die Deutsche Börse zum fünften Mal in Folge in diesen Kategorien ausgezeichnet: „Exchange with the largest number of ETF listed products Europe“, „Most proactive Exchange for ETFs Europe” und „Largest Exchange for ETFs Europe (by turnover)“. Zum zweiten Mal in Folge erhielt die Deutsche Börse außerdem die Auszeichnung als „Most innovative ETF index provider Europe“.

Organisator der „5th Global ETF Awards“ ist exchangetradedfunds.com, ein New Yorker Informationsdienstleister, der sich auf börsengehandelte Indexfonds spezialisiert hat. Die Global ETF Awards werden an innovative Unternehmen vergeben, die in besonderer Weise zur Entwicklung des ETF-Marktes beitragen. Über die Preisvergabe entscheiden internationale Gesellschaften aus der ETF-Industrie und Statistiken.

Xetra, die vollelektronische pan-europäische Handelsplattform der Deutschen Börse, ist mit einem Marktanteil von 39 Prozent Europas umsatzstärkster Handelsplatz für Exchange Traded Funds. Das Produktangebot ist mit aktuell 445 ETF- und 136 ETC-Listings von insgesamt 14 Emittenten das größte in Europa. Es ermöglicht Anlegern die Zusammenstellung eines breit diversifizierten Portfolios aus Aktien, Renten und Rohstoffen zu geringen Transaktionskosten. Über 250 Handelsteilnehmer aus 18 Ländern haben Zugriff auf den Handel in Indexprodukten bei der Deutschen Börse.

Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Market Data & Analytics konzipiert, berechnet und verteilt ca. 3000 Indizes und ist damit einer der renommiertesten Indexanbieter weltweit. Die Indizes der Deutschen Börse haben eindeutige, transparente Indexregeln und sind auf handelbare und liquide Werte ausgerichtet. Das macht sie für Investoren, Produktentwickler und Emittenten auf der ganzen Welt attraktiv. Über 11 Mrd. Euro sind in ETFs investiert, die auf Indizes der Deutschen Börse basieren. Der DAXglobal® Russia Index gehört zu den erfolgreichsten Underlyings für ETFs weltweit. Die weltweit ersten ETFs, die auf Derivate-Strategie-Indizes begeben wurden, basieren auf den Deutsche Börse-Indizes DAXplus® Covered Call und Daxplus® Protective Put.

Innerhalb von neun Jahren haben sich ETFs zu einem der erfolgreichsten Finanzprodukte Europas entwickelt. Dank kontinuierlicher Mittelzuflüsse verzeichnet das XTF-Segment der Deutschen Börse seit dem Start im April 2000 herausragende Wachstumsraten. Das Fondsvermögen erreichte per Ende Dezember 2008 – trotz Finanzkrise – das Rekordniveau von 81,3 Mrd. Euro und lag damit um 26 Prozent über dem Niveau des Vorjahres (Dez. 2007: 64,3 Mrd. Euro). Der MSCI World Index hat dagegen im gleichen Zeitraum 39 Prozent verloren. Wachstumstreiber sind der zunehmende Bekanntheitsgrad und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von ETFs und ETCs, die dank zahlreicher neuer Produkteinführungen auf immer mehr Märkte und Regionen angewendet werden können.

Der Gesamtjahresumsatz erreichte im Jahr 2008 die neue Rekordmarke von 123,5 Mrd. Euro – ein Anstieg um 13 Prozent gegenüber 2007. Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen lag in 2008 erstmals über der Marke von 10 Mrd. Euro, wobei der Oktober mit mehr als 16 Mrd. Euro der umsatzstärkste Monat des Jahres war.

Umsatz und verwaltetes Vermögen sind im ersten Quartal 2009 leicht zurückgegangen. Das verwaltete Vermögen fiel bis Ende März 2009 um 7 Prozent auf 75,4 Mrd. Euro. Das durchschnittliche Handelsvolumen betrug in den ersten drei Monaten dieses Jahres 9,0 Mrd. Euro.

Über Exchange Traded Funds:

ETFs verfolgen eine passive Investmentstrategie und bilden die Wertentwicklung von Indizes und Märkten ab. Sie stehen für Transparenz, Flexibilität, und Liquidität und bieten Anlegern die Möglichkeit auch in Anlageklassen zu investieren, die nicht für jeden Investor leicht zugänglich sind. Anleger profitieren heute von zahlreichen innovativen und kostengünstigen Investmentmöglichkeiten: von Rohstoffmärkten über Kreditderivate- und Geldmarkt-ETFs bis hin zu Short- und Hebelstrategien.

DAXglobal® Russia, DAXplus® Covered Call, DAXplus® Protective Put und Xetra® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bestrahlung bei Hirntumoren? Eine neue, verlässlichere Einteilung erleichtert die Entscheidung

26.04.2017 | Medizin Gesundheit

Nose2Brain – Effizientere Therapie von Multipler Sklerose

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Bauübergabe der ALMA-Residencia

26.04.2017 | Architektur Bauwesen