Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Design-Studenten gewinnen Kreativ-Preis mit virtuell-realem Farmer-Spiel

09.11.2011
Design-Studenten der Hochschule Niederrhein haben ein virtuelles Spiel mit realen Konsequenzen entwickelt und damit die Runde der letzten 30 Arbeiten des bundesweiten ADCFieldworks Forschungsprojekts gewonnen.

Kreativwirtschaft Clustermanagement „Creative NRW“ und Art Directors Club für Deutschland hatten angehende Designer an deutschen Hochschulen gefragt, in welcher Welt sie leben wollen. Ziel war es, das enorme soziale und wirtschaftliche Potenzial der kreativen Branche zu entdecken.

Bundesweit beteiligten sich an dem ADCFieldworks Forschungsprojekt 25 Hochschulen, 50 Professoren und 430 Studenten mit 247 Arbeiten. Die siegreichen Designstudenten Martin Stappen, Alexander Kryska und Diana Schmitz unter der Leitung von Prof. Richard Jung erhielten 1500 Euro.

Das virtuelle Spiel, das die Studierenden des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein entwickelt haben, heißt „Seeders – Mach` Dich auf den Acker“. Es erinnert zunächst an Farmville, eines der erfolgreichsten Social-Media-Spiele, bei dem im vergangenen Jahr weltweit rund 100 Millionen Spieler 140 Millionen echte Euro investierten, um virtuelle Felder bewirtschaften und Pixel ernten zu können.

Die Idee der Krefelder Jung-Designer geht einen Schritt weiter – sie verbinden das virtuelle Spiel mit der Wirklichkeit: „Seeders säen virtuell und ernten real“, sagt Martin Stappen. Und Design-Professor Richard Jung, der die Studierenden im Rahmen einer Lehrveranstaltung fünf Monate lang betreute, fügt hinzu: „Wir nutzen die starke Motivation hinter dem wachsenden virtuellen Spieltrieb der Onlinecommunity, um eine ganze Reihe von echten Problemen im Bereich Ernährung und Landwirtschaft zu lösen.“

Ausgangspunkt der Überlegungen der Nachwuchsdesigner war die Beobachtung, dass sich Städter immer mehr von dem Ort entfernen, wo die Nahrung ihren Ursprung hat, dem Land. Vor allem das sei der Grund dafür, dass kaum jemand mehr weiß woher die Lebensmittel kommen, was drin steckt und wie gesund sie wirklich sind. Diese Unwissenheit führe zu ungesunder Ernährung und dem Kauf von Lebensmitteln, die von weit her in die heimischen Supermärkte transportiert werden müssen.

Im Gegensatz dazu steht der Erfolg des Internetspiels „Farmville“. Was jedoch passiert, wenn die virtuelle Saat echte Ernte hervorbringt, fragten sich die Design-Studenten und kreierten eine virtuelle Plattform, auf der man spielerisch eigenen Acker bewirtschaften kann. Das virtuell Angebaute wird analog zur digitalen Welt von regionalen Bauern im wirklichen Leben gesät, gehegt, schließlich geerntet und dem Spieler anteilsmäßig via Lieferservice, im ortsansässigen SEEDERS-Laden oder am SEEDERS-Marktwagen, ausgehändigt.

„Diese Idee, auf der Basis intensiver Recherche, gründlicher Analyse, durchdachter Konzeption, innovativer Technik und professioneller Gestaltung zeigt eindrucksvoll, wozu Designer heute in der Lage sind, wenn man sie lässt“, begründete die Jury die Entscheidung.

„Leider wird das kreative Potential immer noch viel zu wenig genutzt. Noch existiert das längst überholte Klischee, Designer seien eine Art Künstler oder kreative Schöngeister, deren Aufgabe es sei, bestenfalls Medien oder andere Dinge hübsch zu gestalten. Dass schränkt den Gestaltungsspielraum und damit die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wertschöpfungsmöglichkeiten dieses kreativen Berufsstandes stark ein. Das Projekt ADCFieldworks ist ein erster, richtiger Schritt dieses Potential nutzbar zu machen“, sagt Prof. Richard Jung.

Die Gewinnerarbeit im Netz: http://weareseeders.de/

Dr. Christian Sonntag | idw
Weitere Informationen:
http://weareseeders.de/

Weitere Berichte zu: ADCFieldworks Applied Science Farmer-Spiel Kreativ-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten