Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deloitte-Stiftung veranstaltet erneut bundesweiten Bildungswettbewerb "Hidden Movers"

02.02.2011
Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr schreibt die Deloitte-Stiftung ihren bundesweiten Wettbewerb "Hidden Movers" zum 2. Februar 2011 erneut aus. Auch in diesem Jahr werden Bildungsinitiativen am Übergang von der Schule in den Beruf mit insgesamt 50.000 Euro ausgezeichnet. Neu hinzugekommen ist der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Sonderpreis "Sprachförderung" der Kutscheit Stiftung.

Bundesweit engagieren sich viele Initiativen jenseits der Bildungsdebatte im Verborgenen für mehr Bildungschancen und -möglichkeiten von Kindern und Jugendlichen.

"Die zahlreichen Bewerbungen 2010 haben gezeigt, mit wie viel Ideenreichtum und Kreativität heute schon jungen Menschen von der Schule in den Beruf geholfen wird. "Wir möchten mit unserem Wettbewerb 'Hidden Movers'

den zahlreichen vorbildhaften und unentdeckten Bildungsinitiativen Deutschlands eine Bühne geben und zeigen, dass sich Engagement lohnt.", sagt Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender der Deloitte-Stiftung.

Die ausgezeichneten Projekte sollen bekannt gemacht werden, damit auch andernorts junge Menschen davon profitieren können. Besonders wichtig für die Teilnahme sind der Modellcharakter und die Übertragbarkeit der Projekte auf andere Bereiche oder Regionen. Sie sollen nachhaltig wirken.

Nach der überwältigenden Resonanz im Vorjahr, in dem sich über 360 Organisationen für den Preis beworben haben, hat die Expertenkommission des Wettbewerbs beschlossen, den "Hidden Movers Award 2011" nochmals dem wichtigen Bildungsthema "Übergang von der Schule in den Beruf" zu widmen. Bewerben können sich Netzwerkprojekte, die junge Menschen in diesem entscheidenden Lebensabschnitt unterstützen. Der Wettbewerb spricht gemeinnützige Einrichtungen und Schulen an, die zusammen mit Anderen (beispielsweise Unternehmen, Verbänden oder Bürgern) Jugendliche auf dem Weg in das Berufsleben helfend begleiten.

Erstmalig beteiligt sich in diesem Jahr die Kutscheit Stiftung am Wettbewerb "Hidden Movers". Ihr Sonderpreis "Sprachförderung" ist ausgeschrieben für Netzwerkprojekte, die sich speziell mit

qualifikations- und berufsbezogenen Sprachförderprogrammen am Übergang von der Schule in den Beruf engagieren. "Das Konzept von 'Hidden Movers' hat uns überzeugt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Deloitte-Stiftung und sind gespannt auf die Projektbewerbungen." sagt Heiner Leberling, Vorstandsvorsitzender der Kutscheit Stiftung.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. April 2011. Die besten Projekte werden im November 2011 in einem Festakt mit insgesamt 50.000 Euro ausgezeichnet und können darüber hinaus in die Förderung der Deloitte-Stiftung aufgenommen werden. Der Sonderpreis "Sprachförderung" der Kutscheit Stiftung ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.

Schirmherrschaft und Jury

Für den Wettbewerb Hidden Movers hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Annette Schavan, die Schirmherrschaft übernommen. Auch in diesem Jahr wird eine hochrangige Expertenkommission alle eingehenden Bewerbungen prüfen und bewerten.

Die Expertenkommission:
- Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein, KATHREIN-Werke KG
- Dr. Christian Lüders, Deutsches Jugendinstitut
- Prof. Dr. Manfred Prenzel, Technische Universität München
- Dr. Christian Ramthun, WirtschaftsWoche
- Dr. Heinz-Rudi Spiegel, Stifterverband für die Deutsche
Wissenschaft
- Prof. Dr. Elmar Tenorth, Humboldt-Universität Berlin Für
die Kutscheit Stiftung:
- Dr. Heiner Leberling, Vorstandsvorsitzender Kutscheit
Stiftung Für die Deloitte-Stiftung:
- Prof. Dr. Wolfgang Grewe, Vorstandsvorsitzender
Deloitte-Stiftung
- Prof. Dr. Gerhard Emmerich, Stellv. Vorstandsvorsitzender
Deloitte-Stiftung
- Andrea Fischer, Vorstand Deloitte-Stiftung
Deloitte-Stiftung bietet Förderprogramm
Der Wettbewerb "Hidden Movers" ist Teil der Deloitte-Initiative "Perspektiven für Morgen" zur Förderung der Aus- und Weiterbildung junger Menschen. Der Schwerpunkt der Deloitte-Stiftung liegt auf der Identifizierung und Unterstützung von Aus- und Weiterbildungsprojekten über alle Ausbildungsstufen und Träger hinweg.

Das Online-Bewerbungsformular und weitere Informationen finden Sie unter www.hidden-movers.de .

Ende

Über die Deloitte-Stiftung

Die Deloitte-Stiftung wurde von den Gesellschaftern von Deloitte gegründet. Unter dem Leitmotiv "Perspektiven für Morgen" bündelt die Deloitte-Stiftung ihr Engagement für Bildung und Wissenschaft. Mit unseren Aktivitäten fördern wir die Aus- und Weiterbildung junger Menschen, unterstützen die Entwicklung neuer, zukunftstauglicher Bildungsmodelle und leisten einen Beitrag zur Verbesserung des Innovationstransfers von der Hochschule in die Wirtschaft. Dabei haben unsere Projekte sowohl eine strategische, gesellschaftliche als auch eine persönliche, individuelle Dimension. Wir engagieren uns auf der einen Seite für die Schaffung der optimalen Voraussetzungen für Bildung und Wissenstransfer, indem wir kreativen neuen Bildungsansätzen eine Kommunikationsplattform geben und uns als Stiftung dafür einsetzen, dass an den Universitäten die Bedürfnisse der Wirtschaft verstanden und in der Wissensvermittlung adressiert werden. Auf der anderen Seite bieten wir jungen Menschen unmittelbaren Wissenszugang und die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten Projekten Erfahrungen in der Welt der Wirtschaft zu sammeln.

© 2011 Deloitte-Stiftung

Deloitte-Stiftung
im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Barkhovenallee 1
45239 Essen

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.hidden-movers.de
http://www.deloitte-stiftung.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics