Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Customer Excellence Award geht an MFG Baden-Württemberg

23.06.2009
Preisträger auf dem CRM Kompetenztag der CAS Software AG gekürt

Die MFG Baden-Württemberg, die Innovationsagentur des Landes für IT und Medien, ist Gewinner des diesjährigen Customer Excellence Awards der CAS Software AG. Im Rahmen des CRM Kompetenztages erhielt die Agentur die Auszeichnung für ihr vorbildlich umgesetztes Kundenbeziehungsmanagement.

Vor der Preisverleihung referierten renommierte CRM-Experten wie Prof. Dr. Peter Winkelmann, Prof. Christoph Ewert, Georg Blum, Roland Meyer und Waldemar Epple über CRM-Erfolgsrezepte im Mittelstand. Die erstmalige Live-Premiere der gerade erschienenen Version 11 von CAS genesisWorld sorgte für einen weiteren Höhepunkt des hochkarätigen CRM Kongresses, der für die rund 130 Teilnehmer jede Menge Wissenswertes bereit hielt.

"Für mich war es die beste Veranstaltung, die ich bisher in diesem Jahr erlebt habe", zeigte sich Prof. Dr. Peter Winkelmann, Mitglied des CRM-Expertenrates, beeindruckt.

Ausgezeichnet für konstant hohe Dienstleistungsqualität
Mit dem Customer Excellence Award zeichnet der deutsche Marktführer für Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand, CAS Software AG, besonders kundenorientierte Unternehmen aus, die nicht nur die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen, sondern ihre Wünsche übertreffen. Unter den eingegangenen Bewerbungen schaffte es MFG auf das Siegertreppchen. Die Medienagentur begeistert in besonderem Maße ihre Kunden mit einer konstant hohen Dienstleistungsqualität, Flexibilität und Kompetenz.

Hochkarätige Referenten verrieten Rezepte für erfolgreiches CRM
CRM-Profis und Mittelstands-Experten verrieten den Teilnehmern kurzweilig die Zutaten für gelungene Kundenbeziehungen. Prof. Dr. Peter Winkelmann zeigte den Zuhörern zahlreiche und wirkungsvolle Perspektiven für die CRM-Weiterentwicklung in Unternehmen auf. Georg Blum, Vorsitzender des CRM-Councils im Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV), berichtete über praxiserprobte Möglichkeiten für Wachstum. Roland Meyer, Geschäftsführer bedirect GmbH & Co. KG skizzierte den künftigen Kundendialog im Zeichen des neuen Datenschutzes. Prof. Christoph Ewert, Hochschule Karlsruhe, stellte sich der Frage, wie man aus Kunden Fans machen kann. Und Waldemar Epple, Leiter des Mercedes-Benz Kundencenters Rastatt, enthüllte, wie Firmen sich erfolgreich zu kundenorientierten Unternehmen entwickeln können.

Premiere für CAS genesisWorld in neuer Version 11
Neben den Vorträgen machten sich die zahlreichen Besucher ein Bild von der neuen Version 11 der CRM-Komplettlösung CAS genesisWorld. In der Live-Premiere erfuhren sie alles über die neuen, hilfreichen CRM-Funktionen, die profitable Kundenbeziehungen durch den Einsatz von CAS genesisWorld möglich machen. Als smarte Komplettlösung für den Mittelstand nimmt CAS genesisWorld in der neuen Version noch mehr lästige Kleinarbeiten im Büroalltag ab und unterstützt Teams, zeitsparend zu arbeiten auch über Länder- und Sprachgrenzen hinweg. Derzeit ist CAS genesisWorld in 12 Sprachen und 21 Ländern international vertreten. Die Teilnehmer erfuhren, dass von der Akquise über den Verkauf bis hin zur laufenden Kundenbetreuung CAS genesisWorld den gesamten Vertriebsprozess unterstützt. Optional einsetzbare Module erweitern das Funktionsspektrum, deren individueller Einsatz macht CAS genesisWorld zur modularen CRM-Komplettlösung im Mittelstand.
Über den Customer-Excellence-Award-Preisträger: MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit auch über Wertschöpfungsketten hinaus. Dabei stehen für die MFG als Experte für wissensbasierte Wirtschaft besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mehr als 50 hoch qualifizierte Mitarbeiter steuern im Stuttgarter Bosch-Areal pro Jahr über 30 Projekte für Innovationsförderung und Technologietransfer, Cluster- und Netzwerkmanagement sowie Standortentwicklung und -marketing mit einem Projektvolumen von fast 10 Mio. Euro. Auftraggeber sind das Land Baden-Württemberg, Ministerien, die EU, Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört die MFG international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Über die CAS Software AG
Die CAS Software AG wurde 1986 von Martin Hubschneider und Ludwig Neer gegründet. Heute ist das Unternehmen deutscher CRM-Marktführer für den Mittelstand. Das Produktportfolio umfasst CRM-Systeme und Branchenlösungen, mit denen Unternehmen erfolgreiche und nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen, das Unternehmenswissen besser nutzen und die Effizienz ihrer Mitarbeiter steigern. Über 150.000 Menschen arbeiten tagtäglich mit Produkten der CAS Software.

Die Karlsruher CRM-Spezialisten engagieren sich in zahlreichen Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene. Für seine innovative Produktpalette und sein Engagement im Mittelstand hat das Unternehmen mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten, u. a. den Titel "Arbeitgeber des Jahres 2009".

Ihr Pressekontakt
Martina Wöhr
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: 0721 / 9638-153
E-Mail: presse@cas.de
Alexander Dupps
Pressereferent
Tel.: 0721 / 9638-782
E-Mail: presse@cas.de

Martina Wöhr | CAS Software AG
Weitere Informationen:
http:// www.cas.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope
20.10.2017 | Freie Universität Berlin

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 65 neue genetische Risikomarker für Brustkrebs entdeckt

Manche Familien sind häufiger von Brustkrebs betroffen als andere. Dies kann bislang nur teilweise durch genetische Risikomarker erklärt werden. In einem weltweiten Verbund haben Forscher nun 65 weitere Erbgutvarianten identifiziert, die zum Brustkrebsrisiko beitragen. Die Studie, an der auch Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Universitätsklinikum Heidelberg beteiligt waren, wurde in der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht. Die Forscher erwarten, dass die Ergebnisse dazu beitragen, Screeningprogramme und die Früherkennung von Brustkrebs zu verbessern.

Seit Angelina Jolies medienwirksamer Entscheidung, sich vorbeugend die Brüste entfernen zu lassen, ist der genetische Hintergrund von Brustkrebs auch einer...

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fettstoffwechsel beeinflusst Genaktivität

24.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Forscher der Universität Hamburg entdecken Mechanismus zur Verdopplung von Pflanzengenomen

24.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Bakterielle Toxine im Darm

24.10.2017 | Biowissenschaften Chemie