Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CODE_n: Clevere Lösungen für die Energiewende gesucht

28.08.2012
Internationaler Innovationswettbewerb geht in die zweite Runde

Die CeBIT als weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Industrie unterstützt auch im kommenden Jahr die Initiative CODE_n und den dazugehörigen internationalen Wettbewerb für Start-ups und junge Unternehmen.

Unter dem Motto "Smart Solutions for Global Challenges" werden digitale Geschäftsmodelle für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung gesucht. Innovatoren auf der ganzen Welt sind aufgerufen, sich mit ihren Geschäftsmodellen online unter www.code-n.org zu bewerben.

Die 50 kreativsten Gründer können ihre Lösungen vom 5. bis 9. März auf der CeBIT 2013 der Weltöffentlichkeit vorstellen. Außerdem winkt ein Preisgeld von insgesamt 30 000 Euro. Sponsoren und strategische Partner des Wettbewerbs sind die GFT Technologies AG, die Ernst & Young GmbH und CeBIT-Veranstalter Deutsche Messe AG.

Teilnehmen können alle Unternehmen, die mindestens einen Geschäftsabschluss getätigt haben und frühestens 2006 gegründet wurden. Bewerbungsschluss ist der 18. November 2012.

Die für den Wettbewerb eingereichten Geschäftsmodelle können sich auf den sparsamen Umgang mit Energie dank Smart Grids beziehen, auf effizienzsteigernde CleanTech-Ansätze oder Elektromobilität als Beispiel für alternative Energiekonzepte, aber auch intelligente Steuerungskonzepte für die Stromversorgung in Städten und Gebäuden gehören in das Themenfeld. Ob Produkte, Services oder Methoden - es zählt, was einem besseren Umgang mit Energie dient.

"Die Energiewende ist ein Überlebensthema für uns alle. Doch die politische Debatte droht immer wieder in kleinkariertem Streit um Hürden, Regelungen und Kosten zu ersticken. Stattdessen müssen wir die junge Generation motivieren, Lösungen zu entwickeln und zu vermarkten", begründet Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender von GFT und Initiator von CODE_n, die Wahl des Themas. "Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Bewerber müssen die Jury lediglich überzeugen, dass sie mit ihrer Lösung einen wertvollen Beitrag zum Energiewandel leisten."

Frank Pörschmann, CeBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe AG, verspricht sich von CODE_n erneut eine inspirierende Atmosphäre: "Die CeBIT fördert kreative Start-ups und macht mit CODE_n Innovationen auf eine weltweit einmalige Art und Weise erlebbar. Junge Gründer, die für ihre Geschäftsideen brennen, treffen in Hannover auf etablierte Unternehmer und Investoren. Damit schafft die CeBIT den notwendigen Rahmen, die Innovationsfähigkeit der Branche schneller und zielgerichteter zu entfalten. Wir freuen uns auf zahlreiche außergewöhnliche Bewerbungen und spannende Präsentationen auf der CeBIT 2013."

Gerhard Müller, Partner bei Ernst & Young, sieht CODE_n auf dem richtigen Weg: "Start-ups und innovative Unternehmen benötigen Unterstützung, um sich erfolgreich am Markt zu etablieren. Wie dies aussehen kann, haben wir im ersten Jahr CODE_n eindrucksvoll gezeigt.

An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen. Mit dem Fokus auf das Thema 'IT und Energie' gehen wir dabei einen spannenden Weg und geben CODE_n ein Profil, mit dem wir national wie international noch mehr Aufmerksamkeit erzeugen."

Über CODE_n

CODE_n ist eine internationale Initiative für digitale Pioniere, Innovatoren und wegweisende Start-ups. 2011 von der GFT Technologies AG initiiert, ist es das Ziel des Netzwerks, herausragende Talente und ihre außergewöhnlichen Geschäftsideen zu fördern, miteinander in Dialog zu bringen und in diesem Kraftfeld Innovationen anzuregen und zu beschleunigen. CODE_n steht dabei für "Code of the New", die DNA der Innovation. CODE_n vergibt 2013 zum zweiten Mal Preise. Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 400 Teilnehmer aus 42 Ländern beworben. Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.code-n.org.

Ansprechpartnerin für die Redaktion bei GFT:
Andrea Wlcek
Tel.: +49 711 62042440
E-Mail: presse@gft.com
Ansprechpartnerin für die Redaktion bei der Deutschen Messe:
Anne-Kathrin Seibt
Tel.: +49 511 8931017
E-Mail: anne-kathrin.seibt@messe.de

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de/presseservice

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen

25.04.2017 | HANNOVER MESSE

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Pharmacoscopy: Mikroskopie der nächsten Generation

25.04.2017 | Medizintechnik