Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CESAR-Preis 2013 für translationale onkologische Forschung an Lukas Kenner und Helmut Salih

01.07.2013
Die CESAR hat am 28. Juni 2013 anlässlich ihrer Jahrestagung in Tübingen Prof. Dr. Lukas Kenner, Wien, und Prof. Dr. Helmut Salih, Tübingen, den CESAR-Preis 2013 für herausragende Arbeiten im Bereich der translationalen Forschung zur Entwicklung antitumoraler Wirkstoffe verliehen.

Forschungsschwerpunkt von Prof. Lukas Kenner, Wien, stellt die Analyse pathogenetischer Mechanismen hoch maligner T-Zell Lymphome dar. Die sogenannten Anaplastic Large Cell Lymphome (ALCL) werden häufig durch eine Translokation namens NPM-ALK verursacht.

Durch die Forschungsergebnisse mit transgenen Mäusen ist es beispielsweise gelungen, einen 27 jährigen, therapierefraktären ALK+ ALCL Patienten mit Imatinib zu behandeln. Unter der Imatinib Therapie war der Patient innerhalb von 10 Tagen tumorfrei und ist seit nunmehr 26 Monaten in klinischer Remission. Prof. Kenner analysiert Labortiermodelle vor allem unter dem Aspekt translationaler Ansätze in der Onkologie.

Ebenfalls an translationalen Therapieansätzen arbeitet Prof. Helmut Salih in Tübingen. Er widmet sich der Erforschung von Mechanismen und Molekülen, welche die Interaktion von Tumorzellen mit dem Immunsystem beeinflussen und Tumorzellen ermöglichen, sich der Immunkontrolle zu entziehen. Basierend auf diesen Arbeiten entwickelt er derzeitig immuntherapeutische Strategien zur Behandlung maligner Erkrankungen. Ein Schwerpunkt ist dabei die Entwicklung optimierter Antikörper und Fusionsproteine, um eine Immunantwort von Abwehrzellen gegen Leukämiezellen zu induzieren. Wohlgemerkt soll dabei der gesamte Weg, von der Entwicklung und präklinischen Testung bis zur klinischen Erprobung im Patienten, an der Universität erfolgen, ohne von der pharmazeutischen Industrie abhängig zu sein.

Die Umsetzbarkeit dieser Strategie konnte kürzlich in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Immunologie anhand der Entwicklung eines Fc-optimierten FLT3-Antikörpers bis zur erfolgreichen klinischen Behandlung von Patienten mit akuter Leukämie belegt werden.

Während einer Festveranstaltung im Historischen Speisesaal des Evangelischen Stifts Tübingen würdigte der Präsident der CESAR, Prof. Dr. Ulrich Jaehde, Universität Bonn, die wissenschaftliche Leistung der beiden Preisträger. lm Namen der CESAR wünschte Prof Dr. Ulrich Jaehde beiden Preisträgern auch weiterhin viel Erfolg.

CESAR: Die CESAR Central European Society for Anticancer Drug Research-EWIV möchte die Forschung und Entwicklung von neuen Medikamenten, Therapien und Therapiestrategien in der Onkologie fördern. Der Non-Profit-Organisation gehören Klinische Onkologen, Pharmazeuten, Chemiker und Biologen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an, die in der präklinischen, translationalen und klinischen Forschung im Bereich der Tumortherapie arbeiten.

Dr. Berta Moritz | idw
Weitere Informationen:
http://www.cesar.or.at

Weitere Berichte zu: ALCL CESAR-Preis Imatinib Kenner Lymphom Onkologie Tumorzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise