Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Centrum für Industrielle Biotechnologie erhält 700.000 € Förderung aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft

30.08.2013
Erfolgreiche Kooperation der Fachhochschule Lübeck mit der Wirtschaft

Gestern (29. August 2013) besuchte Staatssekretär Ralph Müller-Beck vom Wirtschaftsministerium des Landes Schleswig-Holstein das Centrum Industrielle Biotechnologie (CIB) an der Fachhochschule Lübeck.

Der Staatssekretär wollte sich vor Ort einen Überblick über die laufenden Projekte des CIB mit der Wirtschaft verschaffen. In seinem Gepäck befand sich zudem ein Zuwendungsbescheid für das CIB, den er persönlich überreicht hat. Mit einer Förderung in Höhe von 700.000 Euro aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft soll die weitere Entwicklung des CIB an der Schnittstelle Hochschule/Wirtschaft bis Mitte 2015 unterstützt werden.

Grundlage für die positive Begutachtung des Förderantrages und der Bewilligung sind mehrere F&E-Projekte, die das CIB mit Industriepartnern sowohl regional (z.B. FoodRegio) als auch international (Ostseeraum, Baltfood R&D-Network) sehr erfolgreich durchgeführt hat.

Das 2009 an der Fachhochschule Lübeck gestartete CIB hatte als vorrangiges Ziel den Aufbau einer interdisziplinären Forschungs- und Technologieplattform im Bereich „Industrielle Biotechnologie“. Die Zusammenführung der verschiedenen Arbeitsgruppen wurde durch die parallele Erstellung der notwendigen Infrastruktur (Neubau Biotechnikum) wesentlich gefördert. Anfang letzten Jahres wurde der Neubau mit einer Kapazität von ca. 1000 m2 an Labor- und Büroräumen fertiggestellt.

Herr Prof. Dr. Englisch betonte, dass die erfolgreiche Vernetzung der interdisziplinären Kompetenzen, gekoppelt mit einer hochmodernen Infrastruktur und Geräteausstattung erst die stetige Zunahme von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie spezieller Dienstleistungen für die Wirtschaft ermöglichen. Er führte weiter aus: „Wir können unseren Partnern aus der Industrie jetzt auch zeigen, dass es neben den notwendigen Ideen auch die erforderliche Hardware zu deren Umsetzung gibt. Dies schafft Vertrauen.“

Bei der Übergabe des Bescheides betonte Ralph Müller-Beck: „Von der industriellen Biotechnologie erhoffen wir uns wichtige Impulse für die mittelfristige, schrittweise Umstellung einer auf fossilen Rohstoffen beruhenden Wirtschaft hin zu einer biobasierten Ökonomie.“ Daher seien die aus dem Zukunftsprogramm Wirtschaft bereitgestellten Mittel für das CIB gut investiertes Geld. Wichtig sei, dass das CIB sich nicht auf den reinen Erkenntnisgewinn orientiere, sondern von Beginn an die wirtschaftliche Umsetzung im Auge habe. „In diesem Zusammenhang ist es entscheidend, unsere regionale Wirtschaft von vornherein in die Projekte einzubinden, damit anschließend Wertschöpfung erzielt werden kann“, so Müller-Beck weiter.

Aktuelle Projekte des CIB liegen primär im Bereich der effizienten stofflichen Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen oder industriellen Reststoffen. Stichworte sind Biopolymere, Naturstoffe, Bioprozessoptimierung oder Enzymtechnologie. Die industriellen Partner (Anwendungen) stammen hauptsächlich aus den Bereichen Biomedizintechnik, Chemie und Lebensmitteltechnik.

Zwei ganz neue große Kooperationsprojekte haben sich im Bereich der Biomedizin (BioMedTech-Campus) entwickelt. In F&E-Clustern arbeitet das CIB mit der Universität zu Lübeck, dem Forschungszentrum Borstel, der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie und Industriepartnern zusammen. Im Rahmen dieser Projekte werden auch kooperative Promotionen durchgeführt.

Die weitere Internationalisierung der Projekte mit Hochschul- und Industrie-Partnern wird primär den Ostseeraum (Baltic Sea Region (BSR)) betreffen. Dies gilt sowohl für den nahen (Belt, Dänemark) als auch den weiteren Ostseeraum (Schweden, Finnland, Estland).

Frank Mindt | Fachhochschule Lübeck
Weitere Informationen:
http://www.fh-luebeck.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto
23.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics