Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Carolo-Cup startet an der TU Braunschweig: Autonome Miniatur-Flitzer fahren um die Wette

01.02.2010
"Carolo-Cup" - so heißt der zweitägige Hochschulwettbewerb der Technischen Universität Braunschweig, bei dem autonome Modellfahrzeuge im Rampenlicht stehen.

Hier lassen Studierende ihre selbst entwickelten und autonom fahrenden Modellautos im Maßstab von 1:10 selbstständig einparken, exakt die Fahrspur halten und vorausschauend Hindernisse und Kreuzungen erkennen.

Die Modellfahrzeuge bewältigen die Herausforderungen in einer Geschwindigkeit bis zu 20 km/h auf dem 100 m2 großem Parcours. Zehn Teams aus ganz Deutschland zeigen, zu welchen fahrzeugtechnischen Meisterleistungen sie fähig sind.

Beim Carolo-Cup treten nach dem Vorbild der DARPA Urban Challenge in den USA selbst gebaute, autonom fahrende Modelle an, um in jeweils drei dynamischen und praktischen Disziplinen zu überzeugen. Zu den dynamischen Disziplinen gehören das rückwärts Einparken, das fehlerfreie dreiminütige Durchfahren eines Rundkurses mit und ohne Hindernisse sowie die Beachtung von Vorfahrtsregelungen an Kreuzungen. Bewertet werden die Leistungen von einer Jury, die aus Experten der Wirtschaft und Wissenschaft zusammensetzt ist. Bewertet werden neben dem Einpark- und dem Spurführungskonzept mit Ausweichmanövern aber auch wie kostengünstig und energieeffizient die kleinen Flitzer sind.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Studierende für das Thema autonomes Fahren zu begeistern. Der Wettbewerb ist so ausgelegt, dass auch kleinere studentische Mannschaften mit geringem Kostenaufwand eigene Fahrzeuge entwickeln und am Wettbewerb teilnehmen können. Gefördert werden praktische Fähigkeiten, zum Beispiel müssen Sensor- und Aktorentechnik ebenso selbstständig entwickelt werden wie Fahrwerke und komplexe Softwarealgorithmen. Als "Soft Skills" lernen die Teams nebenbei praxisrelevante Eigenschaften wie Projektmanagement, Akquise von Sponsoren und Partnern sowie Team-, Motivations- und Präsentationstechniken und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Elektrotechnik-, Informatik- und Maschinenbaustudierenden.

Zu dem Finale am

Dienstag, 9. Februar 2010, von 18.00 bis 21.00 Uhr in der Aula, Pockelsstr. 11, 3. OG, 38106 Braunschweig,

sind technikbegeisterte Zuschauer, die die Teams lautstark anfeuern können, herzlich eingeladen. Die ersten drei Teams erhalten insgesamt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro.

In diesem Jahr gibt es mit insgesamt zehn Teams einen Teilnahmerekord:
o GalaXIs RWTH Aachen
o CDLC TU Braunschweig
o I-Speed TU Dresden
o FAUtomobilclub Universität Erlangen-Nürnberg
o FAUST Onyx HAW Hamburg
o TUM Phoenix TU München
o SoCar Universität Potsdam
o Spatzenhirn Universität Ulm
o Ostfalia-Cup FH Wolfenbüttel
o S.A.D.I. FH Zwickau
Zeitplan - Finale
18.00 Eröffnung
18:05 Rundstrecke ohne Hindernisse
ca. 19.00 Rundstrecke mit Hindernisse
ca. 20.00 Einparken parallel
ca. 20.45 Siegerehrung
Vorab Fototermin: Um 17.45 Uhr besteht die Möglichkeit, vorab vom Parcours und von den Modellfahrzeugen Fotoaufnahmen zu machen.
Kontakt zu dem Team "Carolinchen II" der TU Braunschweig
Martin Escher
E-Mail: info@team-cdcl.de
www.team-cdlc.de/
Kontakt zum Organisationsteam
Dipl.-Ing. Tobias Carsten Müller
Institut für Regelungstechnik
Tel.: +49-531-391-3886
E-Mail: tc.mueller@tu-braunschweig.de
Mobil: 0177/2594878

Ulrike Rolf | idw
Weitere Informationen:
http://www.carolo-cup.de
http://www.team-cdlc.de/

Weitere Berichte zu: Carolo-Cup Miniatur-Flitzer Modellfahrzeuge Rundstrecke Soft Skills

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik