Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Carl Friedrich von Siemens Stiftung unterstützt Bayerische Staatsbibliothek

21.02.2012
Fördermittel in Höhe von zunächst 1,2 Mio. Euro zugesagt

Die Bayerische Staatsbibliothek erhält von der Carl Friedrich von Siemens Stiftung im Zeitraum von 2012 bis 2014 für den Ankauf von antiquarischen Drucken jährlich 400.000 Euro an Fördermitteln. Darüber hinaus stellt die Stiftung der Bayerischen Staatsbibliothek eine Fortführung der Förderung für die Jahre 2015 und 2016 in Aussicht.

Bedingt durch die Kostenexplosion im Bereich der Zeitschriften, die die Bayerische Staatsbibliothek aufgrund der ihr vom Bayerischen Hochschulgesetz zugewiesenen Literaturversorgungsfunktion komplementär zu den Hochschulbibliotheken vorhält, ist der Etatanteil für die gezielte sammlungsorientierte Ergänzung der Handschriften und alten Drucke in den letzten Jahren sehr stark geschrumpft.

Der historische Altbestand sichert der Bayerischen Staatsbibliothek einen Spitzenplatz unter den Bibliotheken der Welt. Die gezielte Ergänzung der historischen Sammlungen, ihre Erschließung und Vermittlung für die internationale Forschung gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Bibliothek. Mit der nun zugesagten Förderung kann die Bibliothek ihre Sammlung für den Zeitraum von 1450 bis 2000 laufend angemessen ergänzen und schmerzliche Lücken schließen – für Wissenschaft und Forschung ein nicht hoch genug einzuschätzender Glücksfall.

„Wir sind überaus dankbar, dass die Carl Friedrich von Siemens Stiftung mit der zugesagten großzügigen Förderung einen unschätzbaren Beitrag dazu leistet, dass die Bayerische Staatsbibliothek ihrem Sammlungsauftrag im Bereich der antiquarischen Drucke im Interesse der Wissenschaft wieder angemessen gerecht werden kann“, betont Generaldirektor Rolf Griebel.

Über die Bayerische Staatsbibliothek:
Die Bayerische Staatsbibliothek, gegründet 1558 durch Herzog Albrecht V., genießt als internationale Forschungsbibliothek Weltrang. Gemeinsam mit anderen Bibliotheken bildet sie die virtuelle Nationalbibliothek Deutschlands. Mit knapp 10 Millionen Bänden, rund 60.000 laufenden Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form und an die 94.000 Handschriften gehört die Bibliothek zu den bedeutendsten Wissenszentren der Welt.
Kontakt:
Peter Schnitzlein
Leiter Öffentlichkeitsarbeit | Pressesprecher
Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstr. 16, 80539 München
Tel.: +49-89-28638-2429
Fax: +49-89-28638-2978
peter.schnitzlein@bsb-muenchen.de

Peter Schnitzlein | idw
Weitere Informationen:
http://www.bsb-muenchen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie