Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BVDW ruft Young Professionals zum ersten "Digital Advertising 2025 Award" auf

11.08.2011
Nachwuchstalente deutscher Agenturen entwickeln die Werbung der Zukunft / Einreichung noch bis zum 09. September 2011 / Preisverleihung auf dmexco 2011

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ruft den ersten "Digital Advertising 2025 Award" für Young Professionals und Nachwuchstalente deutscher Agenturen ins Leben. Alleine oder in Zweierteams sollen junge, kreative Köpfe ihre innovativen Ideen für die Werbung der Zukunft entwickeln.

Die Zukunftsvision der Teilnehmer muss bestmöglich einen Tag im Leben des digitalen Konsumenten und seine Kontakte mit Marken im Jahr 2025 abbilden. Die mit führenden Branchenexperten besetzte Jury nominiert aus allen eingereichten Konzepten die drei Finalisten-Teams für den entscheidenden Wettkampf vor großem Publikum auf der dmexco 2011. Die Gewinner mit der visionärsten Kreativleistung erwartet beim "Digital Advertising 2025 Award" eine Reise zu den Cannes Lions 2012 sowie eine Einladung zum internationalen dmexco Kreativ-Gipfel 2011 "UBERCLOUD", auf der die kreative Elite der digitalen Wirtschaft zusammenfindet. Verliehen wird der Preis für Young Professionals durch die Fachgruppe Agenturen im BVDW und die Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im BVDW. Der "Digital Advertising 2025 Award" wird unterstützt von Microsoft Advertising und der dmexco. Weitere Informationen und Details zur kostenlosen Einreichung noch bis zum 09. September 2011 auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org.

Nachwuchstalente von Werbeindustrie mehr gefragt denn je

"Wachsende Budgets für Online-Werbung und zunehmende Nutzerzahlen in allen Altersgruppen erhöhen den ökonomischen Stellenwert der digitalen Wirtschaft, so dass Nachwuchstalente und ihre Ideen von der Werbeindustrie mehr denn je gefragt sind. Die Experten-Jury des Digital Advertising 2025 Awards würdigt mit diesem Projekt die Arbeit junger Talente aus deutschen Agenturen", sagt Ulrich Kramer (pilot 1/0), BVDW-Vizepräsident und Sprecher der Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im BVDW.

Digitale Kreation ist das A und O der Online-Branche

"Nur mit innovativen, kreativen und disziplinübergreifenden Konzepten lassen sich frische Kampagnenideen erfolgreich umsetzen. Dafür müssen Young Professionals gemeinsam im Team für den Kunden nachhaltige und kommunikationsstarke Lösungen entwickeln. Indem wir den 'Digital Advertising 2025 Award' vergeben, möchten wir mutige Ideen und völlig neue Kommunikationsformate fördern und damit die Zukunft der Werbung greifbarer machen", sagt Marco Zingler (denkwerk), Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW.


Führende Branchenexperten in der Jury
Die Jury für den "Digital Advertising 2025 Award" auf der dmexco 2011 wird durch führende Branchenexperten aus den Fachgruppen des BVDW gebildet:
- Markus Frank (Microsoft Advertising), stv. Vorsitzender des Online-Vermarkterkreises im BVDW
- Malte Hasse (A&B One Digital), stv. Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW
- Sascha Jansen (OmnicomMediaGroup), Sprecher der FOMA im BVDW
- Manfred Klaus (Plan.Net), Sprecher der FOMA im BVDW
- Uli Kramer (pilot), BVDW-Vizepräsident und Sprecher der FOMA im BVDW
- Sascha Martini (Neue Digitale / Razorfish), Unitleiter Digitales Marketing der Fachgruppe Agenturen im BVDW

- Marco Zingler (denkwerk), Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW

Gesucht: Ein Tag im Leben des digitalen Konsumenten in 2025

Für den "Digital Advertising 2025 Award" werden Nachwuchstalente deutscher Agenturen gesucht, die alleine oder in Zweierteams einen Tag im Leben des digitalen Konsumenten in 2025 abbilden. Die zentrale Aufgabe umfasst die Darstellung der Art von Werbekontakten, die der digitale Konsument an diesem Tag hat. Die zu entwickelnden Ideen sollen in einem festen Format von 20 Folien aufbereitet werden, die während der Präsentation im Stil der bekannten "Pecha Kucha"-Vortragstechnik jeweils exakt 20 Sekunden eingeblendet werden.

Einreichung noch bis zum 09. September 2011

Die Teilnehmer haben bis einschließlich zum 09. September 2011 die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen und visionären Konzepte für den "Digital Advertising Award 2025" kostenlos einzureichen. Die drei einfallsreichsten, visionärsten und unterhaltsamsten Beiträge werden von der BVDW-Jury nominiert und für den entscheidenden Wettkampf zur dmexco 2011 auf großer Bühne am 21. September 2011 zur Präsentation eingeladen. Bereits am Vortag werden die nominierten Teilnehmer zum kostenfreien Besuch der exklusiven UBERCLOUD eingeladen, dem internationalen Kreativ-Gipfel für alle Marketing- und Kreativ-Entscheider aus Agenturen, werbetreibenden Unternehmen sowie aus Medien- und Vermarktungshäusern. Die Sieger dürfen sich nach der finalen Präsentation vor dem dmexco-Publikum auf eine Reise zu den Cannes Lions 2012 freuen. Der exklusive Sponsor des "Digital Advertising 2025 Award" ist Microsoft Advertising. Partner der Preisverleihung ist die dmexco 2011, die internationale Leitmesse und Kongress für die digitale Wirtschaft.

Weitere Informationen auf Anfrage sowie unter www.bvdw.org.

Hochauflösendes Bildmaterial als Download unter:
http://www.bvdw.org/presseserver/bvdw_digital_advertising_2025/
Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
www.bvdw.org
Ansprechpartner für die Presse:
Mike Schnoor, Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)211 600456-25, Fax: -33
schnoor@bvdw.org
Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Mike Schnoor | BVDW Presse
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit