Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Businessplanwettbwerb 2012: Probandenvermittlung, PowerPause und profunde Marktanalyse

23.11.2012
Die gezielte Vermittlung von Probanden für wissenschaftliche Studien, eine profunde Analyse des asiatischen Marktes für deutsche Unternehmen und die sportliche Mittagspause im Büro:
Das sind die erfolgversprechenden Geschäftsvorhaben, mit denen Studierende und Wissenschaftler der RUB im Businessplanwettbewerb „ruhr@venture 2012“ die Jury überzeugt haben. Ausgezeichnet wurden sie mit Geldpreisen in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro.

Probandenvermittlung, PowerPause und profunde Marktanalyse
Gründercampus Ruhr vergibt Preise im Businessplanwettbewerb 2012
Die besten Geschäftspläne überzeugten die Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft

Die gezielte Vermittlung von Probanden für wissenschaftliche Studien, eine profunde Analyse des asiatischen Marktes für deutsche Unternehmen und die sportliche Mittagspause im Büro: Das sind die erfolgversprechenden Geschäftsvorhaben, mit denen Studierende und Wissenschaftler der RUB im Businessplanwettbewerb „ruhr@venture 2012“ die Jury überzeugt haben. Ausgezeichnet wurden sie mit Geldpreisen in Höhe von 10.000, 5.000 und 2.500 Euro. Als Sponsoren konnte der Gründercampus Ruhr wieder die IHK Mittleres Ruhrgebiet , die rubitec GmbH und die Wirtschaftsförderung Bochum gewinnen.

Platz 1: „pro->WISS“

Der erste Preis ging an „pro->WISS“, ein Gründungsvorhaben der beiden Neuroinformatiker Dr. Jan-Cristoph Kattenstroth und Dr. Tobias Kalisch. Die „pro->WISS“ versteht sich als zentraler Ansprechpartner für Probanden, die Interesse an einer Mitwirkung in einer passenden medizinischen Studie haben. Der Bedarf sei insgesamt sehr groß, jedoch wüssten interessierte Personen oft nicht, an wen sie sich wenden sollen, während die Studienleiter möglichst schnell die passenden Probanden suchen. Kattenstroth und Kalisch agieren hier als Vermittler und zentraler Ansprechpartner für beide Seiten. „pro->WISS“ bietet den wissenschaftlichen Forschungseirichtungen z.B. die Auslagerung des kompletten Probandenmanagements inklusive Rekrutierung, Voruntersuchungen, Betreuung und Terminmanagement an.

Platz 2: „Analyse Asia“

Den zweiten Preis erhielten Jens Behling und Oliver Schwarz für den Businessplan „Analyse Asia“. Das Unternehmen bietet Markt- und Wettbewerbsanalysen für deutsche Handelsunternehmen an, die in Chinas Konsum- und Luxusmarkt expandieren wollen. Das in Eigenregie entwickelte Online-Marktumfragesystem „OMUS“ ermöglicht konsumentennahe, schnelle und direkte Analysen. Im Anschluss an eine Expansionsentscheidung lassen sich mit Hilfe von OMUS der Erfolg geplanter Markenkommunikation vor dem Markteintritt überprüfen und Fehlinvestitionen vermeiden. Auch die Verlagerung der Produktion aus China in kostengünstigere Anrainerstaaten wie Laos, Vietnam oder Kambodscha unterstützt „Analyse Asia“ durch Beratung und Marktanalysen.

Platz 3: PowerPause

Die Sportwissenschaftler Jascha Telaar und Christian Klein bekamen den dritten Preis für ihre „PowerPause“. Ziel ihrer Unternehmung ist, betriebliche Gesundheitsförderung auf innovative Art in den Arbeitsalltag zu integrieren. Durch ein halbstündiges Bewegungstraining in den Unternehmen, ein- oder mehrmals in der Woche und angepasst an die persönlichen Möglichkeiten, werden Fitness und Gesundheit der Mitarbeiter kontinuierlich gefördert.

Studierenden-Wettbewerb

Zeitgleich wurden auch zwei Teams des parallel laufenden Studierenden-Wettbewerbs „Businessplan-Übung“ mit einem Geldpreis ausgezeichnet:
„Smargy GmbH“ von Yuriy Khimchenko und Izabella Vasileva ist der Geschäftsplan für ein Unternehmen, das für private Haushalte sowie klein- und mittelständische Unternehmen Energiemanagement betreibt. Das von „Smargy GmbH“ entwickelte Produkt „EnerCapture“ ermöglicht eine benutzerfreundliche Darstellung sämtlicher elektrischer Energieflüsse im Haushalt und führt zur Senkung der Stromkosten um bis zu 30 Prozent.

„BIO_logisch!“ von Stephan Haase, Sina-Katharina Schäfer, Rebecca Lüders und Tobias Hildebrandt bietet Biowaren aus der Region in unterschiedlichsten Warengruppen zu Discounterpreisen an. Vorteil für die Kunden: preiswerte Produkte von Frischwaren über Konserven und Drogerieartikel aus der Region in einem einzigen Supermarkt.

Weitere Informationen

Dr. Karl Grosse, Christiane Jonietz, rubitec GmbH, Universitätsstr. 142, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-11950, E-Mail: bpl-wettbewerb@rub.de

Redaktion: Jens Wylkop

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.gruendercampus-ruhr.de/
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2012/pm00404.html.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert für weitere drei Jahre Forschungen zu Kieselalgen
22.03.2017 | Technische Universität Dresden

nachricht Effiziente Tools für bildgebende Studien
21.03.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie