Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Finale in Meißen

15.09.2010
Die besten 70 von 10.000 Teilnehmern der Sekundarstufe I des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen treten vom 16. bis 19. September in Meißen gegeneinander an.

In den vier Tagen des Sprachenturniers 2010 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 jeweils in zwei Sprachen einzeln und in Teams mit Aufgaben, deren Anspruchsniveau deutlich über dem der Schule liegt. Sie recherchieren in Meißener Unternehmen, halten öffentliche Vorträge und führen selbst erarbeitete mehrsprachige Theaterstücke auf.

Neben den diesjährigen Wettbewerbssprachen Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Tschechisch wird zusätzlich wie in jedem Jahr eine für alle unbekannte Partnersprache wie Letzeburgisch, Saterfriesisch oder Elsässisch eingeführt. Eine Jury aus Sprach-Experten aus ganz Deutschland bewertet die Leistungen und vergibt Bar- und Sachpreise sowie Stipendien für das International Student Leadership Institute, in dem Schüler aus ganz Europa und den USA gemeinsam auf zukünftige Führungsaufgaben vorbereitet werden, und ein USA-Stipendium.

Medienvertreter und sprachinteressierte Besucher sind zum Sprachenturnier 2010 herzlich eingeladen. Kontakte zu den Teilnehmern und der Jury werden gern vermittelt.

Ausgewählte Termine:

Donnerstag, 16. September
16.00 Uhr: Eröffnung
Freitag, 17. September
09.00 bis 10.30 Uhr: Recherche in den Unternehmen und Einrichtungen
14.30 bis 16.00 Uhr: Präsentationen der Recherche-Aufgabe
16.15 bis 17.15 Uhr: Vortrag über eine den Teilnehmern unbekannte Sprache
Samstag, 18. September
16.00 Uhr: Theateraufführungen
Sonntag, 19. September
09.00 -10.30 Uhr: Preisverleihungen
Veranstaltungsort ist das Fortbildungs- und Tagungszentrum (FTZ) Schloss Siebeneichen. Regionale Unterstützer des Sprachenturniers 2010 sind die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft sowie die Sparkasse Meißen.
Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wurde 1979 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gegründet. Er will Schülerinnen und Schüler ermutigen, sich innerhalb und außerhalb der Schule verstärkt mit fremden Sprachen zu beschäftigen. Träger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ist Bildung und Begabung – eine Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, die maßgeblich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom

Stifterverband finanziert wird. Schirmherr von Bildung und Begabung ist der Bundespräsident.

Pressekontakt:
Moritz Kralemann, Pressesprecher, 0171-4779931
Bernhard Sicking, Leiter Bundeswettbewerb Fremdsprachen, 01577-1906157

Frank Stäudner | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de/

Weitere Berichte zu: Begabung Bundeswettbewerb Fremdsprache Sprachenturnier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie