Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bund fördert Geo-Energieforschung in Potsdam weiter

07.01.2011
Förderbescheide über rund 5,8 Millionen Euro an Uni-Potsdam, BTU und GeoForschungsZentrum für die Weiterführung von GeoEn übergeben

Der Parlamentarische Staatssekretär aus dem Bundesforschungsministerium, Dr. Helge Schneider, überreichte heute den Bewilligungsbescheid für die zweite Phase des Energieforschungsprojektes GeoEn an die Projektpartner. Das Verbundvorhaben GeoEnergie - GeoEn ist eines der sechs Pilotprojekte der ersten Förderphase im BMBF-Programm "Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern".

Es ist auf die Bearbeitung von vier geowissenschaftlich relevanten Themen ausgerichtet, die sich mit einer klimaverträglichen und sicheren Energieversorgung in der Zukunft beschäftigen. Partner im GeoEn-Verbund sind die Universität Potsdam, die Brandenburgische Technische Universität Cottbus und das Deutsche GeoForschungszentrum GFZ, bei dem auch die Federführung des Projektes liegt. Die Projektpartner widmen sich sowohl der Grundlagenforschung als auch der anwendungsorientierten Forschung mit einem bedeutenden Marktpotenzial. Die Bundesregierung fördert die zweite Phase des Projektes von Januar 2011 bis September 2013 mit 5,77 Millionen Euro. Die Summe ermöglicht den weiteren Ausbau dieser Forschungsplattform für eine nachhaltige Energieversorgung.

Die Wissenschaftler der Universität Potsdam forschen im Verbundprojekt GeoEn zu verschiedenen Teilaspekten der Geomikrobiologie. Unter anderem geht es um die Bewertung von Lagerstätten, die Entwicklung von besseren Bohrtechniken, die geophysikalische Erkundung des tiefen Untergrundes und die Entwicklung von Computermodellen zur besseren Planung von geotechnischen Anlagen sowie deren satellitengestützte Überwachung. Die im Rahmen des Pilotprojektes an der Universität etablierte Forschungseinrichtung Geomikrobiologie beschäftigt sich insbesondere mit den Mikroorganismen im Untergrund und untersucht die vom Menschen verursachten Veränderungen der dort herrschenden Lebensbedingungen. Eine Forschergruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Maria Mutti widmet sich der Lagerstättenerkundung. Im Detail geht es um die strukturelle Erfassung des norddeutschen Untergrundes (Brandenburg und Umgebung). Die Gruppe sammelt die in den vergangenen 50 Jahren von Kreis- und Landesämtern erhobene Daten, um ein digitales Modell für eine erfolgversprechende Energiegewinnung in der Region erstellen zu können.

Das größte Einzelprojekt wird von Dr. Jens Kallmeyer geleitet. Die Arbeitsgruppe "Geomikrobiologie" entwickelt Methoden, mit denen sich messen lässt, wie Mikroorganismen im Untergrund auf anthropogene, also vom Menschen verursachte Einflüsse reagieren.

Hinweis an die Redaktionen:
Kontakt:
Universität Potsdam, Birgit Mangelsdorf, Universitätssprecherin, Tel: 0331/977-1474, E-Mail: presse@uni-potsdam.de; Dr. Jens Kallmeyer, Institut für Geowissenschaften, Tel: 0331/977-5694, E-Mail: jkallmeyer@uni-potsdam.de

BTU-Cottbus: Dr. Marita Müller, Tel: 0355/69-3206, E-Mail: marita.mueller@tu-cottbus.de

Deutsches GeoForschungszentrum, GFZ: Franz Ossing, Tel: 0331/288-1040, E-Mail: franz.ossing@gfz-potsdam.de

Sylvia Prietz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie