Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF bewilligt Verbundprojekt KATHAROS zur Servicerobotik

30.04.2013
BTU forscht zu Robotereinsatz im dienstleistungsorientierten Umfeld

Das Bundesministerium für Forschung und Technologie hat im April 2013 im Rahmen des Forschungsprogramms „IKT2020 - Forschung für Innovationen“ das Verbundprojekt KATHAROS (Kontaminierungsprävention durch Autonome Transport- und HandhabungsRoboter in WäschereiSystemen) an der BTU Cottbus bewilligt.

Im Vordergrund der Förderung stehen Technologieentwicklungen und Prozesse, die eine besondere volkswirtschaftliche Hebelwirkung entfalten, Technologieführerschaften ausbauen, sowie neue Dienstleistungen integrieren und dabei insbesondere die Herausforderungen der Zukunft zum Nutzen der Menschen betrachten.

Unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger, Lehrstuhl Automatisierungstechnik, werden aktuelle Fragestellungen zum Einsatz von Robotern in einem dienstleistungsorientierten Umfeld erforscht. Ebenfalls am Projekt beteiligt sind Prof. Dr. Christiane Hipp, die bereits seit vielen Jahren mit ihrem Lehrstuhl Organisation, Personalmanagement und Unternehmensführung im Bereich Dienstleistung und Innovation forscht, das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) und die international agierende Herbert Kannegießer GmbH als Industrie- und Umsetzungspartner, sowie die Götting KG als Technologiepartner und die Krankenhauswäscherei KEH GmbH.

Projektstart ist der 1. Mai 2013. Bei einer Laufzeit von 36 Monaten umfasst das Projektvolumen etwa 2,2 Mio €.

Der Siegeszug der Robotik in modernen Produktionsumgebungen ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Während die Industrierobotik am Markt etabliert ist, sind in der Assistenz- und Servicerobotik noch zahlreiche Probleme ungelöst. Hier setzt die Zielstellung des Forschungsvorhabens KATHAROS an. In den kommenden Jahren wird ein neuartiges Servicerobotersystem für logistische Prozesse im Einsatzgebiet industrieller Großwäschereien konzipiert, prototypisch umgesetzt sowie in realen Anwendungsszenarien evaluiert. Damit wird ein Unterstützungssystem iniziiert, um das erhebliche Gefährdungspotenzial für die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Wäscherei einzudämmen und eine Hilfe zur Handhabung schwerer Lasten zu schaffen.

Das innovative Systemkonzept besteht aus steuerungstechnisch verknüpften, autonom operierenden Transport , Vereinzelungs-, Sortier- und Kommissioniermodulen. Anwendungsbereiche für Serviceroboter ergeben sich in der Intralogistik im Kernbereich einer Wäscherei, beispielsweise zum Sortieren von Schmutzwäsche, Beschicken von Waschstraßen oder auch der Handhabung und Verteilung der fertigen Wäschepakete. Ein signifikantes Potenzial wird zudem in der zusätzlichen Unterstützung der Extralogistik bis in die kundenspezifischen Prozesse in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Hotels und Großbetrieben gesehen. Eine Steigerung der Auslastung und Planbarkeit des industriellen Wäschereiprozesses ermöglicht es, die wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile dieser Technologie aufzuzeigen.

Mit dem bewilligten Projekt erweitert der Lehrstuhl Automatisierungstechnik seine Kompetenzen auf dem Gebiet der Robotertechnik, in dem in den letzten Jahren über 2 Mio. € Drittmittel eingeworben wurden. Am 8. März 2013 wurde Prof. Berger als ordentliches Mitglied in das internationale Netzwerk euRobotics aufgenommen. Dieses Netzwerk ist die zentrale Organisation der europäischen Robotik-Vereinigungen und berät u.a. die Europäische Kommission in Vorbereitung der Themen für das 8. Forschungsrahmenprogramm Horizon2020.

Weiterführende Informationen

Prof. Dr.-Ing. Ulrich Berger,
Inhaber des Lehrstuhls Automatisierungstechnik, Tel: (0355) 69-4111
E-Mail: ulrich.berger@tu-cottbus.de

Prof. Dr. Christiane Hipp, Inhaberin des Lehrstuhls Organisation, Personalmanagement und Unternehmensführung, Tel. (0355) 69-3618,

E-Mail: hipp@tu-cottbus.de

Iris Mrosk | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de/aut
http://www.tu-cottbus.de/personalmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena

24.02.2017 | Bildung Wissenschaft

Stachellose Bienen lassen Nester von Soldatinnen verteidigen

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie