Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Bildung Gemeinsam Gestalten": Bayerische Netzwerk-Plattform bekommt Primus-Preis

19.01.2015

Das Projekt „Bildung Gemeinsam Gestalten“ aus der Oberpfalz sucht Menschen oder Einrichtungen, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen an Schulen einbringen wollen, um das Bildungsangebot vor Ort zu verbessern. Dafür wurde eine Internetplattform geschaffen, die Schulen und außerschulische Partner vernetzt. Für diese Idee bekommen die Initiatoren den Primus-Preis von der Stiftung Bildung und Gesellschaft verliehen.

Wer kann einen Schulgarten gestalten? Wer will mit Schülern ein Antiagressionstraining einüben oder Kinder und Jugendliche an einen besonderen historischen Ort führen?

Um die passenden Angebote von außerschulischen Partnern mit den Bedürfnissen in den Schulen zusammenzubringen, haben die Initiatoren für das Projekt „Bildung Gemeinsam Gestalten“ eine Internetplattform ins Leben gerufen. Unter der Adresse http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de können Interessierte ihr Wissen und ihre Kompetenzen den Schulen anbieten. Gleichzeitig erfahren sie, welche Experten die Schulen gerade suchen.

Durch die Vernetzung von Schulen und außerschulischen Partnern kann möglichst schnell und unbürokratisch das Bildungsangebot an den Schulen erweitert werden. Dafür bekommt das Projekt „Bildung Gemeinsam Gestalten“ den Primus-Preis des Monats Januar der Stiftung Bildung und Gesellschaft. Um Missbrauch zu verhindern, werden auf der Plattform nur Angebote veröffentlicht, die durch ein Betreuerteam überprüft wurden.

Die Pädagogen, die an Schulen arbeiten, beraten vor allem außerschulische Partner, wie sie ihre Angebotsidee im Schulalltag umsetzen können. Darüber hinaus stehen die Betreuer bei Fragen zum Umgang mit der Internetplattform auch den Schulen beratend zur Seite.

Das Projekt "Bildung Gemeinsam Gestalten" startete Anfang 2012 im evangelischen Dekanatsbezirk Neumarkt in der Opferpfalz. Mittlerweile sind die Initiatoren in den Landkreisen Neumarkt und Nürnberger Land flächendeckend aktiv. Eine Ausdehnung auf weitere Regionen ist erwünscht und problemlos möglich.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter: http://www.bildung-gemeinsam-gestalten.de

Der Primus-Preis wird jeden Monat an ein kleines, vorbildhaftes Projekt vergeben. Die im Juni 2013 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gegründete Stiftung Bildung und Gesellschaft will so Initiativen fördern, die ein konkretes Problem in der Kita oder in der Schule vor Ort aufgreifen und lösen wollen. Wichtig ist, dass die Projekte auf alle Regionen übertragbar sind und nicht parallel agieren, sondern an das staatliche Bildungssystem andocken. Lokale Akteure – wie Arbeitsagenturen oder Schulämter, aber auch Unternehmen sowie kulturelle Einrichtungen – sollten einbezogen sein. Aus allen ausgezeichneten Projekten wird der "Primus des Jahres" gewählt.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Pressekontakt:
Stiftung Bildung und Gesellschaft
Peggy Groß
Tel.: (0 30) 32 29 82-530
E-Mail: peggy.gross@stiftung-bildung-und-gesellschaft.de

Kontakt:
Bildung Gemeinsam Gestalten
Bernd Baran
Tel.: (0 91 28) 72 40-961
E-Mail: bernd.baran@bildung-gemeinsam-gestalten.de

Peggy Groß | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie