Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BG RCI vergibt Förderpreis Arbeit • Sicherheit • Gesundheit 2012

02.04.2012
Höchst dotierter Arbeitsschutzpreis in Deutschland

Der Förderpreis 2012, der mit 100.000 Euro der höchst dotierte Arbeitsschutzpreis in Deutschland ist, wurde am 30. März 2012 in der Alten Oper in Frankfurt/Main verliehen.

„Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz müssen integrale Bestandteile verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns sein“, betonte die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler. Der Förderpreis der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie „schafft einen sichtbaren Anreiz, die Arbeitswelt menschengerechter zu gestalten“, so die Staatsministerin in ihrer Laudatio.

Der Förderpreis wurde in diesem Jahr zum 15. Mal verliehen. An dem Wettbewerb 2012 haben 913 Frauen und Männer mit 370 Beiträgen teilgenommen. 42 von ihnen erhielten nun für ihre kreative Arbeit 18 Förder- und Sonderpreise. Insgesamt haben sich seit 1997 rund 9.000 Menschen aus 4.000 Betrieben mit mehr als 4.700 Ideen an dem Wettbewerb beteiligt.

Damit ist der Förderpreis „gelebte Basisdemokratie“, verdeutlichte Festredner Dr. Frank Schirrmacher, Journalist und Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Schließlich mache bei ihm die Basis Vorschläge, die anschließend unmittelbar aufgegriffen und umgesetzt würden. Die Arbeitswelt werde sich in den nächsten Jahrzehnten grundlegend verändern, erklärte Schirrmacher mit Blick auf den demografischen Wandel.

„Umso wichtiger ist es, die Arbeitsumgebung altersgerecht zu gestalten. Viele der ausgezeichneten Ideen sind in diesem Punkt wegweisend“, so Schirrmacher weiter. Der branchenübergreifende Förderpreis für die innovativste betriebliche Umsetzung des Themas „Neu im Betrieb“ ging an vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evonik Industries AG (Rheinfelden) für ihren „Safety Dance - Sicherheit trifft Discoveranstaltung“.

Bei einer betrieblichen Discoveranstaltung werden dabei die Auszubildenden und jungen Erwachsenen spielerisch an das Thema Arbeitsschutz herangeführt. Höhepunkt ist der „Tanz unter der Notbrause“, bei dem Spaß und Sicherheitsthemen, wie die Benutzung von Rettungseinrichtungen und Persönlicher Schutzausrüstung, miteinander verknüpft werden.

Mitarbeiter der in Kassel ansässigen Wintershall Holding GmbH, Werk Rehden, überzeugten die Jury mit ihrem „Ein-Mann-Transportsystem“ für Gasflaschen. Diese kombinierte Halte-, Verlade- und Transporteinrichtung für Druckgasflaschen auf Kraftfahrzeugen erleichtert das Auf- und Abladen. Dafür wurde ihnen der Förderpreis der Branche Baustoffe - Steine - Erden verliehen.

Der Förderpreis der Branche Bergbau geht an drei Mitarbeiter der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH (Ibbenbüren) für ihren Vorschlag „Sicherer Kabelumschlag im Hochregal“, der das Ein- und Auslagern von schweren Kabeltrommeln deutlich verbessert. BG RCI × Kurfürsten-Anlage 62 × 69115 Heidelberg × Tel.: 06221 5108-57000 × Fax: 06221 5108-57099 × E-Mail: ulrike.jansen@bgrci.de

Eine einfache, wirksame und wirtschaftliche Idee stellte der Beitrag von drei Mitarbeitern der Flint Group Germany GmbH (Willstätt) dar. Sie entwickelten senkrecht stehende, gepolsterte Rückenschutzprofile für Nieder- oder Hochschubwagen, die das Risiko von schweren Verletzungen beim Rückwärtsfahren mit diesen Geräten deutlich reduziert. Die Jury zeichnete die „Sicherung von Nieder- oder Hochschubwagen durch Rückenschutzprofile“ daher mit dem Förderpreis der Branche Chemische Industrie aus.

Der Förderpreis der Branche Lederindustrie ging an zwei Mitarbeiter der Johnson Controls Interiors GmbH & Co. KG (Rastatt). Sie entwickelten zur „Vermeidung von Fußverletzungen im Dock-Trailer-Bereich“ einen aufblasbaren und damit variablen Kunststoffschlauch, der beim Be- oder Entladen eines LKW in den Spalt zwischen Laderampe (Dock) und LKW geschoben wird. Damit wird verhindert, dass Mitarbeiter mit dem Fuß oder dem ganzen Bein in den Spalt geraten und sich verletzen.

Papiermaschinen haben viele Treppen und Laufstege, die zu den einzelnen Arbeitsplätzen führen. Beim turnusmäßigen Bespannungswechsel, also dem Austausch des Gewebes, das das Papier durch die Maschine transportiert, müssen sie sowie die Absturzsicherungen unterbrochen, entfernt oder abgebaut werden. Dabei entstehen potentiell gefährliche Situationen. Bei der SCA Hygiene Products GmbH, Consumer Products (Mannheim) gehört dies der Vergangenheit an. Drei ihrer Mitarbeiter konstruierten und bauten die Treppen und Laufstege so um, dass deren Abbau überflüssig wurde. Für ihre Idee „Sicherer Bespannungswechsel an Papiermaschinen“ erhielten sie den Förderpreis der Branche Papierherstellung und Ausrüstung.

Erlaubnisscheine, wie Schweißerlaubnisscheine oder Freigabescheine zum Einsteigen in Silos, sind Teil der betrieblichen Sicherheitsorganisation. Als Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit bei der Koordination gefährlicher Arbeiten bei gleichzeitiger Vereinfachung des dafür nötigen Formalismus, verlieh die Jury einem Mitarbeiter der Nordzucker AG (Uelzen) für seinen „PC gestützten Erlaubnisschein“ den Förderpreis der Branche Zucker.

Neben dem gemeinsamen, branchenübergreifenden Förderpreis der BG RCI und den sechs Förderpreisen ihrer Branchen wurden elf Sonderpreise verliehen:

Branche Baustoffe - Steine - Erden:
„Sicheres Einsteigen in Fahrzeugmulden“ (Basalt-Actien-Gesellschaft, Neu-Bamberg)

„Gefahrlose Reinigung von Fahrmischertrommeln“ (Blascon GmbH, Nordhorn)

Branche Bergbau:
„Gabelstapler mit Drehsitz“ (Solvay Fluor GmbH, Bad Wimpfen)
Branche Chemische Industrie:
„Absturzsicherung für Pressluftatmer“ (MSA AUER GmbH, Berlin)
„Menschen im Mittelpunkt“ (BK Giulini GmbH, Ludwigshafen/Rhein)
Branche Lederindustrie:
„Konstruktive Verbesserung an einem Sicherheitsmesser“ (Clopay Aschersleben GmbH, Aschersleben)

„Rettungsleitfäden für Walzwerke“ (Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG, Weinheim)

Branche Papierherstellung und Ausrüstung:
„Vorrichtung zur Walzenreinigung“ (Mayr-Meinhof Gernsbach GmbH, Gernsbach)
„Reinigungsgerät für die Stoffauflauflamelle“ (Smurfit Kappa Zülpich Papier GmbH, Zülpich)
Branche Zucker:
„Schnelle Informationen durch Notrufnummern im Helm“ (Südzucker AG Mannheim, Werk Offstein, Obrigheim/Pfalz)

„Adventsgewinnspiel“ (Pfeifer & Langen KG, Elsdorf)

Details zu den Preisen und den Preisträgern finden Sie im Anhang sowie unter http://www.bgrci-foerderpreis.de.

Ulrike Jansen
Leiterin Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 5108-57000
Mobil: 0173 677 02 61
E-Mail: ulrike.jansen@bgrci.de
Internet: www.bgrci.de

Ulrike Jansen | BG RCI
Weitere Informationen:
http://www.bgrci.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste Verteidigungslinie gegen Grippe weiter entschlüsselt

21.02.2018 | Medizin Gesundheit

Der „heilige Gral“ der Peptidchemie: Neue Strategie macht Peptid-Wirkstoffe oral verfügbar

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht

21.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics