Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bestes deutsches Energieeffizienz-Projekt 2010 kommt von Rittal

14.02.2011
Hessischer Wirtschaftsminister ehrt Energiemanager von Rittal

Konsequentes Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz lohnt sich für Unternehmen. Davon konnten sich am 8. Februar rund 100 Energiefachleute auf der Veranstaltung "Klimaschutz zahlt sich aus!" in Allendorf (Eder) überzeugen.


Die Auszeichnung \\\\\\\"Bestes Energieeffizienzprojekt 2010\\\\\\\" erhielten Frank Heinzel und Jörg Immel von Rittal. V.l.n.r.: Dieter Posch, Hessischer Minister Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung; Frank Heinzel, Energiemanager bei Rittal; Jörg Immel, Energiemanager bei Rittal; Thomas Ilka, Leiter des Bereichs \\\\\\\"Europa, Umwelt, Energie, Verbraucherpolitik\\\\\\\" im Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

Initiatoren der Tagung waren die DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag, die Industrie- und Handelskammer Kassel sowie die Viessmann Werke. Die Auszeichnung "Bestes Energieeffizienzprojekt 2010" erhielten Frank Heinzel und Jörg Immel von Rittal. Dieter Posch, hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, ehrte die Energiemanager für ihre herausragenden Leistungen und Energieeffizienzerfolge im Werk Rittershausen.

Ein Höhepunkt der Klimaschutz-Veranstaltung bei den Viessmann-Werken in Allendorf (Eder) war die Auszeichnung "Bestes Energieeffizienzprojekt 2010" an die Energiemanager Frank Heinzel und Jörg Immel von Rittal. Dieter Posch, hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung überreichte die Urkunden im Namen der Bundesminister für Umwelt und Wirtschaft, Norbert Röttgen und Rainer Brüderle.

Die Gewinner hatten im Rahmen ihrer Weiterbildung zum Energiemanager (IHK) den Prozess der Schaltschrank-Lackierung – von der Vorbehandlung bis zur EC (ElektroCoating)-Tauchgrundierung – analysiert und auf deutlich mehr Effizienz hin optimiert. Bislang war der Ablauf durch energie- und damit kostenintensive Trocknungs- und Abkühlungsvorgänge gekennzeichnet. Dank der Umstellung auf ein Nass-in-Nass-Verfahren erreichte man eine deutliche Senkung der Temperatur in den Becken. Nachgelagerte Kühlprozesse ließen sich folglich mit deutlich weniger Energieeinsatz bewerkstelligen. Ergebnis der Umstellung ist die jährliche Einsparung von 485 Tonnen CO2 und damit eine deutlich verbesserte Umweltbilanz. Für die erfolgreichen Effizienzmaßnahmen erhielten die beiden Energiemanager bereits im letzten Jahr den EUREM-Award, die Auszeichnung "European Energy Manager of the year 2010".

Neben dem Erfolgsprojekt bei Rittal gab die Klimaschutz-Veranstaltung auch weitere Anregungen, wie Unternehmen deutlich Energie sparen können. Interessante Praxisbeispiele und Experten-Know-how aus erster Hand kamen von dem weltweit führenden Heiztechnik-Hersteller Viessmann sowie von einem Experten der Universität Kassel.

Dr. Martin Viessmann, Geschäftsführer der Viessmann Werke und Präsident der Industrie- und Handelskammer Kassel, zeigte auf, dass sich durch das Modellprojekt "Effizienz Plus" und konsequente Effizienzmaßnahmen im Familienunternehmen – wie etwa Wärmerückgewinnung, Kraft-Wärme-Kopplung, Verwendung von Biomasse – 40 Prozent fossiler Energie einsparen ließen. Laut Viessmann seien im eigenen Unternehmen alle Ziele der Bundesregierung für 2020 – nach denen der Primärenergieverbrauch um 20 Prozent gegenüber 2008 reduzieren werden soll – bereits erreicht. Der Geschäftsführer verdeutlichte, dass die Umsetzung der klimapolitischen Ziele heute mit marktverfügbaren Mitteln erreicht werden kann.

Enorme wirtschaftliche Einsparpotenziale von jährlich 10 Milliarden Euro sah Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach von der Universität Kassel. Zentraler Ansatz für Effizienzmaßnahmen in Unternehmen sei ein richtiges Verständnis der Produktionsprozesse in Unternehmen. Der Schlüssel liege in einer intelligenten Kopplung von Mess-, Steuer- und Regeltechnik.

Die Veranstaltung "Klimaschutz zahlt sich aus!" ist eine Aktion der Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation, die vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, und von der DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag sowie der BMU Klimaschutzinitiative unterstützt wird.

Rittal GmbH & Co. KG

Die Rittal GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in allen Bereichen der Industrie, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören dabei auch Komplettlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren, vom innovativen Sicherheitskonzept (ehemals Litcos) bis zur physikalischen Daten- und Systemsicherung der IT-Infrastruktur (ehemals Lampertz). Der führende Softwareanbieter Eplan sowie der Softwarehersteller Mind8 sind Tochtergesellschaften von Rittal und ergänzen die Rittal Systemlösungen durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen.

1961 gegründet, ist Rittal mittlerweile mit 10 Produktionsstätten, 63 Tochtergesellschaften und 40 Vertretungen weltweit präsent. Mit insgesamt 10.000 Mitarbeitern ist Rittal das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group, Haiger, Hessen. Die gesamte Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 11.000 Mitarbeiter und wird im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 1,8 Milliarden Euro erzielen.

Rittal Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anthia Reckziegel
Tel.: 02772/505-2527
Fax: 02772/505-2537
eMail: reckziegel.a@rittal.de

Anthia Reckziegel | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.friedhelm-loh-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics