Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

150 Jungjournalisten recherchieren zum Thema Automatisierungstechnik

26.11.2007
Mit der Nürnberger Fachmesse SPS/IPC/Drives 2007 geht der diesjährige Wettbewerb Technikjournalismus von ZVEI und Siemens Automation and Drives (A&D) zur dritten Station. Nach Hannover und Düsseldorf finden jetzt Nachwuchsredakteure aus Süddeutschland Gelegenheit zu Interviews und Recherchen rund um die Automatisierungstechnik.

Über 100 journalistisch interessierte Jugendliche von Schülerzeitungen und Campusmedien haben sich für Nürnberg angemeldet. Damit nehmen insgesamt rund 150 Schüler und Studierende am 5. Wettbewerb Technikjournalismus teil. Im Januar werden die besten Teilnehmer und Teilnehmerinnen ausgezeichnet. Auf Einladung von Siemens A&D fahren sie dann nach Ostern zu einem TV-Workshop an der RTL-Journalistenschule nach Köln. Der Branchenverband Deutsche Fachpresse bietet zudem Redaktionspraktika.

Wie kann ich mit Simulation am PC eine Werkzeugmaschine optimieren? Wie kann ich mit Antriebs- und Automatisierungstechnik in der Industrie Energie sparen? Wie sieht der Alltag einer Ingenieurin in der Softwareentwicklung aus? Das sind drei mögliche Fragen, die Ende November Redakteure von Schülerzeitungen oder Campusmedien den Ausstellern auf der diesjährigen Automatisierungsmesse SPS/IPC/Drives stellen. Nach Hannover und Düsseldorf ist jetzt Nürnberg die dritte Station des 5. Durchgangs des Wettbewerbs Technikjournalismus des Branchenverbands der Elektroindustrie ZVEI und von Siemens A&D.

In diesem Wettbewerb sind Nachwuchsjournalisten aufgerufen, sich mit Technik und Technologien, aber auch Berufsbildern in den Technikbranchen auseinander zu setzen.

Über diesen Weg wollen die Veranstalter junge Journalisten mit Automatisierungstechnik zusammenbringen und sie gleichzeitig motivieren, in ihren Medien für Jugendliche über diese Themen zu berichten. Denn sowohl die Industrie als auch die entsprechenden Fachredaktionen in Zeitschriften, Zeitungen und im Rundfunk sind auf technikinteressierte und qualifizierte Nachwuchskräfte angewiesen.

„Um junge Menschen an Technik heranzuführen und die Potenziale in den technischen Branchen zu aufzuzeigen, müssen vielfältige Wege beschritten werden“, so Helmut Gierse, Vorstandsvorsitzender des Siemens-Bereichs Automation and Drives. „Mit dem Wettbewerb Technikjournalismus kann die Branche Automatisierungstechnik den Blick hinter ihre Kulissen gewähren und vermitteln, wie spannend, kreativ und vielfältig technische Berufe sind.“

Die Siemens AG hatte zum Beginn des neuen Geschäftsjahres fast 2500 Stellen alleine in Deutschland für Naturwissenschaftler und Ingenieure ausgeschrieben.

Für den Wettbewerb werden die aus der Recherche entstandenen Artikel und Rundfunkbeiträge von einer Jury bewertet. Im Januar 2008 werden dann die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgezeichnet. Neben Sachpreisen sind für die besten auch Praktika und Workshops in Pressestellen und Medien zu gewinnen. "Die im Branchenverband Deutsche Fachpresse organisierten Verlage unterstützen den Wettbewerb Technikjournalismus", so Michael Himmelstoß, Vorsitzender der ‚Kommission Redaktion’ des Verbandes. "Für die besten Nachwuchsjournalisten des Wettbewerbs loben wir Praktika in unseren Fachredaktionen aus."

Die Fachzeitschriftenlandschaft in Deutschland befindet sich nach Verbandsangaben seit Jahren im Aufwärtstrend. Mit rund 3800 Titeln wurde 2006 der bisherige Höchststand erreicht. "Und für diese Redaktionen brauchen wir qualifizierte und engagierte Nachwuchsredakteure und Journalisten ", unterstreicht Himmelstoß. Siemens A&D lädt die Erstplatzierten der Wettbewerbskategorien erneut an die RTL-Journalistenschule nach Köln ein. Dort sammeln sie erste Erfahrungen in der TV-Redaktion.

Im Jahr 2007 haben sich insgesamt rund 150 journalistisch interessierte Jugendliche für den Wettbewerb angemeldet. Beteiligt haben sich Jugendliche von Essen bis Eichstätt. „Die mit jedem Wettbewerbsdurchgang gestiegene Resonanz bestätigt uns“, so Gierse. „Wir wissen von Teilnehmern, die weitergehende Praktika bei Siemens A&D absolviert haben, dass sie sich inzwischen für Ingenieurwissenschaften oder Studiengänge im Technikjournalismus immatrikuliert haben.“

Volker M. Banholzer | Siemens A&D
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/technikjournalismus
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: A&D Automatisierungstechnik Branchenverband

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise