Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karlsruher Studenten erfolgreich beim Programmierwettbewerb

23.11.2007
Gold und Bronze für Uni-Teams

Das Team „we KAnnot code“ der Universität Karlsruhe errang beim internationalen Programmierwettbewerb „2007 ACM Southwestern Europe Programming Contest“ (SWERC) in Lissabon den zweiten Platz von 64 teilnehmenden Mannschaften und gewann damit eine Goldmedaille.

Diese wird für die Plätze 1 bis 4 vergeben. Die Studierenden Arne Alex, Martin Bäuml und Moritz Kobitzsch, Ersatzmann Konrad Miller und Coach Michael Baur haben sich damit als einziges deutsches Team für die Endrunde des "ACM International Collegiate Programming Contest" (ICPC) im April 2008 in Kanada qualifiziert. Zwei weitere Karlsruher Teams – sie nennen sich "KAtastrophe" und "KAffeeklatsch" – kamen auf die Plätze 12 und 22. Jonathan Dees, Julian Kurz, Christian Vetter, Ersatzmann Jochen Seidel und Coach Maik Zumstrull vom Team "KAtastrophe" konnten für den 12. Platz die Bronzemedaillie mit nach Hause nehmen.

Seit 2005 nimmt die Fridericiana mit drei Teams am Wettbewerb teil und hat die Vorbereitung auf den Wettbewerb in die Lehre integriert. Die Institute für Theoretische Informatik (ITI) und für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD) der Fakultät für Informatik veranstalten regelmäßig Praktika zum ICPC. Diese kontinuierliche Arbeit wurde nun mit den bisher besten Einzel- und Gesamtplatzierungen belohnt. Die Studenten des Siegerteams nahmen bereits in den beiden Vorjahren am SWERC teil und konnten nun ihre Erfahrung ausspielen. Finanziell unterstützt werden die Karlsruher Teams von der Fakultät für Informatik und von Sponsoren aus der Industrie - in diesem Jahr durch die Firma Comma Soft AG aus Bonn.

... mehr zu:
»ACM »ICPC

Der „2007 ACM Southwestern Europe Programming Contest“ ist Teil der Vorrunde des internationalen studentischen Programmierwettbewerbs „ACM International Collegiate Programming Contest“ (ACM ICPC), an dem jährlich etwa 300 000 junge Programmierer aus der ganzen Welt teilnehmen. Wer ist unter den Nachwuchsprogrammiern der Welt die oder der beste? Diese Frage stellten sich vor 30 Jahren Studierende an der Texas A&M University. Heute veranstaltet die Association for Computing Machinery (ACM), eine der größten internationalen Vereinigungen von Informatikern und Ingenieuren, den Wettbewerb. Im Herbst jeden Jahres treten die Teams aus jeweils drei Studierenden, die sich in den ersten vier Jahren ihres Studiums befinden müssen, in weltweit 32 regionalen Wettbewerben an.

Dabei geht es nicht nur darum, die Aufgaben richtig zu lösen. Auch die Geschwindigkeit zählt! Bis zu acht Probleme müssen innerhalb von fünf Stunden gelöst sein. Die Gewinnerteams der Regionalwettbewerbe nehmen an der Endrunde teil.

Weitere Informationen:
Alexander Paar
Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD)
Tel. 0721 608 6321
E-Mail: alexpaar@ipd.uka.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | Universität Karlsruhe
Weitere Informationen:
http://www.presse.uni-karlsruhe.de/8352.php
http://www.presse.uni-karlsruhe.de/

Weitere Berichte zu: ACM ICPC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten