Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TUD-Informatiker gewinnen ersten Preis auf Supercomputing-Konferenz in den USA

20.11.2007
In einem Wettbewerb, der auf der diesjährigen Supercomputing-Konferenz in Reno (Nevada, USA) stattfand, gewann ein internationales Team mit TUD-Beteiligung den ersten Preis. Das Team bestand aus Wissenschaftlern der Indiana University, der TU Dresden, des Rochester Institute of Technology, des Oak Ridge National Labs und des Pittsburgh Supercomputing Center.

Im so genannten "Bandbreitenwettbewerb" müssen die Teilnehmer die Grenzen der Netzwerk- und Computertechnologie demonstrieren. Ziel ist die Ausnutzung der Netzwerkbandbreite zwischen Speichersystemen vor Ort und den weltweit verteilten Forschungseinrichtungen, wobei der Nutzen für echte Anwendungen demonstriert werden muss. Die weltweit führenden Institutionen stehen hier im Wettbewerb, um die Leistungsfähigkeit von Hard- und Software zu demonstrieren.

Unter Ausnutzung eines speziellen Speichersystems der Indiana University - des sogenannten Data Capacitors - gelang es dem Team mit Wissenschaftlern der TU Dresden, eine Transferrate von bis zu 18,21 Gigabit/s von maximal möglichen 20 Gigabit/s zu erzielen. Dies entspricht der Übertragung von 195 CDs pro Minute. Um diese Datenrate zu ermöglichen, wurden das Internet2, das GEANT2 und das Deutsche Forschungsnetzwerk verwendet.

Unter dem Motto "Serving as a model" (eine Vorbildrolle übernehmen) sollte an Hand von Projekten gezeigt werden, welchen nützlichen Beitrag diese Technologie für verschiedene Einsatzgebiete bringen kann. Das Team demonstrierte dabei die folgenden Anwendungen:

Performance-Analyse einer Strömungssimulation der Technischen Universität Dresden. Dabei kam die Software Vampir und VampirTrace zum Einsatz, die am ZIH entwickelt wird (geleitet von Dr. Matthias Müller, TU Dresden)
Modellierung und Analyse von Amyloid-Proteinen, von denen angenommen wird, dass sie die Ursache von Alzheimer sind. Das Team unter der Leitung von Dr. Mookie der Indiana University benutzte dabei Supercomputer in Indiana.
Die Verwaltung von Röntgenstrukturanalysedaten (geleitet von Dr. D. F. Rick McMullen, IU Pervasive Technology Labs)

Die Verwaltung von gescannten Sanskrit-Schriften aus dem 14. Jahrhundert.

Allen Projekten ist gemein, dass sie mit sehr großen Datenmengen umgehen und diese übertragen müssen. Zur Speicherung dieses Datenvolumens konzentrierte sich das Team auf die Verwendung des Lustre-Dateisystems. Die Ausnutzung dieser Technologie über große Entfernungen ist zukunftsweisend für die weltweite Verwaltung riesiger Datenmengen.

"Diese Auszeichnung ist das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Performance-Analyse, der Dateisysteme und der Netzwerktechnologie", sagt Professor Wolfgang E. Nagel (Direktor des ZIH) nicht ohne Stolz, nachdem er die Auszeichnung entgegennehmen durfte, "Sie ist auch ein Zeichen der internationalen Wettbewerbsfähigkeit, gestützt vor allem durch die langjährige exzellente Kooperation mit der Indiana University."

Die Supercomputing-Konferenz ist die weltweit größte Konferenz und Messe auf dem Gebiet des Hochleistungsrechnens sowie der Netzwerk- und Speichertechnologie. Jährlich treffen sich an einem Ort in den USA Vertreter von Firmen und Forschungseinrichtungen, um die neuesten Entwicklungen vorzustellen, gemeinsame Projekte auszuwerten und Erfahrungen auszutauschen.

Informationen für Journalisten:
Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen der TU Dresden, Dr. Matthias Müller, Tel. 0351 463-39835, Fax 0351 463--37773, E-Mail: matthias.mueller@tu-dresden.de

Karsten Eckold | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung