Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausgezeichnete innovative Verfahren: RUB verleiht Transfer- und Erfinderpreise

15.11.2007
Von kühlenden und wärmenden Kosmetika ...
... und innovativen Verfahren aus der RUB
Preisverleihung: Transferpreis und Erfinderwettbewerb

Sie haben eine neue Sicherheitsplattform basierend auf Trusted Computing-Technologie für vertrauenswürdige IT-Systeme und -Anwendungen sowie neue Substanzen für Kosmetika entwickelt, die ein kühlendes oder wärmendes Empfinden erzeugen: Die Bochumer Forscher, die den Transferpreis 2006 erhalten.

Der mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preis wird am kommenden Mittwoch, 21. November verliehen (14 Uhr, Veranstaltungszentrum der RUB, Saal 1). Zugleich stellen sich auf der Veranstaltung die Sieger des Erfinderwettbewerbs 2006 vor und nehmen ihren Preis (jeweils 1.000 Euro) entgegen. Die Öffentlichkeit und die Medien sind herzlich willkommen.

Transferpreis

In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen werden die Forschungsergebnisse der Preisträger nun weltweit vermarktet. Die Gewinner des Transferpreises sind Prof. Dr.-Ing. Ahmad-Reza Sadeghi (Lehrstuhl für Systemsicherheit am Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit an der RUB) gemeinsam mit Ammar Alkassar und Christian Stüble von der Firma Sirrix Security Technologies AG sowie Prof. Dr. Dr. Dr. med. habil. Hanns Hatt (Lehrstuhl für Zellphysiologie der RUB). Der Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, gestiftet von der Gesellschaft der Freunde der RUB und der rubitec GmbH. Damit würdigt die RUB die erfolgreiche Umsetzung von Know-how aus der Hochschule in marktreife Produkte und Verfahren. Auch in diesem Jahr ist der Transferpreis wieder ausgeschrieben.

Erfinderpreis

Mit einer neuen Sonde Plasmen überwachen, Leberentzündungen gezielter diagnostizieren und schwere Virusinfektionen der Atemwege verhindern: Das sind die Forschungsergebnisse, mit denen Wissenschaftler der RUB den Erfinderpreis 2006 gewonnen haben. Die Preise gehen an ein interdisziplinäres Forscherteam aus Elektrotechnik und Physik sowie an zwei Gruppen aus der Medizin. Der Erfinderpreis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert, er wird jährlich von der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der rubitec GmbH als hochschuleigener Verwertungsgesellschaft verliehen. Die drei prämierten Verfahren sind entweder zum Patent angemeldet oder bereits patentiert. Seit 2003 schreibt die rubitec GmbH den Preis für Mitglieder der RUB aus. Ziel ist, das Patentbewusstsein zu stärken, eine neue "Patentkultur" in der RUB zu etablieren und Diensterfindungen zu honorieren.

Weitere Informationen

Zum Transferpreis: Presseinformation Nr. 160, 8.5.2007
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00160.htm
Zum Erfinderwettbewerb: Presseinformation Nr. 209, 18.6.2007
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00209.htm
Dr. Karl Grosse, rubitec GmbH, Tel. 0234/32-11935, E-Mail: karl.grosse@rub.de, Internet: http://www.rubitec.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.rubitec.de
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00160.htm
http://www.pm.rub.de/pm2007/msg00209.htm

Weitere Berichte zu: RUB Transfer- und Erfinderpreis Transferpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie