Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis nun mit 100.000 Euro dotiert

09.11.2007
Nobelpreisschmiede in Berlin
Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis nun mit 100.000 Euro dotiert
Schirmherr: Bundesfinanzminister Steinbrück
Fünf bisherige Preisträger haben später den Nobelpreis erhalten
Pressegespräch zur diesjährigen Preisverleihung
am 16. November, 11 Uhr
Villa der Weberbank, Landecker Str. 2, 14199 Berlin-Wilmersdorf
Das Preisgeld des bisherigen Otto-Klung-Weberbank-Preises ist dank der Zuwendung eines weiteren Kunden der Weberbank auf 100.000 Euro verdoppelt und der Name in Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis geändert worden.

Herausragende jüngere deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Chemie und Physik werden im jährlichen Wechsel mit dem Preis ausgezeichnet; seit 2001 im Rahmen einer Kooperation zwischen der Otto-Klung-Stiftung an der Freien Universität Berlin und der Fördergesellschaft der Weberbank, der sich in diesem Jahr die Dr. Wilhelmy-Stiftung anschließt. Der Preis zählt zu den höchstdotierten privat finanzierten und angesehensten Wissenschaftspreisen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland - nicht zuletzt deshalb, weil fünf der bisherigen Preisträger später den Nobelpreis und weitere Preisträger andere bedeutende nationale und internationale Auszeichnungen erhalten haben.

Beim Pressegespräch stehen Rede und Antwort:
- Prof. Martin Zwierlein, Preisträger, MIT Cambridge, USA
- Prof. Günter Kaindl, Vorsitzender der Auswahlkommission Physik, Freie Universität Berlin
- Kurt Hammer, Kanzler a.D., Otto-Klung-Stiftung
- Dr. Lothar Wilhelmy, Dr. Wilhelmy-Stiftung
- Michael Graf Strasoldo, Vorstandsvorsitzender Weberbank
Der Preis - in diesem Jahr für Physik - wird am 16. November um 17 Uhr im Max-Kade-Auditorium der Freien Universität Berlin (Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem) an Herrn Prof. Dr. Martin Zwierlein, Assistant Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT Cambridge, USA), verliehen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Über eine Veröffentlichung des Termins in Ihren Kalendern würden wir uns freuen.
Ansprechpartner für Rückfragen
Robert Heiduck
Fördergesellschaft der Weberbank gGmbH
Telefon: 030/89798-388
Mobil: 0175/978 03 24
Telefax: 030/89798-489
Mail: robert.heiduck@weberbank.de

Carsten Wette | idw
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Berichte zu: Nobelpreis Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften