Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Linde Gas Therapeutics vergibt erneut hoch dotierten Forschungsfonds

31.10.2007
  • Weltweit einzigartiger Forschungsfonds auf dem Gebiet gasförmiger Arzneimittel
  • Eine Million US-Dollar Fördermittel an acht Forscher vergeben

Die Linde-Geschäftseinheit Linde Gas Therapeutics hat gestern gemeinsam mit dem Karolinska Institut und der Harvard Medical International den mit einer Million US-Dollar dotierten "Gas Enabled Medical Innovations (GEMI) Fund" vergeben. "Mit dem GEMI Fund möchten wir führende Mediziner und Wissenschaftler ermutigen, verstärkt auf dem Gebiet der medizinischen Gase zu forschen", sagte Professor Dr. Wolfgang Reitzle, Vorsitzender des Vorstands der Linde AG, anlässlich der Vergabe der Forschungsgelder. "Auf Basis dieser Forschungsergebnisse werden wir neue diagnostische und therapeutische Lösungen entwickeln, um Patienten weltweit zu helfen."

Die Forschungsgelder des GEMI Fund verteilen sich in diesem Jahr auf folgende acht Wissen­schaftler:

- Die Biochemikerin und Immunologin Prof. Dr. Ana Claudia Zenclussen (Charité - Universitäts­medizin Berlin) untersucht das therapeutische Potential von Kohlenmonoxid zur Verhinder­ung von Fehlgeburten.

- Der Neurologe und Privatdozent Dr. Roland Veltkamp (Universitätsklinikum Heidelberg) erforscht den protektiven Effekt einer speziellen Sauerstofftherapie bei akutem Schlaganfall.

- Prof. Dr. Russel Morris (Großbritannien) forscht an einer Therapie bestimmter Herzkreislauf­erkrankungen mithilfe von Stickstoffmonoxid speichernden, hochporösen Materialien.

- Prof. Dr. Miguel Soares (Portugal) untersucht die Rolle von Stickstoff- und Kohlenmonoxid bei der Malaria-- Prof. Dr. Fumito Ichinose (USA) befasst sich mit dem Effekt von Schwefelwasserstoff auf das Herz-Kreislauf-System.

- Dr. Hagir Suliman (USA) entwickelt eine Kohlenmonoxid-Inhalationstherapie zum Schutz vor Herzerkrankungen.

- Der Biochemiker und Pharmakologe Dr. Sylvain Doré (USA) untersucht die schützende Wirkung von Kohlenmonoxid auf das Nervensystem bei Schlaganfällen.

- Prof. Dr. Joseph Szurszewski (USA) befasst sich mit der Funktion von Schwefelwasserstoff in Zusammenhang mit entzündlichen Darmerkrankungen.

Linde Gas Therapeutics ist einer der weltweit führenden Hersteller und Anbieter gasförmiger Arzneimittel und zugehöriger Medizinprodukte. Eines der Unternehmensziele ist die Forschung und Entwicklung innovativer Therapiekonzepte für den Einsatz von Gasen in der Medizin. Dafür stellt Linde Gas Therapeutics seit 2003 alle zwei Jahre Fördermittel in Höhe von einer Million US-Dollar für den "Gas Enabled Medical Innovations (GEMI) Fund" zur Verfügung, der gemeinsam mit der Harvard Medical International (Boston/USA) und dem Karolinska Institut (Stockholm/ Schweden) vergeben wird. Über die Vergabe der Forschungsgelder entscheidet der mit international anerkannten Wissenschaftlern besetzte Vorstand des GEMI Fund.

The Linde Group ist ein weltweit führendes Gase- und Engineeringunternehmen, das mit rund 49.000 Mitarbeitern in weltweit über 70 Ländern vertreten ist. Nach der Akquisition der BOC Group plc erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 12 Mrd. Euro. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes Wachstum ausgerichtet. Dabei steht vor allem der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen im Blickpunkt.

Für weitere Informationen:

The Linde Group:
Uwe Wolfinger
Telefon: +49.89 3.57 57-1320
Linde Gas Therapeutics
Dr. Frank Niemann
Telefon: +49.89.370 00-274

Uwe Wolfinger | Hugin directnews
Weitere Informationen:
http://www.linde.com

Weitere Berichte zu: Forschungsfonds GEMI Kohlenmonoxid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten