Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deloitte Award fördert die Besten an der Universität Trier

25.10.2007
Gewinner des Deloitte-Förderpreises des Lehrstuhls Prof. Dr. Michael Olbrich im Fach Wirtschaftsprüfung und Controlling stehen fest

Die Preisträger des erstmals ausgelobten Deloitte Award an der Universität Trier im Fach Wirtschaftsprüfung und Controlling sind Matthias Weimann und Björn Kirsten.

Die beiden Studenten wurden sowohl für ihre herausragenden Studiumsleistungen als auch für ihr persönliches Engagement von Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Michael Olbrich sowie vom Geschäftsführenden Partner bei Deloitte und Honorarprofessor Dr. Friedhelm Kläs ausgezeichnet. Die Verleihung des Förderpreises fand im Rahmen einer Veranstaltung am 25. Oktober an der Universität Trier statt.

"Als Trierer bin ich vom hohen Potenzial der Absolventen absolut überzeugt. Insbesondere die alleinige Schwerpunktbildung 'Wirtschaftsprüfung und Controlling' im Hauptstudium ermöglicht es den Studenten, sich auf eine gefragte Berufstätigkeit in der Wirtschaftswelt zu spezialisieren, so dass ihnen exzellente Karrierechancen offen stehen", so Prof. Dr. Friedhelm Kläs, Geschäftsführender Partner bei Deloitte.

... mehr zu:
»Wirtschaftsprüfung

Deloitte engagiert sich bereits seit mehreren Jahren an der Universität Trier und unterstützt die Ausbildung der Studenten z.B. in Form von Diplomarbeitsbetreuungen, Workshops und Gastvorträgen.

Besonders Prof. Dr. Kläs, seit 2004 Honorarprofessor im Fach Betriebswirtschaftslehre, gibt gerne sein Expertenwissen in einer dreisemestrigen Zyklusveranstaltung an die wissbegierigen Studenten weiter.

Seit seiner Promotion 1985 über das Informationsverhalten bei strategischen Entscheidungen ist der Dipl.-Kaufmann im Verbund Deloitte Touche Tohmatsu tätig. Gegenwärtig ist er sowohl Geschäftsführender Partner für den Bereich Financial Services und Leiter der Niederlassung Frankfurt als auch Geschäftsführer der in Luxemburg ansässigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dr. Wollert - Dr. Elmendorff S.á.r.l. Als Member of the Executive Committee engagiert er sich überdies in den USA für den globalen Bereich Financial Services von Deloitte.

In seinen zahlreichen Vorträgen und Publikationen befasst er sich vor allem mit finanzwirtschaftlichen Fachfragen. Seine Spezialgebiete sind die Prüfung und Beratung von Instituten, Versicherungsunternehmen, Leasinggesellschaften und Fonds.

"Die Drittmittelförderung von Deloitte gibt Mitarbeitern wie mir die Möglichkeit, wissenschaftliches Arbeiten mit praktischen Erfahrungen zu verbinden, so dass ich sowohl an der Universität forschen als auch für Deloitte tätig sein kann. Ich hoffe, dass ich somit ein optimaler Ansprechpartner für die Studenten bin und sie vor allem bei ihren Diplomarbeiten bestmöglich betreuen kann", so Christopher Zilch, angestellt am Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Controlling an der Universität Trier sowie bei Deloitte in Frankfurt.

Zusammen mit dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Michael Olbrich in Trier hat Deloitte das Förderprogramm für die besten Studierenden im Fach Wirtschaftsprüfung und Controlling zum 1. September 2007 ins Leben gerufen. Die geförderten Studenten können sich neben finanziellen Zuschüssen für ihr Studium vor allem über die Praktikums- und Einstiegsmöglichkeiten im internationalen Deloitte-Verbund freuen.

Voraussetzungen für das Förderprogramm sind das Hauptstudium mit dem Schwerpunktfach Wirtschaftsprüfung und Controlling sowie exzellente persönliche und fachliche Leistungen.

"Von der langjährigen Partnerschaft zwischen Deloitte und unserem Lehrstuhl profitieren sowohl die Studenten als auch die Universität Trier und Deloitte auf vielfältige Weise. Wir sind froh, dass besonders ehrgeizige Studenten die Möglichkeit und den Ansporn erhalten, ihr theoretisches Wissen praktisch in einem wirtschaftsstarken Unternehmen zu erweitern und Kontakte zur Wirtschaft zu knüpfen. Überdies sind für die Universität die Gastveranstaltungen von Prof. Dr. Kläs ein unschätzbarer Beitrag zum Wissensangebot", so Prof. Dr. Michael Olbrich, Universität Trier.

Deloitte Deutschland

Deloitte ist eine der führenden Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance-Beratung. Mit 3.700 Mitarbeitern in 18 Niederlassungen betreut Deloitte seit 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. Über den Verbund Deloitte Touche Tohmatsu ist Deloitte mit rund 150.000 Mitarbeitern in über 140 Ländern auf der ganzen Welt vertreten.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu, einen Verein schweizerischen Rechts, dessen Mitgliedsunternehmen einschließlich der mit diesen verbundenen Gesellschaften. Als Verein schweizerischen Rechts haften weder Deloitte Touche Tohmatsu als Verein noch dessen Mitgliedsunternehmen für das Handeln oder Unterlassen des/der jeweils anderen. Jedes Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig, auch wenn es unter dem Namen "Deloitte", "Deloitte & Touche", "Deloitte Touche Tohmatsu" oder einem damit verbundenen Namen auftritt. Leistungen werden jeweils durch die einzelnen Mitgliedsunternehmen, nicht jedoch durch den Verein Deloitte Touche Tohmatsu erbracht. Copyright © 2007 Deloitte & Touche GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Alle Rechte vorbehalten.

Isabel Milojevic | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Berichte zu: Wirtschaftsprüfung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe
22.09.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Millionen für die Krebsforschung
20.09.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops