Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universität Trier stellt die besten Nachwuchsunternehmer Deutschlands

22.10.2007
Staatssekretär Dr. Otremba zeichnet Sieger des bundesweiten Planspielwettbewerbs EXIST-PriME-Cup aus

Technologievorsprung oder Kostenführerschaft - welche Strategie ist die beste für ein Solarunternehmen? Im Bundesfinale des Management- und Existenzgründerwettbewerbs EXIST-PriME-Cup konkurrierten Studierende aus zwölf Hochschulen mit ihren Konzepten.

Nach zwei anspruchsvollen Wettbewerbstagen kürte Dr. Walther Otremba, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), gestern das dreiköpfige Team der Universität Trier zum Bundessieger 2007 und stellte heraus: "Ich bin beeindruckt, wie professionell die Studierenden die Rolle als Unternehmer ausgefüllt haben. Dies ist der Unternehmergeist, den alle Hochschulen ihren Studierenden mitgeben sollten." Als herausragender Innovationsstandort müsse Deutschland besonders auf die Kreativität und den Gestaltungswillen der Menschen setzen, egal ob sie als selbstständige Unternehmer oder im Management tätig werden, so Dr. Otremba weiter.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Trierer Studenten Florian Gaspar (Betriebswirtschaftslehre), Roman Wille (Jura) und Florian Hillesheim (Psychologie) war ein gelungenes Krisenmanagement zu Beginn, dem sie eine langfristig angelegte Strategie folgen ließen. Dabei setzten sie auf bewährte Technologie in hoher Fertigungsqualität.

... mehr zu:
»EXIST

Hinzu kam eine ausgezeichnete Leistung bei der Unternehmenspräsentation und Cleverness bei der Beantwortung kritischer Fragen der Jury.

Die Plätze 2 und 3 erreichten das Team der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FTHW) Berlin und die angehenden Wirtschaftsingenieure der Fachhochschule Landshut. Die Gewinner erhielten Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro, die von den Unternehmen Audi, BMW, Infineon und Siemens gestiftet worden waren.

Der Planspielwettbewerb ist Bestandteil des BMWi-Programms "Existenzgründungen aus der Wissenschaft (EXIST)". In diesem Jahr hatten sich in insgesamt drei Stufen, den sog. Master- und Professional-Cups sowie dem Bundesfinale mehr als 1.500 Studierende aus 120 Hochschulen beteiligt. Zu bewältigen waren computergestützte Szenarien zur Gründung, Führung und Nachfolge von Technologieunternehmen sowie begleitende Aufgaben wie die Präsentation von Geschäftskonzepten vor gestandenen Praktikern. Die nächste Runde des EXIST-PriME-Cup wird bereits in diesem Herbst gestartet.

Photos der Bundessieger 2007 sind beim Projektträger Jülich (Tel. 030/20199-529) erhältlich.

Kontakt und weitere Informationen zu EXIST-PriME-Cup:

Prof. Dr. Helmut Wittenzellner
Hochschule der Medien, Stuttgart
Tel: 0700 / 77 46 32 87
E-Mail: wittenzellner@hdm-stuttgart.de

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.exist.de
http://www.bmwi.de

Weitere Berichte zu: EXIST

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie