Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dr. Michael Wolf erhält den QIPC Young Investigator Award 2007

28.09.2007
Dr. Michael Wolf, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München (MPQ), erhält den QIPC Young Investigator Award 2007.

Diese Auszeichnung erteilt das europäische Forschungsnetzwerk für "Quantum Information Processing and Communication" QUOROPE einem "Wissenschaftler unter 35 Jahren für die besten vor kurzem veröffentlichten oder bei einer der alle zwei Jahre statt findenden größeren QIPC Konferenzen vorgetragenen Forschungsergebnisse".

Das Preis-Komitee achtete bei der Wahl der Kandidaten besonders auf bahnbrechende Resultate, berücksichtigte aber auch die Gesamtleistung des Wissenschaftlers. Dr. Wolf teilt sich den Preis mit dem polnischen Theoretiker Dr. Michal Horodecki von der Technischen Universität Danzig.

Dr. Michael Wolf wurde am 24. Januar 1974 im bayrischen Schongau geboren. Er begann das Studium der Physik 1993 an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wechselte aber 1995 zur Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, an der er auch diplomierte. Seine Promotion erfolgte 1999 an der Technischen Uni-versität Braunschweig. Seit Februar 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Theorie von Prof. Ignacio Cirac, Direktor am Max-Planck-Institut für Quantenoptik.

... mehr zu:
»PRL »QIPC

Dr. Wolf erhält die QIPC Auszeichnung für folgende wissenschaftliche Beiträge:

o Determination of quantum capacities of quantum channels (M. Wolf et al, PRL 98, 130501, 2007)

o Bringing together Quantum Information and many-body physics (Matrix product states and PEPS), in particular in connection with the quantum phase transitions (M. Wolf et al, PRL, 97, 110403, 2006)

o Discovery of the area law violation for fermions (M. Wolf, PRL 96, 010404, 2006)

o Providing deep understanding of Gaussian quantum systems (M. Wolf et al, PRL 96, 080502, 2006) and earlier papers.

Dr. Wolf untersucht in seinen Arbeiten mathematisch die grundsätzlichen Grenzen bei der Übertragung und Verarbeitung von Quanteninformation. Die dafür entwickelten Methoden wendet er auf Vielteilchensysteme an. Ziel ist es, die Verwendung von Resourcen für die Informationsverarbeitung zu optimieren und unser Ver-ständnis von den Eigenschaften von Quantenmaterie bei tiefen Temperaturen zu verbessern.

Die Verleihung des mit einem Diplom und 3000 Euro bedachten Preises wird beim kommenden QIPC-Treffen vom 15. bis 19. Oktober 2007 in Barcelona stattfinden.

Weitere Informationen:

Dr. Michael Wolf
Abteilung Theorie
Max-Planck-Institut für Quantenoptik,
Hans-Kopfermann-Straße 1
85748 Garching
Telefon: +49 - 89 / 32905 319
Fax: +49 - 89 / 32905 336
e-mail: michael.wolf@mpq.mpg.de
Dr. Olivia Meyer-Streng
Presse & Kommunikation
Max-Planck-Institut für Quantenoptik,
Hans-Kopfermann-Straße 1
85748 Garching
Telefon: +49 - 89 / 32905 213
Fax: +49 - 89 / 32905 200
e-mail: olivia.meyer-streng@mpq.mpg.de

Dr. Olivia Meyer-Streng | idw
Weitere Informationen:
http://www.mpq.mpg.de/

Weitere Berichte zu: PRL QIPC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung