Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netviewer erhält Frost & Sullivan Award

27.09.2007
Auszeichnung „Business Development Strategy Leadership“ für außergewöhnliches Marktwachstum

Netviewer, führender europäischer Anbieter von Lösungen für Web-Collaboration, hat einen der begehrten Frost & Sullivan Awards erhalten. Die Auszeichnung in der Sparte „Business Development Strategy Leadership 2007“ erhielt Netviewer für das enorme Wachstum, das das Unternehmen auf Basis zielgruppengerechter innovativer Produkte und Dienstleistungen in den vergangenen Jahren erzielte.

In der Entscheidungsbegründung lobte Frost & Sullivan vor allem die Innovationsstärke der Web-Collaboration-Tools von Netviewer. Hervorstechendes Merkmal der Lösungen sei ihre extreme Nutzerfreundlichkeit: Die Teilnehmer eines Meetings klicken einfach auf einen Hyperlink, starten damit einen Online-Service und gelangen sofort in eine Web-Konferenz. Software-Installationen oder Administratorenrechte sind nicht erforderlich. Die einfache Handhabung hat unter anderem dazu geführt, dass die Lösungen von Netviewer von zahlreichen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden, um Kosten und Zeitaufwand für Geschäftsreisen zu reduzieren, Entscheidungsprozesse zu beschleunigen und CO2-Emissionen zu vermindern.

Ein weiteres zentrales Kriterium bei der Vergabe des Awards war für Frost & Sullivan die Internationalisierungsstrategie von Netviewer, die besonders auf regionale Unterschiede abgestimmt ist. Lokale Besonderheiten werden durch spezifisches Markt-Know-how und regional zugeschnittene Kampagnen in die Strategie von Netviewer integriert.

Dr. Andreas Schweinbenz, Gründer und Geschäftsführer von Netviewer: „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Einsatz für innovative Lösungen durch diesen Award gewürdigt wird. Wir setzen auch weiterhin alles daran, die Zusammenarbeit über das Internet effektiver zu gestalten und damit räumliche und zeitliche Schranken Stück für Stück zu überwinden. Mit der nächsten Version unserer Software werden wir die Möglichkeiten durch Verwendung von Web-2.0-Technologien ausbauen und den Kunden so einen noch höheren Nutzen bieten.“

Dominic Dodd, Senior Industry Analyst und Program Manager von Frost & Sullivan: „Netviewer hat bewiesen, dass Unternehmen jeder Größe von Web-Collaboration profitieren. Durch eine innovative Entwicklung und eine schlüssige Internationalisierungsstrategie mit regionaler Fokussierung konnte das Unternehmen eine hervorragende Position auf dem europäischen Markt aufbauen. Und das trotz etablierter Konkurrenten wie Microsoft oder WebEx.“

Über Netviewer:
Die Netviewer GmbH ist der führende europäische Hersteller und Anbieter von Web-Collaboration-Lösungen. Gegründet 2001 in Karlsruhe, beschäftigt das Unternehmen heute über 240 Mitarbeiter an sieben Standorten weltweit. Mit Netviewer-Software können sich Internetnutzer live gegenseitig auf den Bildschirm schauen, um Texte, Kalkulationen, Grafiken und sonstige Dokumente gemeinsam zu bearbeiten. Durch die visuelle Echtzeitkommunikation über das Internet lassen sich Reisezeiten und Kosten erheblich reduzieren und die Produktivität erhöhen.

Diese Vorteile nutzen mehr als 11.000 Konzerne und mittelständische Unternehmen aus 45 Ländern, darunter Bayer, BMW, Deutsche Post, Ernst & Young, SAP, Siemens und Swisscom. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe ist mit Tochtergesellschaften in Paris, London, Zürich, Amsterdam, Wien und New York vertreten.

Weitere Informationen:

Netviewer GmbH
Claudia E. Petrik
Erzbergerstr. 117
D-76133 Karlsruhe
Tel.: +49 (0)721-35 44 99-714
E-Mail: presse@netviewer.de
www.netviewer.com
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Björn Eichstädt / Katrin Renner
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
Tel. +49 (0)7071-93872-17 / -28
E-Mail: b.eichstaedt@storymaker.de
k.renner@storymaker.de

Björn Eichstädt | Storymaker
Weitere Informationen:
http://www.netviewer.com

Weitere Berichte zu: Internationalisierungsstrategie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics