Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HEXAL-Förderpreis 2007: Auf der Suche nach neuen Therapien bei Akne

25.09.2007
Der diesjährige HEXAL-Förderpreis für den wissenschaftlichen Nachwuchs wurde am 25. September 2007 an Dr. Anja Thielitz, Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Magdeburg, überreicht.

Die Medizinische Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Stifter, die Hexal AG mit Sitz in Holzkirchen und ihrer Produktionsstätte Salutas Pharma GmbH in Barleben, würdigen mit dieser Auszeichnung herausragende Leistungen junger Nachwuchswissenschaftler.

Seit 1997 wird dieser mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis jährlich - nunmehr zum elften Mal - verliehen. Die Anerkennung soll Nachwuchswissenschaftler motivieren und bei ihrer wissenschaftlichen Orientierung unterstützen. Gefördert werden vorrangig Forschungsvorhaben von herausragender klinischer Bedeutung und großer Interdisziplinarität. Die Auswahl der jährlichen Preisträger erfolgt durch die Kommission zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Medizinischen Fakultät in Abstimmung mit der HEXAL AG.

Die diesjährige Preisträgerin, Dr. Anja Thielitz, erhält diese Anerkennung für ihre Untersuchungen zur Behandlung der Akne vulgaris, eine der häufigsten Hauterkrankungen weltweit, die vor allem während der Pubertät auftritt. Fast ein Drittel der Betroffenen benötigen aufgrund des Schweregrades, eines verlängerten Krankheitsverlaufes oder einer erheblichen psychischen Beeinträchtigung eine medikamentöse Therapie. In den meisten Fällen kann durch Kombination mehrerer Wirkstoffe mit unterschiedlichen Angriffspunkten ein zufriedenstellender therapeutischer Effekt erzielt werden. Dies verursacht allerdings immense gesundheitsökonomische Kosten. Akne vulgaris stellt zum Beispiel in den USA die häufigste Behandlungsindikation für niedergelassene Dermatologen dar und verursacht allein eine jährliche Summe von 1 Milliarde Dollar an direkten Therapiekosten. Andere Medikamente sind durch ihre Nebenwirkungen in ihrer Anwendung nur streng limitiert einsetzbar.

... mehr zu:
»Akne

Die Intentionen der Nachwuchswissenschaftlerin sind auf ein völlig neues Therapieprinzip gerichtet und beinhalten die Erforschung neuer therapeutischer Targets in den Talgdrüsenstrukturen. Diese Biomoleküle spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Krankheiten und bilden damit die Grundlage für die Entwicklung neuer Medikamente. Die von Dr. Thielitz bislang geleistete Arbeit hat die Erforschung spezieller Enzyme - den Ektopeptidasen Dipeptidylpeptidase IV und Aminopeptidase N - als neue vielversprechende Targets zur Behandlung der Akne, aber auch anderer Hautkrankheiten (z.B. Psoriasis, Keloide/fibrotische Erkrankungen) entscheidend vorangetrieben.

Zur Person: Dr. med. Anja Thielitz, Jahrgang 1974, hat nach dem Abitur von 1993 bis 2000 Humanmedizin an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studiert. Ihren Einsatz als Ärztin im Praktikum absolvierte sie in der Inneren Abteilung - Diabetologie und Internistische Intensivmedizin/Notaufnahme - des Städtischen Klinikums Magdeburg. Für ihre Promotionsarbeit wurde Dr. Thielitz mit dem Fakultätspreis 2002 der Medizinischen Fakultät ausgezeichnet. Seit Beendigung ihres Studiums ist die diesjährige HEXAL-Preisträgerin als Assistenzärztin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Magdeburg tätig.

Hinweis für Redaktionen:
Fotos von Dr. Anja Thielitz und von der Preisverleihung stellen wir Ihnen gern zur Verfügung (jpg-Format). Bitte Kontakt aufnehmen mit der Pressestelle der Medizinischen Fakultät (Tel.0391/67 15162, Kornelia Suske) oder Salutas Pharma GmbH (Tel.039203/716 023, Dana Eggeling).

Kornelia Suske | idw
Weitere Informationen:
http://www.med.uni-magdeburg.de/

Weitere Berichte zu: Akne

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik