Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PR-Branche präsentiert Spitzenreiter mit Exzellenz

17.09.2007
DPRG und F.A.Z.-Institut feiern die Preisträger des Deutschen PR-Preises und des Deutschen Image Awards im Kurhaus in Wiesbaden.

Bundesministerin Ursula von der Leyen erhielt den Deutschen PR-Preis "Kommunikatorin des Jahres 2007" für ihre herausragende persönliche Kommunikationsleistung.

Wolfgang Reitzle und sein Kommunikationschef Harry Roegner von der Linde AG erhielten den renommierten "Deutschen Image Award 2007".

Manfred Piwinger wurde für sein Lebenswerk mit dem PR-Kopf 2007 ausgezeichnet. Den ersten Junior-Award erhielt Maria Monninger, Studentin der BAW in München

... mehr zu:
»GPRA

Spitzenleistungen der PR und des Kommunikationsmanagements zeichneten DPRG und F.A.Z.-Institut im glanzvollen Rahmen am 14. September in Wiesbaden aus.

Über 400 PR-Spezialisten sowie Topmanager aus Wirtschaft und Verbänden erlebten eine spannende Preisverleihung mit einem musikalischen Intermezzo der Puccini-Starsopranistin der Semper Oper, Kyung-Hae Kang. ZDF-Moderator Stefan Schulze-Hausmann moderierte den Galaabend, an dem 20 PR-Preise, der Deutsche Image Award, der Kommunikator des Jahres, der PR-Kopf, der Junior-Award und die besten DPRG-Prüfungsabsolventen ausgezeichnet wurden - spannend und humorvoll in einem atemberaubenden Zeitfenster.

Der Deutsche PR-Preis wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) verliehen. 2007 konnte mit 366 Einreichungen eine Rekordbeteiligung erreicht werden - 40% Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Ursula von der Leyen ist die erste Bundespolitikerin, die den Deutschen PR-Preis "Kommunikator des Jahres" erhält. Für das beste Medienimage in deutschen und internationalen Meinungsführermedien wurde Linde-Manager Reitzle mit dem Deutschen Image-Award gemeinsam mit seinem Kommunikationschef Harry Roegner ausgezeichnet. Er wird verliehen von dem F.A.Z.-Institut, PRIME research international und der DPRG.

"Der Deutsche PR-Preis" ist die höchste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum für exzellent geplante und umgesetzte PR-Konzepte.

Die Preisträger

Kategorie Change Communication
Einreicher. Johanssen + Kretschmer Strategische Kommunikation GmbH (GPRA), Auftraggeber: Bundesrechtsanwaltskammer

Titel: Initiative "Anwälte - mit Recht im Markt"

Kategorie Issues- und Reputationsmanagement
Einreicher: Scholz & Friends Agenda
Auftraggeber: Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.
Titel: "Die Informationskampagne des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller "Forschung ist die beste Medizin"
Kategorie Corporate Social Responsibility
Einreicher: Edelman GmbH, Auftraggeber: Unilever Deutschland, Rama
Titel: "Mehr Kinder besser betreut"
Kategorie Wertschöpfung durch Kommunikation
Einreicher: Universität Fribourg , Auftraggeber: Telekom Austria AG
Titel: "Integriertes Reputations Management System
Kategorie Interne Kommunikation / Mitarbeiterkommunikation
Einreicher: TUI AG, Titel: "TUI Innolympics"
Kategorie Finanzkommunikation / Investor Relations
Einreicher: Demag Cranes AG, Titel: "Der Börsengang der Demag Cranes AG"
Kategorie Public Affairs, Lobbying
Einreicher: IFOK GmbH, Auftraggeber: King-Baudouin-Foundation
Titel: "Europäische Bürgerkonferenzen"
Kategorie Vertriebsunterstützende PR-Arbeit
Einreicher: Edelman GmbH, Auftraggeber: Unilever Deutschland, Dove
Titel: "Dove Style Train"
Kategorie PR-Arbeit für kleine und mittelständische Unternehmen
Einreicher: komm.passion GmbH (GPRA), Auftraggeber: Ristic AG
Titel: "Positionierung der Ristic AG als Spezialist für Meeresfrüchte"
Kategorie PR-Arbeit öffentlicher Einrichtungen
Einreicher: Scholz & Friends Brand Affairs GmbH
Auftraggeber: Institut für die Regionen Europas (IRE) unter der Schirmherrschaft der österreichischen EU Ratspräsidentschaft

Titel: "Café d'Europe"

Kategorie PR-Arbeit im Non-Profit-Bereich
Einreicher: komm.passion GmbH (GPRA),
Auftraggeber: Sozialverband Deutschland (SoVD)
Titel: "GUT TUN - TUT GUT"
Kategorie PR-Arbeit von Einzelberatern und Kleinagenturen
Einreicher: Griffiths Consulting
Auftraggeber: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co.KG
Titel: "Den Rahmen der klassischen Buch-PR sprengen"
Kategorie Gesundheit
Einreicher: A&B ONE Kommunikationsagentur GmbH (GPRA)
Auftraggeber: Bundesministerium für Gesundheit
Titel: Kampagne "Bewegung und Gesundheit"
Kategorie Technologie
Einreicher: Fink & Fuchs Public Relations AG
Auftraggeber: Kabel Deutschland GmbH
Titel: "Stark vor Ort - Triple-Play-Markteinführung von Kabel Deutschland"
Kategorie Business-to-Business
Einreicher: achtung! kommunikation GmbH (GPRA)
Auftraggeber: Axicorp GmbH
Titel: "Partner erster Wahl bei Apothekern"
Kategorie Online-Relations
Einreicher: Ketchum GmbH, Auftraggeber: FriendScout24
Titel: "FriendScout24 goes Second Life"
Kategorie Corporate Publishing / Einzelpublikationen
Einreicher: Sächsische Staatsoper Dresden,
Titel: "SEMPER!"
Kategorie Mitarbeiterzeitschriften
Einreicher: Clariant Verwaltungsgesellschaft mbH
Titel: Mitarbeitermagazin "Clartext"
Kategorie Sponsoring
Einreicher: RWE AG
Titel: "Fußball WM 2006 der Menschen mit Behinderungen"
Kategorie Events
Einreicher: Scholz & Friends Agenda
Auftraggeber: FC Deutschland GmbH
Titel: "Walk of Ideas Berlin, 10. März - 30. September 2006. Ein Spaziergang durch Ideen aus Deutschland"
Preisträger DPRG Junior Award
Einreicher: Maria Monninger (Fachstudiengang Public Relations der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW), München)

Titel: PR-Konzept für die Aktion "Sichere Wies'n für Mädchen und Frauen" der Projektträger AMYNA, IMMA und Frauennotruf München

Die international besetzte Jury führender Kommunikationsfachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Agenturen ermittelte unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Szyszka darüber hinaus die Kommunikatorin des Jahres 2007.

"Ursula von der Leyen hat es mit vorbildlichem Einsatz der Kommunikation geschafft, den Umdenkungsprozess zu den familienpolitischen Themen in unserer Gesellschaft in Gang zu setzen, würdigte DPRG-Präsident Ulrich Nies die Bundesministerin. "Ich freue mich, dass sie den Preis persönlich entgegennehmen konnte."

Für sein kommunikatives Lebenswerk erhielt in Anerkennung seiner Verdienste Manfred Piwinger, Unternehmens- und Kommunikationsberater die Auszeichnung PR-Kopf 2007. Piwinger hat als langjähriger Vorsitzender der Jury die Goldene Brücke zu einem modernen Branchenpreis weiterentwickelt, der sich heute als "Der Deutsche PR-Preis" positioniert hat.

"Ich freue mich über das Wachstum an wertschöpfenden Beiträgen, die sich auch in der Steigerung der Einreichungen bemerkbar machen.

Mein Dank gilt den Jurymitgliedern, die unter Leitung von Professor Peter Szyszka mit hohem Einsatz den PR-Preis nach vorne gebracht haben sowie den Kolleginnen und Kollegen des Organisationsteams", erklärte DPRG-Präsident Ulrich Nies.

"Das breite inhaltliche Spektrum, die Vielfalt spannender Projekte, und die aktive Beteiligung der renommiertesten Adressen der deutschen Wirtschaft belegen eindrucksvoll, wie attraktiv der Deutsche PR-Preis für die Branche ist, so der Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts, Volker Sach.

Aus dem Kreis der Prüfungsabsolventen der DPRG-Prüfungen zum PR-Berater (DPRG) wurden auch in diesem Jahr wieder die Teilnehmer mit der besten Gesamtleistung und der besten PR-Konzeption prämiert.

Dusan T. Minic überzeugte mit der besten Gesamtleistung.

Ina Claßen konnte die Auszeichnung für ihre PR-Konzeption "Ein gutes Image ist alles. Ein integriertes Kommunikationskonzept für Henkel zur Positionierung als attraktive Arbeitgebermarke (Employer Brand Henkel)" entgegennehmen.

Der Deutsche PR-Preis 2007 wurde unterstützt durch: AUSSCHNITT Medienbeobachtung, Bertelsmann AG, Deutsche Post AG, BASF AG, Bayer AG, Fraport AG, Lanxess AG, PR-Journal, news aktuell, Cision Deutschland GmbH, Zimpel Verlag/GWV Fachverlage GmbH.

Ulrich Nies | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dprg.de
http://www.faz-institut.de/pr-preis

Weitere Berichte zu: GPRA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms
23.06.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften