Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PR-Branche präsentiert Spitzenreiter mit Exzellenz

17.09.2007
DPRG und F.A.Z.-Institut feiern die Preisträger des Deutschen PR-Preises und des Deutschen Image Awards im Kurhaus in Wiesbaden.

Bundesministerin Ursula von der Leyen erhielt den Deutschen PR-Preis "Kommunikatorin des Jahres 2007" für ihre herausragende persönliche Kommunikationsleistung.

Wolfgang Reitzle und sein Kommunikationschef Harry Roegner von der Linde AG erhielten den renommierten "Deutschen Image Award 2007".

Manfred Piwinger wurde für sein Lebenswerk mit dem PR-Kopf 2007 ausgezeichnet. Den ersten Junior-Award erhielt Maria Monninger, Studentin der BAW in München

... mehr zu:
»GPRA

Spitzenleistungen der PR und des Kommunikationsmanagements zeichneten DPRG und F.A.Z.-Institut im glanzvollen Rahmen am 14. September in Wiesbaden aus.

Über 400 PR-Spezialisten sowie Topmanager aus Wirtschaft und Verbänden erlebten eine spannende Preisverleihung mit einem musikalischen Intermezzo der Puccini-Starsopranistin der Semper Oper, Kyung-Hae Kang. ZDF-Moderator Stefan Schulze-Hausmann moderierte den Galaabend, an dem 20 PR-Preise, der Deutsche Image Award, der Kommunikator des Jahres, der PR-Kopf, der Junior-Award und die besten DPRG-Prüfungsabsolventen ausgezeichnet wurden - spannend und humorvoll in einem atemberaubenden Zeitfenster.

Der Deutsche PR-Preis wird von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) verliehen. 2007 konnte mit 366 Einreichungen eine Rekordbeteiligung erreicht werden - 40% Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Ursula von der Leyen ist die erste Bundespolitikerin, die den Deutschen PR-Preis "Kommunikator des Jahres" erhält. Für das beste Medienimage in deutschen und internationalen Meinungsführermedien wurde Linde-Manager Reitzle mit dem Deutschen Image-Award gemeinsam mit seinem Kommunikationschef Harry Roegner ausgezeichnet. Er wird verliehen von dem F.A.Z.-Institut, PRIME research international und der DPRG.

"Der Deutsche PR-Preis" ist die höchste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum für exzellent geplante und umgesetzte PR-Konzepte.

Die Preisträger

Kategorie Change Communication
Einreicher. Johanssen + Kretschmer Strategische Kommunikation GmbH (GPRA), Auftraggeber: Bundesrechtsanwaltskammer

Titel: Initiative "Anwälte - mit Recht im Markt"

Kategorie Issues- und Reputationsmanagement
Einreicher: Scholz & Friends Agenda
Auftraggeber: Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V.
Titel: "Die Informationskampagne des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller "Forschung ist die beste Medizin"
Kategorie Corporate Social Responsibility
Einreicher: Edelman GmbH, Auftraggeber: Unilever Deutschland, Rama
Titel: "Mehr Kinder besser betreut"
Kategorie Wertschöpfung durch Kommunikation
Einreicher: Universität Fribourg , Auftraggeber: Telekom Austria AG
Titel: "Integriertes Reputations Management System
Kategorie Interne Kommunikation / Mitarbeiterkommunikation
Einreicher: TUI AG, Titel: "TUI Innolympics"
Kategorie Finanzkommunikation / Investor Relations
Einreicher: Demag Cranes AG, Titel: "Der Börsengang der Demag Cranes AG"
Kategorie Public Affairs, Lobbying
Einreicher: IFOK GmbH, Auftraggeber: King-Baudouin-Foundation
Titel: "Europäische Bürgerkonferenzen"
Kategorie Vertriebsunterstützende PR-Arbeit
Einreicher: Edelman GmbH, Auftraggeber: Unilever Deutschland, Dove
Titel: "Dove Style Train"
Kategorie PR-Arbeit für kleine und mittelständische Unternehmen
Einreicher: komm.passion GmbH (GPRA), Auftraggeber: Ristic AG
Titel: "Positionierung der Ristic AG als Spezialist für Meeresfrüchte"
Kategorie PR-Arbeit öffentlicher Einrichtungen
Einreicher: Scholz & Friends Brand Affairs GmbH
Auftraggeber: Institut für die Regionen Europas (IRE) unter der Schirmherrschaft der österreichischen EU Ratspräsidentschaft

Titel: "Café d'Europe"

Kategorie PR-Arbeit im Non-Profit-Bereich
Einreicher: komm.passion GmbH (GPRA),
Auftraggeber: Sozialverband Deutschland (SoVD)
Titel: "GUT TUN - TUT GUT"
Kategorie PR-Arbeit von Einzelberatern und Kleinagenturen
Einreicher: Griffiths Consulting
Auftraggeber: Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co.KG
Titel: "Den Rahmen der klassischen Buch-PR sprengen"
Kategorie Gesundheit
Einreicher: A&B ONE Kommunikationsagentur GmbH (GPRA)
Auftraggeber: Bundesministerium für Gesundheit
Titel: Kampagne "Bewegung und Gesundheit"
Kategorie Technologie
Einreicher: Fink & Fuchs Public Relations AG
Auftraggeber: Kabel Deutschland GmbH
Titel: "Stark vor Ort - Triple-Play-Markteinführung von Kabel Deutschland"
Kategorie Business-to-Business
Einreicher: achtung! kommunikation GmbH (GPRA)
Auftraggeber: Axicorp GmbH
Titel: "Partner erster Wahl bei Apothekern"
Kategorie Online-Relations
Einreicher: Ketchum GmbH, Auftraggeber: FriendScout24
Titel: "FriendScout24 goes Second Life"
Kategorie Corporate Publishing / Einzelpublikationen
Einreicher: Sächsische Staatsoper Dresden,
Titel: "SEMPER!"
Kategorie Mitarbeiterzeitschriften
Einreicher: Clariant Verwaltungsgesellschaft mbH
Titel: Mitarbeitermagazin "Clartext"
Kategorie Sponsoring
Einreicher: RWE AG
Titel: "Fußball WM 2006 der Menschen mit Behinderungen"
Kategorie Events
Einreicher: Scholz & Friends Agenda
Auftraggeber: FC Deutschland GmbH
Titel: "Walk of Ideas Berlin, 10. März - 30. September 2006. Ein Spaziergang durch Ideen aus Deutschland"
Preisträger DPRG Junior Award
Einreicher: Maria Monninger (Fachstudiengang Public Relations der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW), München)

Titel: PR-Konzept für die Aktion "Sichere Wies'n für Mädchen und Frauen" der Projektträger AMYNA, IMMA und Frauennotruf München

Die international besetzte Jury führender Kommunikationsfachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft und Agenturen ermittelte unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Szyszka darüber hinaus die Kommunikatorin des Jahres 2007.

"Ursula von der Leyen hat es mit vorbildlichem Einsatz der Kommunikation geschafft, den Umdenkungsprozess zu den familienpolitischen Themen in unserer Gesellschaft in Gang zu setzen, würdigte DPRG-Präsident Ulrich Nies die Bundesministerin. "Ich freue mich, dass sie den Preis persönlich entgegennehmen konnte."

Für sein kommunikatives Lebenswerk erhielt in Anerkennung seiner Verdienste Manfred Piwinger, Unternehmens- und Kommunikationsberater die Auszeichnung PR-Kopf 2007. Piwinger hat als langjähriger Vorsitzender der Jury die Goldene Brücke zu einem modernen Branchenpreis weiterentwickelt, der sich heute als "Der Deutsche PR-Preis" positioniert hat.

"Ich freue mich über das Wachstum an wertschöpfenden Beiträgen, die sich auch in der Steigerung der Einreichungen bemerkbar machen.

Mein Dank gilt den Jurymitgliedern, die unter Leitung von Professor Peter Szyszka mit hohem Einsatz den PR-Preis nach vorne gebracht haben sowie den Kolleginnen und Kollegen des Organisationsteams", erklärte DPRG-Präsident Ulrich Nies.

"Das breite inhaltliche Spektrum, die Vielfalt spannender Projekte, und die aktive Beteiligung der renommiertesten Adressen der deutschen Wirtschaft belegen eindrucksvoll, wie attraktiv der Deutsche PR-Preis für die Branche ist, so der Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts, Volker Sach.

Aus dem Kreis der Prüfungsabsolventen der DPRG-Prüfungen zum PR-Berater (DPRG) wurden auch in diesem Jahr wieder die Teilnehmer mit der besten Gesamtleistung und der besten PR-Konzeption prämiert.

Dusan T. Minic überzeugte mit der besten Gesamtleistung.

Ina Claßen konnte die Auszeichnung für ihre PR-Konzeption "Ein gutes Image ist alles. Ein integriertes Kommunikationskonzept für Henkel zur Positionierung als attraktive Arbeitgebermarke (Employer Brand Henkel)" entgegennehmen.

Der Deutsche PR-Preis 2007 wurde unterstützt durch: AUSSCHNITT Medienbeobachtung, Bertelsmann AG, Deutsche Post AG, BASF AG, Bayer AG, Fraport AG, Lanxess AG, PR-Journal, news aktuell, Cision Deutschland GmbH, Zimpel Verlag/GWV Fachverlage GmbH.

Ulrich Nies | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dprg.de
http://www.faz-institut.de/pr-preis

Weitere Berichte zu: GPRA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit

Antibiotikaresistenz zeigt sich durch Leuchten

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie