Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Balzan Wissenschaftspreise 2007 vergeben - Karlheinz Böhm erhält Balzan-Friedenspreis

04.09.2007
Der mit 1,22 Mio. Euro (2 Millionen Schweizer Franken) dotierte Friedenspreis der Internationalen Balzan Stiftung wird dieses Jahr an den Schauspieler Karlheinz Böhm für die erfolgreiche Arbeit seiner Stiftung "Menschen für Menschen" verliehen.

Ebenfalls wurden die Balzan Wissenschaftspreise verliehen.

Die vier jährlich verliehenen Wissenschaftspreise betragen jeweils eine Million Schweizer Franken (612.000 Euro). Zentrale Idee der Stiftung: Die Hälfte der Summe muss in Forschungsprojekte von Nachwuchswissenschaftlern investiert werden.

Die Preisträger 2007:

Völkerrecht nach 1945
Rosalyn Higgins (Großbritannien), Präsidentin des Internationalen Gerichtshofes Den Haag

"für ihre grundlegenden Beiträge zur Entwicklung des Völkerrechts seit dem Zweiten Weltkrieg, sowohl als Wissenschafterin wie als Richterin und Gerichtspräsidentin; für ihre klaren und präzisen, vernünftigen und konstruktiven, zugleich auch innovativen und wertorientierten, der Rechtsstaatlichkeit und den Menschenrechten verpflichteten Bücher, Dokumentensammlungen, Artikel und Gerichtsurteile; für ihre führende Rolle in der Stärkung und Weiterbildung des modernen internationalen Rechts".

Europäische Literatur (1000-1500)
Michel Zink (Frankreich) vom Collège de France Paris
" für seine grundlegenden Beiträge zum Verständnis der französischen und okzitanischen Literatur des Mittelalters als einem entscheidenden Kapitel in der Herausbildung der europäischen Literatur der Nachantike, für seine Neuinterpretation des Verhältnisses von mittelalterlicher und neuzeitlicher Literatur, für seine bahnbrechenden Initiativen, um die Literatur des Mittelalters wieder ins kulturelle Gedächtnis Frankreichs und Europas zurückzubringen".
Angeborene Immunität
Bruce Beutler (USA) und Jules Hoffmann (Frankreich), The Scripps Research Institute, La Jolla, Kalifornien und Académie des Sciences, Paris

" für ihre Entdeckung der genetischen Mechanismen, die der angeborenen Immunität zu Grunde liegen. In enger Zusammenarbeit haben sie eine neue Konzeption der molekularen Abwehrmechanismen entwickelt, welche alle Organismen, die primitivsten wie die hoch entwickelten, gegen Infektionsagenten aktivieren. Ihre Arbeiten führen zu vielversprechenden medizinischen Applikationen".

Nanowissenschaften
Sumio Iijima (Japan), Meijo University, Nagoya, für
"für seine Entdeckung der Kohlenstoffnanoröhrchen, insbesondere der einwandigen Kohlenstoffnanoröhrchen und die Erforschung ihrer Eigenschaften".
Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern
Karlheinz Böhm, (Österreich)
"für ein Lebenswerk im Dienst der Humanität und des Friedens, für ein ungewöhnliches persönliches Engagement, für ein ausserordentlich erfolgreiches Netz von konkreten Fördermassnahmen in Äthiopien, einem der ältesten und ärmsten Kulturländer der Erde".

Auch 13 deutsche Wissenschaftler wurden bereits geehrt, zuletzt Ludwig Finscher (2006) für seine hervorragenden Forschungsergebnisse im Bereich "Geschichte der abendländischen Musik seit 1600".

Die Preisverleihung findet am 23. November 2007 in Bern statt. Die Balzan-Preise übergibt der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, Bundesrat Pascal Couchepin.

Der Namensgeber der Stiftung, Eugenio Balzan (1874-1953), war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten Italiens im 20. Jahrhundert. Als Verlagsleiter und Miteigentümer der Zeitung "Corriere della Serra" sowie Vorstandsvorsitzender der Mailänder Scala unterstützte und förderte er großzügig kulturelle und wissenschaftliche Einrichtungen sowie Privatpersonen. Um sein Wirken fortzusetzen gründete seine Tochter Angela Lina Balzan 1957 die Internationale Balzan Stiftung.

Die Internationale Balzan Stiftung ist seit 1961 aktiv. Sie würdigt weltweit die Kultur und Wissenschaften sowie besonders verdienstvolle Initiativen für Humanität und Frieden. Die Stiftung vergibt jährlich vier Wissenschaftspreise: Je zwei gehen an den Bereich Geistes-, Sozialwissenschaften und Kunst; zwei weitere an die Fachbereiche Physik, Mathematik, Naturwissenschaften und Medizin.. Die Internationale Balzan Stiftung verfügt über zwei Sitze: Die Stiftung in Mailand befasst sich mit der Vergabe der Balzan Preise, die Stiftung in Zürich verwaltet das von Eugenio Balzan hinterlassene Vermögen.

Christoph Blase | idw
Weitere Informationen:
http://www.balzan.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie