Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandweiter Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft beginnt im September 2007

27.08.2007
Am 1. September beginnt der bundesweite Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft Herbst 2007. Der Wettbewerb hat das Ziel aus medizinwirtschaftlichen Geschäftsideen in nur drei Monaten einen vollständigen Businessplan zu machen und so die Unternehmensgründung zu vereinfachen.

Der Businessplan als wichtigste Grundlage für Finanzierungsgespräche, die Steuerung des neuen Unternehmens und die Planung der Unternehmensentwicklung entsteht im Rahmen des Wettbewerbs mit Hilfe von Mentoren und Spezialisten. Gleich nach Abschluss des Wettbewerbs entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury über die Vergabe von mehr als 60.000 Euro Preisgeld. Bereits heute zeichnet sich ein neuer Teilnehmerrekord ab.

Medizintechnik, Life Sciences sowie Dienstleistungen der Prävention, Rehabilitation, Wellness und Ernährung gehören zu den Schwerpunktthemen des bundesweiten Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft. Mit seinen Angeboten spricht der Wettbewerb Menschen mit einer Produkt- oder Geschäftsidee in der Zeit vor der Gründung und im ersten Jahr des Bestehens eines Unternehmens an und hilft ihnen ihren Businessplan zu schreiben und immer weiter zu verbessern. So entstehen erfolgreiche Unternehmen und damit neue Arbeitsplätze in der Zukunftsbranche Medizinwirtschaft.

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft setzt auf eine intensive Betreuung der Teilnehmer. Jeder Gründer kann auf das Fachwissen und die Erfahrung von speziell für den Wettbewerb akkreditierten Mentoren zurückgreifen. Rund 60 erfahrene Manager und Unternehmer hat die Startbahn Ruhr für diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe gewonnen. Verstärkt werden die Mentoren durch Spezialisten - unter anderem aus den Bereichen Patentrecht, Zulassungsfragen und Marketing. Durch ein umfangreiches Qualifizierungsangebot aus Seminaren und Workshops zu den verschiedenen Kapiteln des Businessplans unterstützt der Wettbewerb die Teilnehmer auf dem Weg zum optimalen Businessplan. Wegweisend ist auch die bundesweit einmalige Businessplan Zertifizierung. Ein von einem unabhängigen Zertifizierungsausschuss vergebenes Zertifikat belegt die Plausibilität und die Qualität des Gründungskonzepts.

Schon heute haben sich 51 Teams aus ganz Deutschland für eine Teilnahme registriert und warten gespannt auf den Beginn des Wettbewerbs. Gemeinsam mit der Startbahn Ruhr werden die Gründer dann beginnen, ihre Ideen und Visionen in einen fundierten Geschäftsplan zu verwandeln. Netzwerkkontakte und die Unterstützung durch das Startbahn Ruhr Team sorgen dafür, dass den Gründern viele Steine aus dem Weg geräumt werden und diese sich ganz auf den Erfolg ihrer Unternehmen konzentrieren können. Möglich gemacht wird der für die Teilnehmer kostenfreie Wettbewerb durch eine Förderung des Landes NRW und der EU.

„Wer beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft teilnimmt, legt eine wichtige Grundlage für seinen unternehmerischen Erfolg. Im Wettbewerb erhalten die Gründerinnen und Gründer vollkommen kostenfrei Leistungen, die sonst viele tausend Euro kosten würden. Zugleich sorgt der feste Abgabetermin dafür, dass man die wichtige Vorarbeit für die Gründung nicht auf die lange Bank schiebt“, erklärt Startbahn MedEcon Ruhr Geschäftsführerin Dr. Ute Günther das Potential des Wettbewerbs.

Begeistert ist auch Dr. Ingo Krisch, einer der Gewinner des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft Frühjahr 2007. „Ich kann jedem nur raten, wenn er eine gute Idee hat, zur Startbahn Ruhr zu gehen und zu schauen, ob er daraus ein Geschäftskonzept entwickeln kann“ empfiehlt der Physiker. Begeistert ist auch Frank Meyer, Teamleiter 3D-Antisense: „Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist ein unglaublich gutes Angebot für Neugründer, das mit Sicherheit Früchte tragen und der Allgemeinheit zugute kommen wird“ erklärt der angehende Unternehmer. Ab sofort ist die Anmeldung zum Wettbewerb im Internet möglich unter www.startbahn-ruhr.de.

Nähere Informationen und Bildmaterial:

Christian Kolb
Startbahn MedEcon Ruhr GmbH
Lindenallee 55
45127 Essen
Telefon: 02 01.240 535-15
Telefax: 02 01.240 535-30
E-Mail: kolb@startbahn-ruhr.de

Christian Kolb | Startbahn MedEcon Ruhr GmbH
Weitere Informationen:
http://www.startbahn-ruhr.de

Weitere Berichte zu: Businessplan Medizinwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung