Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandweiter Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft beginnt im September 2007

27.08.2007
Am 1. September beginnt der bundesweite Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft Herbst 2007. Der Wettbewerb hat das Ziel aus medizinwirtschaftlichen Geschäftsideen in nur drei Monaten einen vollständigen Businessplan zu machen und so die Unternehmensgründung zu vereinfachen.

Der Businessplan als wichtigste Grundlage für Finanzierungsgespräche, die Steuerung des neuen Unternehmens und die Planung der Unternehmensentwicklung entsteht im Rahmen des Wettbewerbs mit Hilfe von Mentoren und Spezialisten. Gleich nach Abschluss des Wettbewerbs entscheidet eine hochkarätig besetzte Jury über die Vergabe von mehr als 60.000 Euro Preisgeld. Bereits heute zeichnet sich ein neuer Teilnehmerrekord ab.

Medizintechnik, Life Sciences sowie Dienstleistungen der Prävention, Rehabilitation, Wellness und Ernährung gehören zu den Schwerpunktthemen des bundesweiten Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft. Mit seinen Angeboten spricht der Wettbewerb Menschen mit einer Produkt- oder Geschäftsidee in der Zeit vor der Gründung und im ersten Jahr des Bestehens eines Unternehmens an und hilft ihnen ihren Businessplan zu schreiben und immer weiter zu verbessern. So entstehen erfolgreiche Unternehmen und damit neue Arbeitsplätze in der Zukunftsbranche Medizinwirtschaft.

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft setzt auf eine intensive Betreuung der Teilnehmer. Jeder Gründer kann auf das Fachwissen und die Erfahrung von speziell für den Wettbewerb akkreditierten Mentoren zurückgreifen. Rund 60 erfahrene Manager und Unternehmer hat die Startbahn Ruhr für diese wichtige ehrenamtliche Aufgabe gewonnen. Verstärkt werden die Mentoren durch Spezialisten - unter anderem aus den Bereichen Patentrecht, Zulassungsfragen und Marketing. Durch ein umfangreiches Qualifizierungsangebot aus Seminaren und Workshops zu den verschiedenen Kapiteln des Businessplans unterstützt der Wettbewerb die Teilnehmer auf dem Weg zum optimalen Businessplan. Wegweisend ist auch die bundesweit einmalige Businessplan Zertifizierung. Ein von einem unabhängigen Zertifizierungsausschuss vergebenes Zertifikat belegt die Plausibilität und die Qualität des Gründungskonzepts.

Schon heute haben sich 51 Teams aus ganz Deutschland für eine Teilnahme registriert und warten gespannt auf den Beginn des Wettbewerbs. Gemeinsam mit der Startbahn Ruhr werden die Gründer dann beginnen, ihre Ideen und Visionen in einen fundierten Geschäftsplan zu verwandeln. Netzwerkkontakte und die Unterstützung durch das Startbahn Ruhr Team sorgen dafür, dass den Gründern viele Steine aus dem Weg geräumt werden und diese sich ganz auf den Erfolg ihrer Unternehmen konzentrieren können. Möglich gemacht wird der für die Teilnehmer kostenfreie Wettbewerb durch eine Förderung des Landes NRW und der EU.

„Wer beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft teilnimmt, legt eine wichtige Grundlage für seinen unternehmerischen Erfolg. Im Wettbewerb erhalten die Gründerinnen und Gründer vollkommen kostenfrei Leistungen, die sonst viele tausend Euro kosten würden. Zugleich sorgt der feste Abgabetermin dafür, dass man die wichtige Vorarbeit für die Gründung nicht auf die lange Bank schiebt“, erklärt Startbahn MedEcon Ruhr Geschäftsführerin Dr. Ute Günther das Potential des Wettbewerbs.

Begeistert ist auch Dr. Ingo Krisch, einer der Gewinner des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft Frühjahr 2007. „Ich kann jedem nur raten, wenn er eine gute Idee hat, zur Startbahn Ruhr zu gehen und zu schauen, ob er daraus ein Geschäftskonzept entwickeln kann“ empfiehlt der Physiker. Begeistert ist auch Frank Meyer, Teamleiter 3D-Antisense: „Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist ein unglaublich gutes Angebot für Neugründer, das mit Sicherheit Früchte tragen und der Allgemeinheit zugute kommen wird“ erklärt der angehende Unternehmer. Ab sofort ist die Anmeldung zum Wettbewerb im Internet möglich unter www.startbahn-ruhr.de.

Nähere Informationen und Bildmaterial:

Christian Kolb
Startbahn MedEcon Ruhr GmbH
Lindenallee 55
45127 Essen
Telefon: 02 01.240 535-15
Telefax: 02 01.240 535-30
E-Mail: kolb@startbahn-ruhr.de

Christian Kolb | Startbahn MedEcon Ruhr GmbH
Weitere Informationen:
http://www.startbahn-ruhr.de

Weitere Berichte zu: Businessplan Medizinwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten