Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reise in die Zukunft - Innovative Konzepte für das Lernen mit neuen Medien

22.08.2007
E-Learning Nachwuchswettbewerb startet

D-ELINA, der Nachwuchspreis des deutschen E-Learning Netzwerks D-ELAN e.V., startet in die dritte Runde. D-ELINA steht für den Deutschen E-Learning Innovations- und Nachwuchs Award. Prämiert werden Kon­zepte erfolgreicher und erfolgversprechender E-Learning-Anwendungen (Lern-Arrangements) in Wirtschaft, Hochschule, öffentlicher Verwaltung und Schulen. Bewerber können ab sofort ihre Beiträge einreichen. Verliehen wird der Preis am 29. Januar 2008 auf der LEARNTEC, der europäischen E-Learning-Leitmesse in Karlsruhe.

Gesucht werden innovative Konzepte und Produkte, deren „Marktreife“ bzw. Erprobung in der Praxis derzeit (noch) aussteht oder deren Entwicklung kürzlich abgeschlossen wurde und die bereits erste Praxistests erfolgreich bestanden haben. Im Blickpunkt stehen die Umsetzung und Anwendung zukünftig relevanter Technologien und die Berücksichtung und Weiterentwicklung geltender technologischer und qualitativer Standards. Preiswürdig ist zudem die wirkungsvolle Nutzung innovativer Tools (z.B. Social Software). Ausschlaggebend dabei sind vor allem der Innovationsgrad des Konzepts und der durchdachte Einsatz der Medien.

Beate Bruns, Mitglied des D-ELAN-Vorstands und Mitglied der Geschäftsleitung der time4you GmbH, kommentiert die Initiative, die in den letzten Jahren hochinteressante Projekte aus Wirtschaft und Forschung prämieren konnte: "Im Zuge der Globalisierung diskutieren Politik und Wirtschaft verstärkt den Standortfaktor Deutschland. Der Umgang mit Wissen und Lernen ist für die Wissensgesellschaft der entscheidende Erfolgsfaktor. Mit dem D-ELINA-Preis will der D-ELAN innovative Personen und Teams auszeichnen, die neue zukunftsfähige Konzepte und Methoden für die Wissensgesellschaft herausarbeiten und die Diskussion um praktikable Lösungen vorantreiben.“

Der D-ELINA 2008 richtet sich an junge Berufstätige, junge Unternehmen (nicht älter als zwei Jahre), junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, an Studierende sowie an Schülerinnen und Schüler. Neben attraktiven Geld- und Sachpreisen profitieren die Bewerber auch von direkten Kontakten zu potenziellen Arbeitgebern. Erstmalig werden die eingereichten Konzepte, Prototypen und Produkte auf einer Aktionsfläche im Rahmen einer „Zukunftswerkstatt“ auf der LEARNTEC 2008 der Fachpresse und Öffentlichkeit präsentiert. Sponsoren des D-ELINA sind neben EnBW, die Commerzbank AG und die LEARNTEC sowie D-ELAN Mitgliedsunternehmen. Im vergangenen Jahr waren dies die imc AG, das MMB Institut, die time4you GmbH und die WBS Training AG.

Beiträge können bis zum 15. November 2007 eingereicht werden. Eine hochkarätige Jury aus E-Learning- und Bildungsexperten unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Michael Nagy, FH Heidelberg, sichtet die Bewerbungen und benennt Nominierte und Preis­trä­ger. Die Überreichung des Preises erfolgt im Rahmen der LEARNTEC im Januar 2008 in Karlsruhe.

Die Teilnahmebedingungen sind unter www.d-elina.de zu finden.

D-ELAN, das Deutsche Netzwerk der E-Learning Akteure e.V., ist die Interessenvertretung in Sachen E-Learning im deutschsprachigen Raum.
D-ELAN repräsentiert die Akteursvielfalt der E-Learning-Branchenbereiche Content, Technologie und Service und versteht sich als offenes Netzwerk für alle professionellen E-Learning-Akteure aus Wirtschaft, Öffentlicher Verwaltung und Wissenschaft. Zentrales Ziel ist es, den Dialog zum Thema

E-Learning zwischen Anbietern, Nachfragern, Politik und Wirtschaft zu fördern und die Akzeptanz des digitalen Lernens in der Öffentlichkeit, bei Planungsverantwortlichen in Unternehmen und damit auch bei den Lernenden zu steigern. Mehr unter www.d-elan.de.

Pressekontakte:
Geschäftsstelle D-ELAN
Kruppstraße 82-100
45145 Essen
Axel Wolpert
Leiter der D-ELAN-Geschäftsstelle
wolpert@d-elan.net
Telefon: 02 01 – 809 08 04
Fax: 02 01 – 809 08 05
Mobil: 0172 – 208 43 58
Vorstand
c/o MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung
Folkwangstraße 1
45128 Essen

Axel Wolpert | D-ELAN
Weitere Informationen:
http://www.d-elan.de
http://www.d-elina.de

Weitere Berichte zu: D-ELINA E-Learning LEARNTEC MMB Wissensgesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften