Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rekordanmeldung beim Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2008

22.08.2007
Neuerungen im Bewerbungsverfahren ermöglichen Erlass der Teilnehmergebühr / Erste Entscheidung des neuen Jurygremiums

Am 16. und 17. August 2007 traf die vom Bundeswirtschaftsministerium neu berufene Jury erstmalig zur Beratung über die Vergabe des Designpreises der Bundesrepublik Deutschland 2008 zusammen. Die positive Resonanz der Preisträger vergangener Jahre und die nachhaltige Relevanz der Auszeichnung bei den Konsumenten haben für 2008 zu einer Rekordanmeldung von 1023 Erzeugnissen geführt.

Neben 744 Produkten wurden fast 280 Arbeiten aus dem Kommunikationsdesign nominiert. Da maximal nur 25 Auszeichnungen in Gold und Silber vergeben werden, verfügen die Preisträger über das werthaltigste Differenzierungsmerkmal in einem umkämpften Marktumfeld. Zur Bewerbung um die höchste offizielle Design-Auszeichnung in Deutschland sind ausschließlich Produkte und Kommunikationsleistungen zugelassen, die in den vorangegangenen fünf Jahren bereits national oder international für ihr Design mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Bei der Preisverleihung am 8. Februar 2008 zur Eröffnung der internationalen Messe Ambiente in Frankfurt wird auch eine Gestalter-Persönlichkeit geehrt.

Designpreis 2008

... mehr zu:
»Designpreis

Der Rat für Formgebung vergibt den Designpreis im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie jährlich an Unternehmen und Designer, deren Leistungen sich durch ein hohes Maß an Gestaltungsqualität, Gebrauchswert, ökologischer Qualität und Innovation auszeichnen. Zu den Bewertungskriterien äußerte sich am Rande der Jurysitzung Jurymitglied Roland Heiler, Managing Director des Porsche Design Studios: "Wie auch unseren Vorgängern in der Jury war es uns ein wichtiges Anliegen, die Auswahl- und Entscheidungskriterien mit einem Höchstmaß an Transparenz zu dokumentieren, erläutert Heiler die Preisvergabe. "Da alle 1023 eingesendeten Erzeugnisse bereits Preisträger sind, erfolgt die Abwägung auf einmalig hohem Niveau." Wegen seiner staatlichen Legitimation und des hohen Anforderungsprofils wird der seit 1991 vergebene Designpreis auch als "Preis der Preise" bezeichnet.

Jurymitglied Mirko Borsche (Bureau Mirko Borsche) begrüßt die offizielle Verfahrensneuerung nach der Diskussion um die Teilnehmergebühr bei Designwettbewerben. "Erstmalig können Designer und Designbüros einen Erlass der Teilnehmergebühr beantragen, wenn sie diese aus wirtschaftlichen Gründen nicht aufbringen könnten." Der Designer erachtet dies als einen wichtigen kommunikativen Schritt für größere Chancengleichheit.

Neue Jury

Das auslobende Bundeswirtschaftsministerium hat in die neue Jury namhafte Designer und Designexperten berufen, die für die Seriosität des Wettbewerbs und seine internationale Akzeptanz stehen. Achim Bölstler, Chefdesigner WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG Mirko Borsche, Bureau Mirko Borsche Johannes Erler, Vorstand Factor Design AG Prof. Dieter Gorny, Direktor Kreativwirtschaft der Ruhr 2010 GmbH Dr. Jochen Hahne, Geschäftsführer Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Roland Heiler, Managing Director Porsche Design GmbH Philip Mainzer, Geschäftsführer e15 Design und Distributions GmbH Nicole Srock-Stanley, Geschäftsführerin dan pearlman markenarchitektur GmbH Hannes Wettstein, Hannes Wettstein AG Moni Wolf, Designdirektorin Motorola Inc.

Verleihung, Katalog und Ausstellung

Der Designpreis 2008 wird am 8. Februar 2008 anlässlich der Eröffnung der internationalen Messe Ambiente in Frankfurt verliehen, es werden ca. 1.000 Gäste erwartet. Zur Verleihung erscheint ein umfangreicher Katalog im Birkhäuser Verlag, darüber hinaus werden alle Gewinner im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Die als Wanderausstellung geplante Präsentation wird im Anschluss an die Preisverleihung eröffnet und ist im kommenden Jahr an mehreren Orten im In- und Ausland zu sehen.

Nicole Vesting | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.designpreis.de

Weitere Berichte zu: Designpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit