Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frost & Sullivan Award für F-Secure

20.08.2007
F-Secure für innovative Vertriebsstrategie im weltweiten Anti-Viren Markt ausgezeichnet

Frost & Sullivan hat F-Secure mit dem Global Award for Distribution Strategy Leadership 2007 im Markt für Anti-Malware Produkte ausgezeichnet. Angesichts der Reife des Marktes und dem hohen Wettbewerb ist der Vertrieb ein Schlüsselfaktor für Wachstum.

„F-Secure hat die aufstrebenden Vertriebskanäle bereits vor einigen Jahren identifiziert und war dadurch in der Lage, stabile Beziehungen und zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den Vertrieb aufzubauen“, erläutert Katie Gotzen, Industry Analyst bei Frost & Sullivan. „Das Unternehmen baut seine Vertriebsstrategie auch weiterhin beständig aus und hat damit in diesem Bereich einen deutlichen Wettbewerbsvorteil erlangt.“

Ein neuer Absatztrend für den Verkauf von Sicherheitssoftware hat im Jahr 2006 an Fahrt aufgenommen. Internet Service Provider (ISPs) sind das Schlachtfeld der Zukunft für die Anbieter. Während dieser Vertriebskanal für viele Marktteilnehmer lange Zeit nur von untergeordneter Bedeutung war, hat F-Secure schon seit den späten neunziger Jahren erfolgreiche Modelle für Geschäftsbeziehungen zu ISPs realisiert.

... mehr zu:
»Geschäftsmodell »ISPs

Im Jahr 1999 hat das Unternehmen die erste „Sicherheit als Service“-Partnerschaft unterzeichnet. Darüber hinaus wurde im Jahr 2000 die Tochterfirma F-Secure Online Solutions (F-SOS) gegründet, die sich darauf spezialisiert hatte, Sicherheitsservices über ISPs anzubieten. Die F-SOS Geschäftseinheit wurde 2002 in F-Secure eingegliedert, um Synergieeffekte zu nutzen.

„Als Ergebnis dieser frühen Fokussierung auf den Service Provider Markt hat F-Secure eine führende Rolle in einem Markt inne, der jetzt zum entscheidenden Schlachtfeld wird“, erklärt Gotzen weiter. „Gegenwärtig unterhält das Unternehmen Partnerschaften mit annähernd 150 ISPs, darunter solch international bekannte Firmen wie France Telekom, TeliaSonera, Charter Communications in den USA, PCCW in Hong Kong, Optus in Australien, SingNet in Singapur und VSNL in Indien, und auch mit führenden Mobilfunkbetreibern wie Swisscom, Orange UK und T-Mobile.”

F-Secure hat seine Prozesse und sein Geschäftsmodell erfolgreich umstrukturiert, um diese an die Geschäftsmodelle von Service Providern anzupassen. Das Unternehmen hat ferner Erfahrungen mit den Abrechnungssystemen der Service Provider gesammelt.

„Das Unternehmen hat sich den monatlichen Abrechnungsmodellen der Service Provider angepasst“, bemerkt Gotzen. „Diese Flexibilität unterscheidet das Geschäftsmodell von der Geschäftspraxis der übrigen Anti-Malware Anbieter, die Jahreslizenzen verkaufen.“

Dem Service Provider Segment widmet das Unternehmen zahlreiche speziell zugeschnittene Vertriebsmarketing-Aktivitäten. Das jährlich durchgeführte Service Provider Event zieht sogar weltweit Teilnehmer an. Darüber hinaus engagiert es sich auch bei gemeinsamen Marketingaktivitäten mit den Service Providern. Die „SPA“ Webseite ist ein Beispiel hierfür.

„Zusätzlich zu einem attraktiven Geschäftsmodell bietet das Produktportfolio von F-Secure Telekommunikationsbetreibern Vorteile“, so Gotzen. „Das Unternehmen war zum Beispiel im Mobile Security Markt ein Pionier und bleibt hier auch weiterhin führend.“

F-Secure hat 2004 als erster Anbieter eine Lösung zum Schutz von Symbian OS Smartphones auf den Markt gebracht. Das Unternehmen hat seine Technologie seither weiter verfeinert und den Schutz im Oktober 2005 auch auf Windows Mobile 5.0 ausgeweitet. Zusätzlich wurde das Produkt „Mobile Security“ auf den Markt gebracht, das den Nutzern der weltweit am stärksten verbreiteten Mobile Computing Plattform Symbian S60 3rd Edition eine Firewall und Antivirenschutz für ihre Mobilgeräte bietet. Diese Produktlinie wird im Verlauf des Jahres 2007 auch auf Windows Mobile ausgeweitet.

Der Frost & Sullivan Award for Distribution Strategy Leadership wird jedes Jahr an das Unternehmen vergeben, das sich mit einer überlegenen Vertriebsstrategie in der Branche klar hervorhebt. Mit den Best Practices Awards zeichnet Frost & Sullivan Unternehmen in einer Vielzahl regionaler und globaler Märkte für außerordentliche Leistungen und überdurchschnittliche Ergebnisse in Bereichen wie Führung, technische Innovation, Kundenservice und strategische Produktentwicklung aus. Dazu vergleichen die Branchenanalysten Marktteilnehmer und bewerten ihre Leistungen anhand von detaillierten Gesprächen, Analysen und mit Hilfe von Sekundärerhebungen, um Erfolgsmethoden in der Branche zu identifizieren.

Über Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 26 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Über F-Secure

Die F-Secure Corporation bietet Unternehmen und Privatanwendern mehrfach ausgezeichnete Lösungen zum Schutz vor Viren und anderen Bedrohungen aus dem Internet und in mobilen Netzwerken. Die Produkte für Workstations, Gateways, Server und Mobiltelefone beinhalten Virenschutz und Desktop-Firewall mit Intrusion Prevention. Anti-Spam- und Anti-Spyware-Software. Appliances für Internetdienstanbieter rundet das Portfolio ab. Die schnellen Reaktionszeiten bei der Bereitstellung von Updates bei neuen Bedrohungen garantiert ein erfahrenes Team von weltweit anerkannten Virenforschern.

F-Secure, mit Hauptsitz in Helsinki, Finnland, wurde 1988 gegründet und ist seit November 1999 an der Börse in Helsinki notiert. Seitdem wächst das Unternehmen schneller als alle börsennotierten Mitbewerber. F-Secure unterhält Niederlassungen in Deutschland, den USA, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Schweden und Singapur und wird durch Partner in mehr als 50 Ländern weltweit vertreten. Auch große Internet Service Provider wie France Telecom, TeliaSonera und Charter Communications stellen ihren Kunden Sicherheitsprodukte von F-Secure zur Verfügung. F-Secure ist weltweit führend bei Schutzlösungen für Mobiltelefone; diese Lösungen werden von Netzbetreibern wie T-Mobile und Swisscom sowie von Handyherstellern wie Nokia angeboten.

Ständig aktuelle Informationen über die neuesten Viren sind im Weblog des „F-Secure Antivirus Research Teams“ unter der Internetadresse www.f-secure.com/weblog zu finden.

Weitere Informationen

F-Secure GmbH
Sandra Proske
Regional PR Manager, EMEA
Ganghoferstr. 29a
80339 München
Tel: +49 89 787 467 22
Fax: +49 89 787 467 99
E-Mail: sandra.proske@f-secure.com

Sandra Proske | F-Secure GmbH
Weitere Informationen:
http://www.awards.frost.com
http://www.f-secure.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsmodell ISPs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht „Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges
26.06.2017 | Kompetenzzentrum - Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

nachricht Hochschule Karlsruhe: mit speichenlosem Fahrrad Kreativwettbewerb gewonnen
26.06.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie

Digitalanzeige mit Touchscreen WAY-AX & WAY-DX von WayCon

27.06.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Krümmung einen Schritt voraus

27.06.2017 | Informationstechnologie