Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stuttgart gewinnt Formula Student Germany

13.08.2007
- Rennteam der Universität Stuttgart Sieger in Hockenheim
- 1.200 begeisterte Studierende beim Konstruktionswettbewerb
- Bester Newcomer: Universität Karlsruhe

Die Universität Stuttgart ist Sieger der diesjährigen Formula Student Germany am Hockenheimring. In einem spannenden Finale setzten sich die Schwaben gegen 53 internationale Studententeams durch. Auf den zweiten Platz fuhr der Vorjahressieger die TU Graz. Dritter wurde das Team des Joanneum Graz.

Insgesamt wetteiferten 1.200 Studierende an fünf Tagen in verschiedenen Kategorien um Punkte beim Konstruktionswettbewerb, der vom VDI Verein Deutscher Ingenieure zum zweiten Mal ausgerichtet wurde. Die Nachwuchsingenieure hatten ein Jahr Zeit, einen Rennwagen zu konstruieren und mussten sich vor einer Jury in Disziplinen wie Beschleunigung, Design und Kostenkalkulation bewähren.

Die Stuttgarter legten mit ihrem Boliden eine Strecke von 75 Metern in nur 4,21 Sekunden zurück, fuhren mit 53 Sekunden die schnellste Runde beim Ausdauer-Test und präsentierten ein überragendes Marketingkonzept. Bester Newcomer ist in diesem Jahr die Universität aus Karlsruhe. "Insgesamt haben wir ein weitaus höheres Niveau im Vergleich zum letzten Jahr festgestellt. Die Teams haben professioneller gearbeitet", freut sich Tim Hannig, Vorsitzender des Steering Commitee der Formula Student Germany. Zuspruch bekam der Wettbewerb sogar durch Prominenz. BMW Motorsportchef Dr. Mario Theissen zeigte sich begeistert über das Know How und die Leidenschaft der Studierenden. Der Sportsmanship Award ging an das Team der niederländischen TU aus Delft. In ihrer perfekt eingerichteten Werkstatt fertigten sie Tag und Nacht Ersatzteile, häufig auch für die anderen Teams. Auch das Thema Verbrauch wurde am Hockenheimring bewertet. Den Preis für den "Most Efficient Car" bekam die englische Universität Swansea.

Die Bedeutung der Formula Student Germany spiegelt sich in der breiten Förderung der Wirtschaft wider. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch Audi, BMW und Toyota Motorsports, Bosch, Brunel, Mahle, ThyssenKrupp, Dekra, EDAG, Siemens VDO, ZF Group und Solid Works sowie die Initiative SACHEN MACHEN.

Sven Renkel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise