Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stuttgart gewinnt Formula Student Germany

13.08.2007
- Rennteam der Universität Stuttgart Sieger in Hockenheim
- 1.200 begeisterte Studierende beim Konstruktionswettbewerb
- Bester Newcomer: Universität Karlsruhe

Die Universität Stuttgart ist Sieger der diesjährigen Formula Student Germany am Hockenheimring. In einem spannenden Finale setzten sich die Schwaben gegen 53 internationale Studententeams durch. Auf den zweiten Platz fuhr der Vorjahressieger die TU Graz. Dritter wurde das Team des Joanneum Graz.

Insgesamt wetteiferten 1.200 Studierende an fünf Tagen in verschiedenen Kategorien um Punkte beim Konstruktionswettbewerb, der vom VDI Verein Deutscher Ingenieure zum zweiten Mal ausgerichtet wurde. Die Nachwuchsingenieure hatten ein Jahr Zeit, einen Rennwagen zu konstruieren und mussten sich vor einer Jury in Disziplinen wie Beschleunigung, Design und Kostenkalkulation bewähren.

Die Stuttgarter legten mit ihrem Boliden eine Strecke von 75 Metern in nur 4,21 Sekunden zurück, fuhren mit 53 Sekunden die schnellste Runde beim Ausdauer-Test und präsentierten ein überragendes Marketingkonzept. Bester Newcomer ist in diesem Jahr die Universität aus Karlsruhe. "Insgesamt haben wir ein weitaus höheres Niveau im Vergleich zum letzten Jahr festgestellt. Die Teams haben professioneller gearbeitet", freut sich Tim Hannig, Vorsitzender des Steering Commitee der Formula Student Germany. Zuspruch bekam der Wettbewerb sogar durch Prominenz. BMW Motorsportchef Dr. Mario Theissen zeigte sich begeistert über das Know How und die Leidenschaft der Studierenden. Der Sportsmanship Award ging an das Team der niederländischen TU aus Delft. In ihrer perfekt eingerichteten Werkstatt fertigten sie Tag und Nacht Ersatzteile, häufig auch für die anderen Teams. Auch das Thema Verbrauch wurde am Hockenheimring bewertet. Den Preis für den "Most Efficient Car" bekam die englische Universität Swansea.

Die Bedeutung der Formula Student Germany spiegelt sich in der breiten Förderung der Wirtschaft wider. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch Audi, BMW und Toyota Motorsports, Bosch, Brunel, Mahle, ThyssenKrupp, Dekra, EDAG, Siemens VDO, ZF Group und Solid Works sowie die Initiative SACHEN MACHEN.

Sven Renkel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung