Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

kopal im "Computerworld Honors Program" ausgezeichnet

10.08.2007
Langzeitarchiv zählt zu den "New Heroes" der Informationstechnologie
Washington, D.C.: Hundert der weltweit größten Firmen der Informationstechnologie wählten kürzlich das unter der Federführung der Deutschen Nationalbibliothek betriebene Projekt "kopal - Kooperativer Aufbau eines Langzeitarchivs digitaler Informationen" in das "Computerworld Honors Program".
Die von kopal erreichte technologische Innovation wurde durch eine Medaille im Programm "A Search for New Heroes" ausgezeichnet und darüber hinaus für den "21st Century Award" im Bereich "Education" als Finalist nominiert. Die Preisverleihung fand am 4. Juni in Washington, DC, statt.

Im Rahmen des Computerworld Honors Program werden seit 1988 jedes Jahr in zehn Kategorien besonders zukunftsweisende Projekte ausgewählt. Die 50 Finalisten kommen aus einer Gruppe von 234 Projekten, die sich mit einer detaillierten Case Study beworben hatten. Diese online verfügbaren Informationen dokumentieren die durch das Projekt erreichte organisatorische und technologische Lösung für das Problem der Langzeitarchivierung digitaler Dokumente.

Mit der sich wandelnden Publikationskultur hin zu elektronischen Formaten ergeben sich für Kulturerbeinstitutionen wie Bibliotheken, Archive und Museen neue Herausforderungen. Laufend entstehen neue Formate, die von spezifischen Hard- und Softwareumgebungen abhängen, so dass ältere Daten unbenutzbar werden. Um die wertvollen digitalen Sammlungen langfristig zu erhalten und zur Verfügung stellen zu können, stellt kopal ein kooperativ entwickeltes und betriebenes Archivsystem bereit.

Das Archiv basiert auf der mandantenfähigen Software DIAS von IBM und der Open-Source-Software "kopal Library for Retrieval and Ingest" (koLibRI), die von der Deutschen Nationalbibliothek und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen entwickelt wurde. Betrieben wird das System bei der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG). Die SUB Göttingen und die Deutsche Nationalbibliothek nutzen das Archivsystem inzwischen im Routinebetrieb und spielen sukzessive ihre digitalen Sammlungen in das Archiv ein. Um diese technische Infrastruktur anderen Institutionen zur Nachnutzung anzubieten, hat kopal im Juni 2007 ein Servicekonzept mit unterschiedlichen Nutzungsmodellen vorgestellt. Dieses wird in einem intensiven Austausch mit ersten Interessenten an einer Nutzung des Archivsystems sukzessive weiterentwickelt.

... mehr zu:
»Nationalbibliothek

Das System kopal ergänzt mit seiner Technik das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Kompetenznetzwerk nestor (http://www.langzeitarchivierung.de), das ein nationales Konzept sowie Empfehlungen und Grundsätze für die Archivierung digitaler Daten erarbeitet. Der Aufbau des Langzeitarchivs kopal wurde vom BMBF bis Juni 2007 unterstützt.

Birgit Bott | idw
Weitere Informationen:
http://kopal.langzeitarchivierung.de/
http://www.cwhonors.org/about/event2007.htm
http://www.cwhonors.org/viewCaseStudy.asp?NominationID=173

Weitere Berichte zu: Nationalbibliothek

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften