Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Internationaler Architekturpreis für innovative Raumkonzepte erneut mit hoher Beteiligung

03.08.2007
- Jury wählt Preisträger aus
- Teilnehmer aus 26 Ländern
- Preisverleihung am 12. Januar 2008 auf der DOMOTEX HANNOVER

Bereits zum achten Mal werden die Preisträger für den bedeutendsten europäischen Architekturpreis für Innenraumgestaltung, den contractworld.award, gewählt. Mit insgesamt 50 000 Euro Preisgeld ist er zugleich die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Europa.

Nach einem zweitägigen Auswahlverfahren auf dem hannoverschen Messegelände stehen die Preisträger fest. Insgesamt 366 Projekte, davon 174 aus dem Ausland, wurden eingereicht, darunter aus Ländern wie Österreich, den Niederlanden, Italien, der Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Belgien, den USA, Japan und Südkorea (gesamt: 26 Länder).

Zahlreiche namhafte Büros aus Architektur und Innenarchitektur hatten sich mit ihren Arbeiten um den bedeutendsten europäischen Architekturpreis für innovative Raumkonzepte beteiligt.

Erstmalig werden zusätzlich zwei Sonderauszeichnungen für Projekte vergeben, die sich ausschließlich an Vertreter der "New Generation"

(Architekten/Innenarchitekten jünger als 40 Jahre) richten. Mit dieser Initiative möchte der Auslober die jüngere Generation der Architekten und Innenarchitekten weiter fördern und einen Fokus des diesjährigen contractworld.award auf innovative und avantgardistische Projekte dieser Altersgruppe legen. Dabei verzeichnete der contractworld.award 2008 mit 67 Einreichungen, davon 42 aus dem Ausland, eine bemerkenswert hohe Resonanz.

Aufgrund des sehr hohen Niveaus der Projekteinreichungen stellte die Jury neben den Preisträgern und Sonderauszeichnungen auch in diesem Jahr zusätzlich in jeder Kategorie eine Shortlist mit den jeweils Besten auf.

Die hochkarätige Jury setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Professor Dietmar Eberle, Lochau/Österreich, Professorin Julia Bolles-Wilson, Münster/Deutschland, als dessen Stellvertreter, Professorin Petra Kahlfeldt, Berlin/Deutschland, Andreas Ruby, Berlin/Deutschland, Professor Hrvoje Njiric, Zagreb/Kroatien, Rob Wagemans, Amsterdam/Niederlande, und Mirko van Den Winkel, Cavalicco/Italien.

Alle Jurymitglieder betonten während der zweitägigen Sitzung die ausgesprochen hohe Qualität der eingereichten Arbeiten. Frau Professorin Julia Bolles-Wilson vom Architekturbüro Bolles+Wilson betonte die "für einen deutschen Architekturpreis ungewöhnliche Vielfalt an Projekten, die Internationalität und erstaunlich hohe Qualität der eingereichten Arbeiten." So äußerte sich auch Frau Professorin Petra Kahlfeldt, Kahlfeldt Architekten: "Ich war ausgesprochen überrascht über die gestalterische Vielfalt und das große Qualitätsspektrum der eingereichten Arbeiten. Die Vielfältigkeit der Bauaufgaben verleiht dem contractworld.award einen besonderen Reiz, ebenso wie die enorme Internationalität mit Einreichungen aus 26 Ländern."

Der contractworld.award zeichnet innovative Raumkonzepte in vier Kategorien aus, die ein hohes Maß an Qualität, Funktionalität und Ästhetik sowie einen innovativen Umgang mit Raum, Material, Farbe und Oberfläche ausweisen:

1. Office/Büro/Verwaltung (75 Einreichungen)
2. Hotel-/Spa-/Gastronomiekonzepte (75 Einreichungen)
3. Shop/Showroom/Messestand (122 Einreichungen)
4. Bauten aus dem Bereich Education/Bildung/Kultur (94
Einreichungen)
Die prämierten Projekte werden während der contractworld vom 12.
bis 15. Januar 2008 in Hannover präsentiert. Ebenfalls stellen in Halle 4 im Rahmen der contractworld.exhibition Unternehmen ihre Produkte und neue Materialien für das Objektgeschäft in einem exklusiven Rahmen aus. Architekten und Innenarchitekten, Planer und Designer aus dem In- und Ausland treffen sich hier zum Ideenaustausch. Der parallel stattfindende contractworld.congress ist der größte jährliche Architekturkongress in Europa. Über 2 500 Architekten und Innenarchitekten nahmen zur vergangenen Veranstaltung an den Vorträgen und Fachkonferenzen teil. Mit seinem umfangreichen Programm zu den Themen Office, Hotel, Shop und Education/Bildung bietet er ein ideales Forum zum intensiven fachlichen Austausch mit international renommierten Experten.
Die Preisverleihung des contractworld.award findet am 12. Januar
2008 im Rahmen der DOMOTEX HANNOVER (12. bis 15. Januar), der weltweiten Leitmesse für Bodenbeläge, statt.

Anja Brokjans | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Architekturpreis Innenarchitektur Raumkonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik