Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Internationaler Architekturpreis für innovative Raumkonzepte erneut mit hoher Beteiligung

03.08.2007
- Jury wählt Preisträger aus
- Teilnehmer aus 26 Ländern
- Preisverleihung am 12. Januar 2008 auf der DOMOTEX HANNOVER

Bereits zum achten Mal werden die Preisträger für den bedeutendsten europäischen Architekturpreis für Innenraumgestaltung, den contractworld.award, gewählt. Mit insgesamt 50 000 Euro Preisgeld ist er zugleich die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Europa.

Nach einem zweitägigen Auswahlverfahren auf dem hannoverschen Messegelände stehen die Preisträger fest. Insgesamt 366 Projekte, davon 174 aus dem Ausland, wurden eingereicht, darunter aus Ländern wie Österreich, den Niederlanden, Italien, der Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Belgien, den USA, Japan und Südkorea (gesamt: 26 Länder).

Zahlreiche namhafte Büros aus Architektur und Innenarchitektur hatten sich mit ihren Arbeiten um den bedeutendsten europäischen Architekturpreis für innovative Raumkonzepte beteiligt.

Erstmalig werden zusätzlich zwei Sonderauszeichnungen für Projekte vergeben, die sich ausschließlich an Vertreter der "New Generation"

(Architekten/Innenarchitekten jünger als 40 Jahre) richten. Mit dieser Initiative möchte der Auslober die jüngere Generation der Architekten und Innenarchitekten weiter fördern und einen Fokus des diesjährigen contractworld.award auf innovative und avantgardistische Projekte dieser Altersgruppe legen. Dabei verzeichnete der contractworld.award 2008 mit 67 Einreichungen, davon 42 aus dem Ausland, eine bemerkenswert hohe Resonanz.

Aufgrund des sehr hohen Niveaus der Projekteinreichungen stellte die Jury neben den Preisträgern und Sonderauszeichnungen auch in diesem Jahr zusätzlich in jeder Kategorie eine Shortlist mit den jeweils Besten auf.

Die hochkarätige Jury setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Professor Dietmar Eberle, Lochau/Österreich, Professorin Julia Bolles-Wilson, Münster/Deutschland, als dessen Stellvertreter, Professorin Petra Kahlfeldt, Berlin/Deutschland, Andreas Ruby, Berlin/Deutschland, Professor Hrvoje Njiric, Zagreb/Kroatien, Rob Wagemans, Amsterdam/Niederlande, und Mirko van Den Winkel, Cavalicco/Italien.

Alle Jurymitglieder betonten während der zweitägigen Sitzung die ausgesprochen hohe Qualität der eingereichten Arbeiten. Frau Professorin Julia Bolles-Wilson vom Architekturbüro Bolles+Wilson betonte die "für einen deutschen Architekturpreis ungewöhnliche Vielfalt an Projekten, die Internationalität und erstaunlich hohe Qualität der eingereichten Arbeiten." So äußerte sich auch Frau Professorin Petra Kahlfeldt, Kahlfeldt Architekten: "Ich war ausgesprochen überrascht über die gestalterische Vielfalt und das große Qualitätsspektrum der eingereichten Arbeiten. Die Vielfältigkeit der Bauaufgaben verleiht dem contractworld.award einen besonderen Reiz, ebenso wie die enorme Internationalität mit Einreichungen aus 26 Ländern."

Der contractworld.award zeichnet innovative Raumkonzepte in vier Kategorien aus, die ein hohes Maß an Qualität, Funktionalität und Ästhetik sowie einen innovativen Umgang mit Raum, Material, Farbe und Oberfläche ausweisen:

1. Office/Büro/Verwaltung (75 Einreichungen)
2. Hotel-/Spa-/Gastronomiekonzepte (75 Einreichungen)
3. Shop/Showroom/Messestand (122 Einreichungen)
4. Bauten aus dem Bereich Education/Bildung/Kultur (94
Einreichungen)
Die prämierten Projekte werden während der contractworld vom 12.
bis 15. Januar 2008 in Hannover präsentiert. Ebenfalls stellen in Halle 4 im Rahmen der contractworld.exhibition Unternehmen ihre Produkte und neue Materialien für das Objektgeschäft in einem exklusiven Rahmen aus. Architekten und Innenarchitekten, Planer und Designer aus dem In- und Ausland treffen sich hier zum Ideenaustausch. Der parallel stattfindende contractworld.congress ist der größte jährliche Architekturkongress in Europa. Über 2 500 Architekten und Innenarchitekten nahmen zur vergangenen Veranstaltung an den Vorträgen und Fachkonferenzen teil. Mit seinem umfangreichen Programm zu den Themen Office, Hotel, Shop und Education/Bildung bietet er ein ideales Forum zum intensiven fachlichen Austausch mit international renommierten Experten.
Die Preisverleihung des contractworld.award findet am 12. Januar
2008 im Rahmen der DOMOTEX HANNOVER (12. bis 15. Januar), der weltweiten Leitmesse für Bodenbeläge, statt.

Anja Brokjans | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: Architekturpreis Innenarchitektur Raumkonzept

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics