Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschen für die Umwelt

23.07.2007
Sparkasse erhöht Stiftungsguthaben von 300 000 auf 500 000 Euro

Mit dem Umweltpreis zeichnet die Umweltstiftung der Sparkasse Karlsruhe seit nunmehr 28 Jahren wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte an der Universität Karlsruhe aus. Seit 1979 wird dieser Preis jährlich an mehrere Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler vergeben. Ausgezeichnet werden wissenschaftliche Arbeiten und Projekte, die zum Schutz der Umwelt und zur Lösung von Umweltproblemen beitragen.

Da die Resonanz auf den Umweltpreis in den vergangenen Jahren enorm war, hat die Sparkasse Karlsruhe am heutigen 20. Juli ihr Stiftungsguthaben von

300 000 auf 500 000 Euro erhöht. Damit „ist der Handlungsrahmen der Stiftung noch deutlich vergrößert“, freute sich Sparkassendirektor Michael Huber anlässlich der Unterzeichnung der Urkunde beim Rektor der Universität Karlsruhe, Professor Horst Hippler, der sich für das große Engagement bedankte. Damit sei es künftig zum Beispiel auch möglich, so Michael Huber, Forschungsarbeiten auch im Vorfeld oder in einem ergänzenden Projekt zu unterstützen.

... mehr zu:
»Umweltstiftung
Mit dieser Zustiftung erhöht sich das Gründungskapital der Umweltstiftung, die im Jahr 1979 mit 100 000 Euro begann, zum sechsten Mal. Anlässe für die Aufstockung waren in der Vergangenheit unter anderem das 175jährige Bestehen der Sparkasse Karlsruhe, die Eröffnung des Forschungszentrums Umwelt und das 175jährige Bestehen der Universität Karlsruhe. Die jetzige Erhöhung des Stiftungskapitals um 200 000 Euro ist jedoch die deutlichste Aufstockung.

Seit 1980 hat die Umweltstiftung 208.200 Euro an die Preisträger ausgeschüttet, ein Anreiz und Impuls für die Nachwuchsforscher, ihr Engagement im Bereich des Umweltschutzes fortzusetzen. Wie interdisziplinär die Umweltforschung mittlerweile ist, zeigt sich daran, dass die Bewerbungen aus verschiedenen Fachbereichen der Universität kommen. Dabei reichen die Fakultäten jeweils Dissertationen, Diplomarbeiten, Projektstudien und andere studentische Arbeiten als Vorschläge ein.

In diesem Jahr vergab die Stiftung 11 000 Euro an 6 Preisträgerinnen und Preisträger (siehe http://www.uni-karlsruhe.de/forschung/7358.php) mit sehr unterschiedlichen Forschungsthemen, die von der „Wettbewerbsfähigkeit der Wasserkraft in liberalisierten Elektrizitätsmärkten“ über die Gewinnung von Kraftstoffen aus Biomasse bis hin zu einem praxisorientierten Feuermanagement in Westafrika reichten.

Weitere Informationen:
Monika Landgraf
Presse und Kommunikation
Universität Karlsruhe (TH)
Telefon: 0721/608-8126
E-Mail: Monika.Landgraf@verwaltung.uni-karlsruhe.de

Monika Landgraf | Universität Karlsruhe (TH)
Weitere Informationen:
http://www.presse.uni-karlsruhe.de/7812.php

Weitere Berichte zu: Umweltstiftung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie