Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blitzartige Mikro-/Nanostrukturierung mittels "Laser-Interferenz-Metallurgie"

10.07.2007
Werner-Köster-Preis für Saarbrücker Materialforscher Professor Frank Mücklich

Der Saarbrücker Materialforscher Prof. Dr. Frank Mücklich wurde mit dem diesjährigen "Werner-Köster-Preis" der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde ausgezeichnet, gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Dr. Andrés Lasagni und Dr. Claus Daniel. Die Arbeitsgruppe erhielt den Preis für ihre Entwicklung der "Laser-Interferenz-Metallurgie", einer neuartigen Lasertechnik zur Mikro-/Nanostrukturierung von Materialoberflächen. Der Werner-Köster-Preis wird vom International Journal of Materials Research (Zeitschrift für Metallkunde) jährlich international ausgeschrieben.

Die Forschergruppe um Prof. Frank Mücklich konnte in zahlreichen Publikationen zeigen, dass durch die neu entwickelte Lasertechnik Mikro-/Nano-Architekturen erzeugt werden können, die in ihrer periodischen Geometrie und Präzision völlig neuartig sind. Sie weisen nicht nur überraschende und exakt steuerbare Reibungs- und Verschleißeigenschaften auf, sondern erlauben auch eine vielfältige physikalische, chemische und biologische Oberflächen-Funktionalisierung. Die Fotos im Anhang verdeutlichen, dass dabei sehr verschiedene Effekte genutzt werden können.

Die Umsetzung der Ideen wurde unmittelbar durch die großzügige Förderung im Rahmen des Alfried Krupp-Preises ermöglicht, den Prof. Frank Mücklich - als erster Materialforscher - vor einigen Jahren erhielt. Da die Arbeiten neben den Grundlagenerkenntnissen für manche Bereiche bereits eine hohe Anwendungsrelevanz erreicht haben, werden diese einerseits von der Volkswagenstiftung, andererseits aber auch in direkten Firmenkooperationen finanziert. Dabei entstanden bereits mehrere internationale Patentanmeldungen.

Dr. Claus Daniel ist inzwischen als Assistent-Professor am Oak Ridge National Laboratory (USA) tätig, Dr. Andrés Lasagni wurde soeben das Feodor-Lynen-Stipendium der Alexander-von-Humboldt Stiftung verliehen; er wird ab September in Kooperation mit Prof. Mücklich am weltbekannten Laserzentrum in Ann Arbor (USA) forschen.

Unter den Links zur Mediendatenbank sind folgende Fotos in Druckauflösung bereitgestellt:

Foto von der Preisverleihung unter:
http://www.uni-saarland.de/mediadb/presse/PM212Koester-Preis.bmp
Mit der Werner-Köster-Medaille ausgezeichnet: Prof. Frank Mücklich (l.) und Dr. Andrés Lasagni (r.). In der Mitte Dr. Frank Heinricht, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (Vorstand Hereaus AG).
Beispiele für verschiedene Mikro-/Nanostrukturierungen, die mittels Laser-Interferenz-Metallurgie innerhalb von Nanosekunden erzeugt werden können:

(Fotos: Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe/ Universität des Saarlandes)

http://www.uni-saarland.de/mediadb/presse/DotArray.tif
Großflächig periodische, metallische Noppenstruktur im Mikrometermaßstab, mit im Nanometerbereich einstellbarer Höhenskala, die beispielsweise definierte mechanische Flächenkontakte aber auch elektrische Eigenschaften gestattet.
http://www.uni-saarland.de/mediadb/presse/LatticeSurface.tif
Großflächig periodische Netzstruktur im Mikrometermaßstab, die sowohl die Kombination unterschiedlicher Metalle als auch definierte Höhenskalen im Nanometerbereich erlaubt.
http://www.uni-saarland.de/mediadb/pr0esse/KristallitArchitektur.tif
Großflächig periodische Kombination von Mikro- und Nanokristallisationen für mechanische, elektrische oder magnetische Anwendungen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Frank Mücklich
Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe
Tel: (0681) 302-2048
E-Mail: muecke@matsci.uni-sb.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-sb.de

Weitere Berichte zu: Mikro-/Nanostrukturierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

20.01.2017 | Materialwissenschaften

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit