Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prof. Dr. Uwe Lange aus der Abteilung Rheumatologie erhält hessischen Preis für „Exzellenz in der Lehre“

26.06.2007
Am Freitag, den 22. Juni wurde im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst die höchstdotierte Ehrung in Deutschland für herausragende akademisch Lehre überreicht.
Als einer von drei Preisträgern in der Kategorie „Preise an Einzelpersonen“ erhielt Prof. Dr. Uwe Lange, leitender Oberarzt der Abteilung für Rheumatologie der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim die mit jeweils 30.000 Euro dotierte Auszeichnung. Insgesamt wurden 47 Kandidaten für den Preis vorgeschlagen.

„Ich freue mich außerordentlich, dass Dr. Lange diese Auszeichnung zuerkannt wurde und habe Ihm dazu bereits meine herzlichsten Glückwünsche übermittelt“, kommentiert Prof. Dr. Ulf-Müller-Ladner, Chefarzt der Abteilung Rheumatologie an der Kerckhoff-Klinik die Ehrung. „Damit wird ein Leistungsträger an unserer Klinik geehrte, der sich nicht nur durch sein weit über das Übliche hinausgehendes Engagement in der Lehre, sondern auch durch seinen Einsatz für verbesserte Ausbildungsbedingungen für Studenten und junge Kollegen über viele Jahre verdient gemacht hat“.

Vor allem ist mit dieser Auszeichnung sein innovatives Engagement als hauptverantwortlicher Dozent für die Entwicklung, Implementierung und Durchführung des neuen Querschnittsfachs „Rehabilitation, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren“ am Fachbereich Medizin der Justus-Liebig-Universität Giessen geehrt worden. Im Rahmen dieses Ausbildungsteils im Studium der Medizin führt er physikalisch-medizinische Exkursionen durch, die sich durch einen großen Praxisbezug auszeichnen und sich bei Studenten der Medizin großer Beliebtheit erfreuen. „Mit diesem Querschnittsfach hat Dr. Lange ein Lehrinstrument geschaffen, das angehenden Medizinern das komplexe Feld der Rheumatologie sehr praxisnah vermittelt.

Gerade im Zusammenhang mit dem eklatanten Mangel an qualifizierten Rheumatologen ist die Bedeutung nicht hoch genug einzuschätzen“, so Müller-Ladner. Praxisnähe liegt auch dem Giessener Curriculum Innere Medizin (GICUMED) zugrunde, in dessen Rahmen Lange für das Problemorientierte Lernen zahl- und lehrreiche Kasuistiken erarbeitet hat. Alle Lehrmaterialien und Präsentationsfolien stellt er den Studenten dabei im Internet online zur Verfügung und schafft so optimale Voraussetzungen für die Lernarbeit und Vorbereitung auf Prüfungen. Aber auch für Weiterbildung fortgeschrittener Kollegen hat sich Lange intensiv eingesetzt: „Sein Lehrfilm zu Massagen, Unterwasserbewegungstherapie und Bindegewebsmassagen, den er mit Mitteln der Robert-Pitzer-Stiftung in Bad Nauheim eingewoben hat, gilt mittlerweile bundesweit als Muster-Lehrmedium zur Vermittlung von Lerninhalten in diesem Bereich“, erläutert Müller-Ladner.

... mehr zu:
»Rheumatologie

Lange selbst meint zu seiner Auszeichnung: “Natürlich freue ich mich sehr darüber. Diese Ehrung zu erhalten, stand als Beweggrund aber nicht im Vordergrund meines Tuns. Vielmehr sehe ich die Notwendigkeit, optimale Ausbildung bereit zu stellen, damit die Versorgung rheumatologischer Patienten in Deutschland künftig gesichert ist. Dazu muss dieses komplexe Feld adäquat vermittelt und Interesse und Neugierde bei den Studenten erzeugt werden. Damit dies gelingen kann, ist Spaß an der Sache ebenso wichtig, wie die Lernbedürfnisse der Studenten genau zu kennen.“

Der Erfolg gibt ihm recht: Lange erhält regelmäßig zahlreiche Briefe von Studenten, in denen seine Fähigkeiten zur Vermittlung von Wissen dankend gewürdigt werden.

Mit einer Gesamt-Fördersumme von 375.000 Euro ist der hessische Preis "Exzellenz in der Lehre" die höchstdotierte Ehrung dieser Art in Deutschland. Für die Auszeichnung, die in Zukunft jährlich verliehen wird, hat das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst Preisgelder in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung gestellt. Weitere 125.000 Euro kommen von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Der Preis wurde von dem hessischen Minister für Wissenschaft und Kunst Udo Cords und dem Geschäftsführer der Hertie-Stiftung, Prof. Dr. Michael Madeja übergeben.

Pressekontakt:
Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartnerin: Eva Sauer
Tel.: 06032 / 996.2554
Fax: 06032 / 996.2436
Email: e.sauer@kerckhoff-klinik.de

Dr. Berend von Thülen | C3 Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.kerckhoff-klinik.de

Weitere Berichte zu: Rheumatologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau