Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Ideen für Kreditmanagement / Preisträger des 4. Postbank Finance Awards stehen fest

25.06.2007
Die Deutsche Postbank hat heute in Bonn drei Studententeams aus Innsbruck, Karlsruhe und Dortmund mit dem Postbank Finance Award 2007 ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung will die Postbank Studenten aller Fachrichtungen ermutigen, sich mit aktuellen Fragen der Finanzwirtschaft zu beschäftigen. Das Preisgeld fließt zu 80 Prozent in die Ausstattung der prämierten Hochschulen. Der mit 70.000 Euro höchstdotierte deutsche Hochschulpreis wurde bereits zum vierten Mal vergeben.

38 Arbeitsgruppen von 32 Universitäten und Fachhochschulen aus Deutschland und Österreich nahmen am diesjährigen Wettbewerb teil.

Die Projektarbeiten beschäftigten sich mit dem Thema Kreditrisikomanagement. Die Studenten waren aufgefordert, Vorschläge für optimale Informationssysteme aus internen und externen Ratings für die Finanzwirtschaft zu entwickeln. Die Nachwuchs-Finanzexperten arbeiteten die Unterschiede zwischen internen und externen Ratings heraus und suchten Synergieeffekte. Gleichzeitig stellten sie dar, wie Bonitätsurteile für Kapitalgeber zuverlässiger und transparenter gestaltet werden können. "Die deutsche Finanzwirtschaft ist seit einigen Jahren einem grundlegenden Wandel unterworfen. Die EU-Richtlinie zum Eigenkapital von Banken wirft zahlreiche Fragen nach einem optimalen Miteinander interner und externer Ratings auf.

Der Postbank Finance Award ist ein gutes Forum, diese Diskussion mitzugestalten", so Prof. Dr. Wulf von Schimmelmann, der Vorsitzende des Vorstands der Deutschen Postbank AG.

... mehr zu:
»Finanzwirtschaft

Die Preisträger und ihre Ideen

Den 1. Preis in Höhe von 40.000 Euro gewannen Jan Patrick Fleck, Christian Merx und Benjamin M. Theurer von der Innsbrucker Leopold-Franzens-Universität. Unterstützt von Prof. Dr. Matthias Bank befassten sich die Studenten mit der Kombinierbarkeit von Ratings.

Mit ihrer Arbeit unter dem Titel "Optimierung von internen Bankenratings durch systematische Integration des Informationsgehalts externer Ratings" überzeugten die Österreicher durch methodische Vorgehensweise und gelungenen Praxisbezug.

Der 2. Platz, dotiert mit 20.000 Euro, ging an Marwan El Chamaa, Stefan Helber, Daniel Herzig, Jonathan Nickels Küll und Johannes Rudek. Die Studenten der Technischen Hochschule Karlsruhe entwickelten mit Prof. Dr. Marliese Uhrig-Homburg ein neues Zertifizierungskonzept für externe Ratings. Der Nutzen des Konzepts liegt in der Steigerung einer Vergleichbarkeit externer Ratings.

Darüber hinaus werden Markthemmnisse für günstige Neuanbieter abgebaut.

Über den 3. Preis und 10.000 Euro konnten sich Swaantje Casjens, Frederik Kramer, Thomas Mollenhauer und Ronja Walter freuen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Walter Krämer erarbeiteten die Studenten der Universität Dortmund ein Rechenmodell, das aus verschiedenen Ratings Optimalschnittmengen bildet. Zur Veranschaulichung der unterschiedlichen Ratingmethoden werden zahlreiche gute Beispiele genannt.

Ausgewählt wurden die Preisträger von einer siebenköpfigen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Den Vorsitz hatte Prof. Dr.

Günter Franke von der Universität Konstanz.

Der Wettbewerb

Der Postbank Finance Award wird seit 2003 jährlich ausgeschrieben.
Ziel ist es, unter dem Motto "Zukunft verstehen - Zukunft gestalten"
innovative und wissenschaftlich fundierte Antworten auf aktuelle finanzwirtschaftliche Fragen zu fördern. Durch den Award will die Postbank den teilnehmenden Studierenden darüber hinaus Anregung und Hilfestellung für die weitere Studien- und Karriereplanung bieten.

Hartmut Schlegel | Deutsche Postbank AG
Weitere Informationen:
http://www.postbank.de/finance-award

Weitere Berichte zu: Finanzwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student
24.11.2017 | Universität des Saarlandes

nachricht Signal-Shaping macht Bits und Bytes Beine
23.11.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie